www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gleichrichterdiode für Hochspannung


Autor: nides (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Erstmal an alle die hier zweigleisig unterwegs sind:
Ich hab diesen Post auch schon im Progforum gemacht, aber da eben nicht 
alle zweigleisig fahren...;-)
Bitte nehmt es mir nicht übel, ich steck nämlich wirklich in einer 
Sackgasse!


Ich bin auf der Suche nach einem Ersatztyp für die Dioden BY509 oder 
BY712-714.
Die wurden von Philips abgekündigt.
Leider hab ich noch keinen passenden Ersatztyp ausmachen können.

Ich brauche eine Sperrspannung von über 10kV.
Der Vorwärtsstrom spielt keine Rolle, liegt im Mikroamperebereich.
Die Philips hatten 3-4 mA.

Früher waren diese Dioden in den TVs drin, aber mit den neueren 
Zeilentrafos sind keine ext. Dioden mehr nötig.

Wurde da schon jemand fündig?

Danke,

Nides

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte eine Reihenschaltung von Dioden mit kleinerer Sperrspannung 
funktionieren? Vielleicht 10 Stück mit einer Sperrspannung von 1000V?

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Könnte eine Reihenschaltung von Dioden mit kleinerer Sperrspannung
> funktionieren? Vielleicht 10 Stück mit einer Sperrspannung von 1000V?

Nein, nein.
Die Sperrspannung teil sich niemals gleichmäßig auf die Dioden auf.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Falser wrote:
>> Könnte eine Reihenschaltung von Dioden mit kleinerer Sperrspannung
>> funktionieren? Vielleicht 10 Stück mit einer Sperrspannung von 1000V?
>
> Nein, nein.
> Die Sperrspannung teil sich niemals gleichmäßig auf die Dioden auf.

Dann nimmt man halt Avalanche Dioden wie BYV96. Die ist nahezu 
unzerstörbar (außer durch viel Überstrom).

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat Reichelt überhaupt noch Dioden über 2kV im Programm? Früher gab es 
im Katalog eine Dioden-Datenübersicht, die ist leider verschwunden. Die 
Daten zu BYV96 sind ziemlich dürftig, das Datenblatt dazu heißt 
BYV95.pdf und beschreibt Dioden mit Bezeichnungen FR... mit 
Sperrspannungen zwischen 50 und 1000V da kann man sich dann aussuchen, 
welche davon vielleicht zur BYV96 kompatibel sein soll.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!


mögliche Ersatztypen : BY 140 (15kV), BY 140A (12kV), BY 144 (12,5kV),
BY 145 (20kV), BY 209 (11,5kV), BY 409 (11,5kV), BY 476 (16kV),
BY 477 (21kV), BY 478 (25kV), BY 510 (17kV), BY 609 (12kV),
BY 610 (12kV), BY 619 (12kV), BY 620 (12kV), BYX 91/90k (90kV)
BYX 35 (31,5kV), BYX 29/75000 (75kV),



bedingt möglich (je 2 Dioden in Reihe) : BY 147 (6kV), BYX 90 (7,5kV),
BFC 9 (5kV),

mfg
Stefan

Autor: nides (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Erstmal vielen Dank für alle Beiträge.
Reihenschaltung ist in der Tat ein Problem wegen dem Aufteilen der 
Sperrspannungen.

Ich werd mich mal in sämtliche Datenblätter einlesen und Bezugsquellen 
suchen.

Vielen Dank für die Hilfe!

Nides

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Liste, aber leider ist keine daraus bei Reichelt 
erhältlich.

Autor: Zupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, nein. Die Sperrspannung teil sich niemals gleichmäßig auf die Dioden auf.
Das kann man erzwingen indem man parallelwiderstaende und -Kapazitaeten 
einbaut.

Z

Autor: Röhre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hohe Spannung? Kleine Ströme?

Klingt perfekt für eine Röhrendiode.

Autor: nides (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Erzwingen der Sperrspannungen durch parallele Widerstände ist wegen dem 
dabei  auftretenden Strom nicht meine erste Wahl, jedes Mikroampere ist 
störend.

Die gesamten BY xxx Hochspannungsdioden stammen ursprünglich von Philips 
und werden offensichtlich nicht mehr produziert.
Wenn man welche bekommt, dann sind das wahrscheinlich Restmengen.
Für Neuentwicklungen also nicht empfehlenswert.

Röhrengleichrichter entfällt aus Platz- und Mechanischen Gründen 
(leider).

Nides

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.