www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega8 ohne Signature ID??


Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe angefangen, das Tutorial nachzubauen.
Es scheitert gleich am Anfang.

Ich hab die Schaltung so aufgebaut.

Als Programmer nutz ich den mysmartUsb.

Wenn ich jetzt versuche, die Signature ID auszulesen (was z.B. der 
CodeVision  und der avrdude immer macht), dann bekomme ich nur absoluten 
Müll, zb 00 00 00.

Das Problem habe ich bei etlichen Atmega8's.

Kann mir einer sagen, was da verkehrt läuft?
Der Programmer ist in Ordnung, ich kann damit flashen. Aber eben nicht 
die Schaltung, die ich selber bauen will...

Danke und Gruß
Christoph

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie jetzt?
Auf dem myAVR-Board klappt das Auslesen der Signature-Bytes, auf Deinem 
Eigenbau-Board klappt es nicht?

Wenn das so ist, dann hast Du vermutlich Fehler in Deinem 
Eigenbau-Board. z.B.:
- vergessene Abblock-Kondensatoren an der Betriebsspannung
- vergessener Widerstand zwischen Reset und Vcc
- Fehler am Quarz bzw. dessen Kondensatoren (die von myAVR
  mitgelieferten Mega8 sind im Gegensatz zu neuen AVRs anderer
  Herkunft auf Betrieb mit externem Quarz gefust)
- Belastung der ISP-Leitungen mit anderer Peripherie
- andere Fehler am Layout

...

Autor: Andreas Kramer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tipp auf den Fehler den ich früher auch mal gemacht hab und auch 
immer n fehlerhaftes Signaturbyte bekommen hab. Schau mal nach ob du den 
Atmega8 richtigherum in der Schaltung hast. Mir hat das früher mal 2 
Tage Kopfzerbrechen gebracht weil man an sowas einfach nicht denkt.

Gruß Andreas

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die Schaltung nach dem Tutorial aufgebaut.
Mittlerweile zum dritten Mal.

Es geht einfach nicht.

Der Quarzoszi schwingt, der Atmega sitzt richtig herum drin, Drähte sind 
kurz gehalten, der Programmer läuft.

Abblockkondensatoren und der Reset Widerstand sind da.

Ich habe nicht das myAvr Board, kann also nicht sagen, ob die Atmegas 
evtl schon alle im Arsch sind. Ich wüsste allerdings nicht wodurch.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph wrote:
> Ich hab die Schaltung nach dem Tutorial aufgebaut.
> Mittlerweile zum dritten Mal.
>
> Es geht einfach nicht.

Angebot:
Schick's her (mit Rückporto), ich prüf's durch und setze (falls 
erforderlich) die Mega8 mittels STK500 auf Auslieferungszustand.

>
> Der Quarzoszi schwingt, der Atmega sitzt richtig herum drin, Drähte sind
> kurz gehalten, der Programmer läuft.
>
> Abblockkondensatoren und der Reset Widerstand sind da.
>
> Ich habe nicht das myAvr Board, kann also nicht sagen, ob die Atmegas
> evtl schon alle im Arsch sind. Ich wüsste allerdings nicht wodurch.
                  ^^^^^^^^

Kiekelt das nicht??? ;-)

...

Autor: Dirk Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht denn dein Schaltplan (als gif/jpeg) aus? Evtl. findet sich da 
ja ein Fehler (wenn nicht 1:1 übernommen). Hast du das ganze selbst 
geätzt, oder fleigend aufgebaut? Keine Kurz-/Leiterschlüsse oder 
Unterbrechungen?

Dirk

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schaltplan ist der aus dem Tutorial 
(http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/e/eb/Mega...).

Ich habs auf einem Breadboard aufgebaut.
Meinst du, eine geätzte Platine könnte helfen...?

Autor: AvAvA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lad' doch mal ein Foto von deinem Breadboard hoch. Vielleicht sehen wir 
ja was.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Quarz, das ist ein fertiger Quarzoszillator. Bei dir aber 
angeschlossen, als wäre es ein Quarz.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, Irrtum. Aber ich blicke bei deiner Verdrahtung von Strom und Masse 
nicht durch, Für sowas sind normalerweise die Leisten links und rechts 
zuständig.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider sind es bei mir keine durchgehenden Leisten, sondern immer nur 
diese 10er Blöcke.

Nochmal (hoffentlich übersichtlicher) aufgebaut:

http://img339.imageshack.us/my.php?image=dsc01502en2.jpg

Und Danke für die Mühe!

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut eigentlich soweit ganz gut aus. Mit wieviel KHz/MHz arbeitet denn 
der Programmer? Die ISP-Frequenz darf nur ein Bruchteil (1/4) des Taktes 
betragen, und der Mega8 wird mit einem internen Oszillator von effektiv 
1MHz geboren.

Autor: Frank Erdrich (erdi-soft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal spasseshalber MISO und MOSI vertauscht?

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ak: Die ISP Frequenz bekomme ich aus der Baudrate, oder?
Die hab ich momentan auf 19200 Baud.

Wenn die Überlegung stimmt, wären das ja grad mal 19 kHz.


MOSI und MISO vertauschen bringt nix.

Autor: Frank Erdrich (erdi-soft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Software zum programmieren benutzt du?
Wird der Programmer wirklich erkannt?
Sind die DIL-Switches richtig gesetzt?
Blinken die LEDs auf dem Programmer-Board (sprich: rote LED an und grüne 
blinkt, wenn was übertragen wird)?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung, ich weiss nicht was für einen Programme du verwendest. Bei 
STK500 und Kompatiblen ist das einstellbar und nicht von der Baudrate 
abhängig.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frank: Ich hab avrdude und CodeVision versucht. Die Leds blinken, die 
DIPSchalter sind richtig gesetzt.

Ich kann mit dem Programmer den ct'Bot flashen, ohne Probleme!
Aber wenn ich damit den Atmega8 auch nur lesen will kommt wie gesagt 
nicht mal ne Signature ID rüber.

Der Programmer ist der mySmartUSB. Wie stellt man denn beim STK500 die 
Frequenz ein? Vielleicht gibts was ähnliches...

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch AVRStudio liefert nur 00 00 00 als Signatur...

Wie gesagt, ich steck das Kabel einfach nur auf den ct'Bot um und der 
wird richtig erkannt...

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR Studio  Tools  Program AVR  Connect  STK500,AVRISP  Board  ISP 
Freq.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haste mal bei myavr.de nachgefragt, ob der Programmer das Auslesen der 
Signaturebytes überhaupt unterstützt? Die Firmware ist zwar an AN910 
angelehnt, aber doch eine Eigenentwicklung von myavr. Es ist durchaus 
denkbar, dass sie nicht alle Funktionen unterstützt. Auf meinem alten 
500er Toshiba-Laptop unter Win98SE lässt sich nichtmal deren Treiber 
installieren...

...

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, den Atmega32 des ct-Bot kann ich damit bearbeiten und auch 
seine Signatur auslesen.

Autor: Steene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Junge,

bevor du jez noch länger rumprobierst und nix klappt:
Bist du noch hier im Norden?
Sonst komm doch einfach mal bei mir vorbei und dann checken wir mal ob 
ich das ganze zum laufen bekomme...
(Oder du gibst es Seb mal mit - ich glaub der is mit seinem 
Assembler-Kram immer mal wieder inner FH)

Gruß,
Steene aka Sebba

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.