www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SSH auf AVR


Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin grad dabei einen Ethernet-RS232-Adapter zu basteln (mit dem 
ENC28J60), um ein altes serielles Terminal mit einem Server im 
heimischen LAN zu vertüddeln. Die Frage ist jetzt, ob es realistisch 
ist, einen einfachen SSH-Client auf dem AVR zu implementieren (dann 
würde ich da einen etwas vom Kaliber Mega128 plus SRAM reinpacken) oder 
ob ich das eher gleich seinlassen sollte (dann täte es auch ein Mega16 
oder Mega32 ohne extra RAM).

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu braucht man im heimischen LAN ein SSH?
Wenns dir nicht um die Sicherheit geht würd ichs lassen und auf 
wichtiges konzentrieren ;)

Autor: Dirk Broßwick (sharandac)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das ganze ist ein bisschen zu komplex für so einen kleinen Controller. 
Die Verschlüsselung an sich ist nicht das Problem, da gibt es recht gut 
Implemenierungen von z.b. AES-256, aber die Aushandlung der 
Schlüsselpaare beim Verbindungsaufbau ist einfach nicht für so einen 
kleinen Controller zu bewältigen, siehe Faktorzerlegung. Ich selber habe 
einen Telnet-client/server mit TAE Verschlüsselung geschrieben wo beide 
paare bekannt sind. So geht es am einfachsten und braucht auch nicht 
viel platz und man fühlt sich halbwegs sicher.

CA Dirk

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lüubi: natürlich geht es mir um die Sicherheit. Ich mag einfach keine 
unverschlüsselten Passwörter, die im Netz rumflitzen und erst recht 
keine Server, die sowas akzeptieren.

Außerdem wäre SSH praktisch, um nicht nur auf den lokalen Server,sondern 
auch auf andere Maschinen zuzugreifen (ohne auf dem Server SSH 
aufzurufen).
Ich werde wohl erst mal eine Telnetbox basteln und mich dann mal mit den 
ARMs beschäftigen. Die sollten das ja ansich können. Da es von Atmel 
auch welche gibt, die einen LCD/CRT Controller bereits integriert haben, 
könnte man das Ganze dann auch direkt mit VGA- und 
PS/2-Tastaturanschluss bauen. Ist dann halt entsprechend komliziert und 
braucht auch ordentlich RAM, aber sonst wäre es ja langweilig ;).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.