www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik dotmatrix


Autor: js-company (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi erst mal
wir haben folgendes Problem:
sind seit kurzer Zeit in die Mikrocontrollertechnik eingestiegen. Haben 
auch schon einige kleine Projekte gemeistert, sind nun aber an einem 
großerem Projekt hängen geblieben.
Also das Problem ist folgendes:
Es soll eine Led-Dot-Matrixanzeige 10x100 Led's mit einem Controler 
angesteuert werden. Sie soll hinterher wie eine Anzeige in einem Zug - 
verschiedene Haltestellen anzeigen. (Beim Theater)

Haben uns folgendes überlegt:
Die 10 Zeilen wollen wir über Mosfets ansteuern (Buz 11 - ( oder kennt 
ihr besseren))
Bei den 100 Spalten wollen wir Schieberegister verwenden (74HC595), die 
dann über einen ULN die Led's auf Ground ziehen.

Nun zu den Fragen:
Auf Grund der Größe der Anzeige sind wir uns nicht sicher ob die 
anzuzeigenden Wörter flimmerfrei darstellbar sind.
Denn nach unseren Nachforschungen wird ja 1. Zeit zum multiplexen und 2. 
Zeit zum beschreiben der Schieberegister benötigt.
Des Weiteren haben wir Fragen zum pragramieren in Bascom. Gibt es 
fertige Buchstaben bzw. kann man welche definieren und wenn ja woher 
weiß das Programm welche Led's es ansteuern soll.

Weitere Fragen werden sich wahrscheinliche ergeben - bzw. wenn ihr 
weitere Fragen haben wollt dann fragt.

Besten Dank schon mal
Jonas + Stefan

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Multiplex-Anzeigen wurden hier nicht schon zum Millionsten Mal 
"diskuttiert".

1. 10x100: 10 Bit breite Anzeigen sind doch eher unüblich. Aber auch 
nicht wesentlich problematischer als 8bit Anzeigen.
2. Bei 100 Spalten und einer Bildwiederholfrequenz von >25Hz, sollte man 
sich ausrechnen können, wie lange eine einzelne Spalte eingeschaltet 
werden darf.
3. BUZ 11 als Highside ist eher weniger sinnvoll, da es sich dabei um 
einen N-Kanal-MOSFET handelt.

4. Besser: 10 PNP- oder P-Kanal-MOSFE-Transistoren für die Zeilen.
Diese werden von Controller-Ports mit den entsprechenden Daten für eine 
Spalte beschrieben. Die Spalte per Schiebregister (..595) eingeschaltet 
(Dieses Schieberegister besitzt einen Output-Enable-Eingang...).
Nach einer kurzen Zeit wird die Spalte dunkelgeschaltet, die 
Schieberegister eine Position weiter getaket und die Daten für diese 
Spalte ausgegeben.
Das macht man der Reihe nach (bei Eurer Anzeige kostet das 200 Bytes 
RAM, um die Anzeige zu Puffern) und wiederholt den Spaß von vorne, wenn 
man am Ende der Anzeige angelangt ist.

PS: Ein deutscher Hauptsatz besteht aus Subjekt, Prädikat und Objekt - 
Euren Sätzen fehlt irgendwie das Subjekt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.