www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kommunikation: Windows-Anwendung - externer Mikrocontoller


Autor: Thomas Fürst (thmsfrst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man über eine Windows Anwendung über einen
Schnittstelle/Port (z.B. USB) ein Firmware-Programm auf einem
externen Mikrocontoller starten. Wie sieht diese Kommunkikation aus?
Kann man einfach sowas wie ein Startadresse (mit einem Write oder
Read-Befehl) aufrufen, geht es über einen Interupt oder muß der
Mikrocontroller immer im polling-Modus sein um auf den Port reagieren
können?
Gibt es dazu irgendwelche Literatur oder Informationen im Internet.

Mit besten Grüßen

thmsfrst

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,
   das hängt vom verwendeten Mikrocontroller ab. Viele unterstüzen einen 
Bootload-Modus, der etwa dem entspricht was du möchtest.
Nicht alle erlauben es aber das Programm direkt zu starten.(aber 
meistens schon)
Das sind Controller, die definitiv einen Bootloader unterstüzen(selbst 
getestet):
8051 - PAULMON2
AVR  - diverse Bootloader (Achtung: FLASH-Speicher nur ca. 10.000 mal 
löschbar)
68HC11 - fest Integriert (nicht getestet)
ARM7 - fest Integriert oder diverse Bootloader

Gruß,
  SIGINT

Autor: Thomas Fürst (thmsfrst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube das hilft mir nicht richtig weiter, aber Danke für die 
schnelle Antwort.
Mit dem Bootloader kann man wohl eher Speicher programmieren, was ich 
gesehen habe. Ich wollte eher einen uC ansprechen vom PC aus über eine 
Schnittstelle. Ich habe mir gerade ein paar Bücher bestellt, die 
hoffentlich weiterhelfen.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine möglichkeit wäre jetzt (sehr simpel), du könntest die Reset leitung 
des µC über die Serielle schnittstelle steuern (eine der 
Ausgangsleitungen nutzen)

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähhh,
  ich will ja nichts sagen... aber einen Bootloader spricht man auch 
meistens über eine Schnittstelle vom PC an. Dann musst du ja erstmal die 
Firmware in den Controller bringen um die überhaupt starten zu können... 
dafür ist auch der Bootloader da. Und viele Bootloader unterstüzen es 
auch die Firmware per Befehl zu starten. Also WAS möchten Sie denn genau 
haben?!
Wenn sie einfach nur wollen, daß ein Programm, das bereits im Controller 
steht, bei bestimmten Befehlen vom PC an bestimmten Programmstellen 
anfängt, dann können sie das doch ganz einfach selbst Programmieren.
Das verwendete Protokoll können sie sich dann selbst ausdenken.
Ich sehe da jetzt nicht das wirkliche Problem.
Es wäre auch mal interesannt zu wissen,welcher Controller überhaupt 
verwendet wird... für die 8051er gibt nämlich PAULMON2, das es einen 
erlaubt Programme ins RAM zu schreiben und an beliebigen Stellen zu 
starten.
Bei den meisten ARM basierten DVB-Karten ist es überigens üblich die 
Firmware erst durch den PC ins RAM schreiben zu lassen, bevor sie 
ausgeführt wird.

Gruß,
  SIGINT

Autor: Thomas Fürst (thmsfrst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Klarstellung. Ich weis noch nicht genau welchen µC ich 
verwenden werde, ich habe auch schon an einen 8051er gedacht. Mir fällt 
die Auswahl aus den vielen Vorhandenen noch ein wenig schwer. Aber ich 
glaube für die 8051er gibt es viele freie Tools und viele Hersteller und 
Varianten.
Wie die Firmware auf den µC kommt war mir auch noch nicht ganz klar. Ein 
paar andere Sachen sind mir inzwischen auch schon klarer geworden. Außer 
im Studium hatte ich bisher noch nicht wirklich was mit µC zu tun. Ich 
habe mir auch jetzt ein paar Bücher über Mikrocontroller-Interfacing 
bestellt und hoffe das mir dadurch noch einiges klarer wird.

Besten Dank

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.