www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MC 8051


Autor: Frank Müller (frank_mueller)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe jetzt ein Semester lang Mikrocontroller 8051-Familie gehört!nun 
stehen die Klausuren an, und ich habe versucht einige Aufgaben zu 
lösen,bei denen im Dateianhang bin ich mir aber recht unsicher,ob die so 
richtig sind!Vielleicht kann mir einer helfen und sagen,ob die 
Ergebnisse die unter den Aufgaben stehen korrekt sind!Danke schon mal im 
Voraus!

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell mal lieber konkrete Fragen wo die Unsicher bist,
sonst löscht man den Tread (wär nicht der erste)

Autor: Frank Müller (frank_mueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wie?Ich habe doch konkrete fragen gestellt!Habe die Aufgabe gepostet 
und darunter meine Lösung!ist ja im endeffekt immer die gleiche 
Formel,ich nehme meine 5 Volt und ziehe davon bei Output Low Voltage die 
Max 0,45 Volt und die Spannung ab und teile das ganze durch I OL!Ich 
würd gern wissen,ob das so richtig ist!Weil bei zwei Bsp.sind da 8 
Lampen angegeben(einmal wo nur 4 benutzt werden,einmal wo alle 8acht 
angeschlossen werden),ob ich da noch was durch 4 bzw.8 teilen muss,oder 
ob das so wie ich es gerechnet hab richtig ist.

Autor: Thomas grübelt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgenwie sind die ganzen Aufgaben etwas "seltsam" formuliert. Spätestens 
bei Aufgabe 3 würde sollte der Professor sein Gehalt besser an seinen 
Arbeitgeber zurückgeben !!!!! Was soll das ?

Thomas

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist in der Tat seltsam.

> bei Aufgabe 3 würde sollte der Professor sein Gehalt besser an seinen
> Arbeitgeber zurückgeben !!!!!

Da stimme ich voll zu ;-))

Außerdem gehts mehr um das Ohmsche Gesetz, mit MC's hat das nichts zu 
tun.

Autor: Markus 8051 (markus_8051)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, ich vermute mal, die Aufgabe ist so zu verstehen, daß nicht nur die 
maximale Belastung pro Portpin, sondern auch des gesammten Ports, bzw, 
µCs mit einbezogen werden soll. Deshalb die Angaben: "Eine geeignete 
Software schaltet maximal 4 LEDs gleichzeitig an."

Allerdings ist das ganze wirklich etwas praxisfremd. Ich gehe 
normalerweise von dem Strom aus, den die LED benötigt, und nicht was der 
µC liefern kann. Da gibt es dann höchstens hinterher noch einen kurzen 
Check, ob die Strom-/Leistungsbilanz am µC stimmt.

Gruß,
Markus_8051

Autor: Frank Müller (frank_mueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber nehmen wir mal an,mit Hilfe dieser Software ist es möglich 4 Lampen 
anzuschließen!Der gesamte Port kann 26mA aufnehmen,die maximale 
belastung pro Portpin ist aber nur 3,2mA!Wenn ich jetzt den Widerstand 
ausrechnen möchte,nehme ich dann die maximale Belastung des 
Portpins,also 3,2mA oder die maximale Belastung des gesamten Port/Anzahl 
der Lampen,also hier 26mA / 4 =6,5mA?

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal das Datenblatt an:

http://www.keil.com/dd/docs/datashts/atmel/at89s52_ds.pdf

Aufgabe 3 ist absurd, die Ports können gegen GND Leistung bringen aber 
nicht im HIGH Zustand.

Franks Aussage:
Aber nehmen wir mal an,mit Hilfe dieser Software ist es möglich 4 Lampen
anzuschließen!Der gesamte Port kann 26mA aufnehmen,die maximale
belastung pro Portpin ist aber nur 3,2mA!Wenn ich jetzt den Widerstand
ausrechnen möchte,nehme ich dann die maximale Belastung des
Portpins,also 3,2mA oder die maximale Belastung des gesamten Port/Anzahl
der Lampen,also hier 26mA / 4 =6,5mA?

