www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tachogeber mit Hallsensor


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,
habe folgendes Problem: Bei meinem Tachogeber (Mopped) ist ein 
Hallsensor eingebaut der Löcher in der Bremsscheibe abfühlt. Der 
Hallsensor ist leider defekt, hat einen Kurzschluss. In Reihe zu den 5V 
ist ein SMD Widerstand geschaltet, den hat es zerlegt.
Alles klar dachte ich und hab mir einen baugleichen TLE4905 besorgt und 
auch verschiedene andere beim großen C und R.
Wichtig: Original war ein Stabmagnet hinter dem Sensor der direkten 
Kontakt hatte und beim Annähern der Bremsscheibe an der anderen Seite 
schaltete.


Problem nun: Egal welchen Sensor ich nehme, die schalten alle immer 
schon wenn ich den Magneten nur in die Nähe bringe. Die originale 
Montage direkt hinter dem Sensor ist unmöglich.  Wenn ich den Magneten 
im Abstand montiere so ist es ein totaler Fummelkram eine Position zu 
finden wo der Sensor gerade nicht schaltet und dann mit einem 
Ferromagnetischen Material das Schalten auszulösen. Auch Versuche mit 
einem schwächeren Magneten waren unbefriedigend, ich komme nicht auf 
einen Fühlabstand von etwa 4mm, ich muß ganz nah dran bis es schaltet.
Wer kennt sich da aus? Wo bekomme ich so einen Sensor? Die Dinger die 
ich gefunden habe sind alle recht ähnlich, manche merken sich auch den 
Magnetismus und schalten erst bei Umkehrung des Feldes wieder ab. Aber 
die richtige Empfindlichkeit finde ich nicht. Dachte auch schon daß der 
Widerstand in der Versorgungsleitung zur Reduzierung der Empfindlichkeit 
diente, aber auch Experimente dahin gingen schief.
HILFE!!

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal beim blauen C nach der Nr. 182853-29
Der sollte funktionieren!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,
das ist so ähnlich wie ich es brauche. Aber der Sensor braucht 8-20V und 
ich hab nur 5V.
Außderdem ist der recht groß verglichen mit dem Originalteil und der 
offene Kollektor fehlt auch (könnte ich aber nachbilden). Gibt es so 
etwas nicht für 5V mit einem o.K. Ausgang?

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du keine 12V am Moped? ich kenne die neuen 'Popperklos' nicht, aber 
ich dachte zumindest die Beleuchtung läuft mit 12V, den Ausgang kannste 
dann per Optokoppler die 5V schalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.