Ich denke er meint die Belastung des Port aber wie gesagt, die Fragen 
sind ohne deinen Prof. zu kennen eher ein Ratespiel.

Denk an UD.

Frage 3: Port0 benötigt Pullups, kann also sein das er das hören will 
?!?!

Autor: Markus 8051 (markus_8051)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, wenn es um die Belastung geht, nimmt man natürlich immer den 
kleinsten Wert. Allerdings finde ich die 3,2mA pro Prtpin etwas wenig. 
Da der 8051 open-drain Ausgänge hat, sollte der zulässige IOL etwas 
höher sein. Sonst macht es ja auch keinen Sinn, zusätzlich eine maximale 
Last für den ganzen Port und den ganzen µC anzugeben, wenn man die mit 
den Einzellasten der Portpins eh nicht erreichen kann.

Markus_8051

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Joe

>Frage 3: Port0 benötigt Pullups, kann also sein das er das hören will
>?!?!

Kann es ein dass die Diode nur falsch gepolt ist?

MFG
Falk

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja ;-)) P0 benötigt bei 8x51 Typen nen Pullup, die Diode ist definitv 
verkehrt herum aber das ist ja relativ ;-))

Mich würde der Prof. interessieren.

> Ich habe jetzt ein Semester lang Mikrocontroller 8051-Familie gehört!

Mehr als dieses Portgedöns habt ihr nicht gemacht ??

Autor: Frank Müller (frank_mueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar haben wir mehr gemacht,aber Assembler-Programmierung und Co sind 
nicht so schwer,das einzige was mich stutzig macht sind diese 
Aufgaben...

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank Müller

>Na klar haben wir mehr gemacht,aber Assembler-Programmierung und Co sind
>nicht so schwer,das einzige was mich stutzig macht sind diese
>Aufgaben...

Die auch recht akademisch sind. Wenn ein Port ne LED treibt spielen 
gültige Logikpegel am Ausgang keine Rolle mehr.

MfG
Falk

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nun ins Datenblatt gesehen ?

under steady state per port pin 10mA

maximum per 8 BIT Port 1,2,3 15mA

P0 ? findest du bestimmt selbst heraus.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Letzter Tip: Aufgabe 4 Lösung = 960 Ohm. Aufgabe 1 = 4,1 Ohm

Autor: Frank Müller (frank_mueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Aufgabe 4 ist klar,da teile ich dann durch den Gesamtport/Anzahl 
Lampen!
Aber Aufgabe 1 4,1 Ohm?Ist das nicht einfach Vcc - Vol MAX(also 0,45V) 
geteilt durch   Iol(bei Port 1 sind das dann 1,6mA)
Das wäre (5 V - 0,45 V) / 1,6mA?????

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du liest das Datenblatt nicht ?

> under steady state per port pin 10mA

> maximum per 8 BIT Port 1,2,3 15mA

muß mich schon selbst zitieren.

In der Aufgabe steht, an anderen Portpins ist nichts angeschlossen. Nu 
wirds akademisch, welchen Strom hättens gern ?

Autor: frank_mueller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon ins Datenblatt geschaut,nur da gefordert ist zum einen 
P1.0 und das im LOW Zustand maximal 0,45 V erreicht werden sollen muss 
ich doch 1,6mA nehmen????Also 5V-0,45V /1,6mA
Hab den Teil des Datenblattes noch mal angefügt!10mA sind doch max 
zulässig,erfüllt dann aber nicht die Bedinung..oder?

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er stellt die Frage nach dem minimalen Lastwiderstand bei Verwendung nur 
eines PIN.

Mit anderen Worten, wie muß R bemessen sein damit der Baustein nicht 
zerstört wird ? Für mich sieht das nach 10mA aus.

Wie dem auch sei, nachher bin ich der Grund für dein Prüfungsergebnis. 
Also, suchs dir aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.