www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MSP430 mit MSP-FET430 und CCE Programmieren


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir den MSP-FET430 für die parallele Schnittstelle aus dem TI 
Manual nachgebaut. Zum Programmieren benutze ich das TI CCE, Code 
Composer Essentials. Es läuft auch soweit alles ganz klasse. Erste 
Programme geschrieben und LEDs blinken lassen. Allerdings alles nur im 
Debug Mode. Wie bekomme ich das fertige Programm in den MSP430 damit er 
Stand Alone läuft? Und wo wird das erzeugte hex oder bin File von CCE 
abgelegt? Ich hab es schon mit Lite FET-PRO430 getestet, aber dazu 
benötige ich ja ein hex file.

mfg
Stefan

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie bekomme ich das fertige Programm in den MSP430 damit er Stand Alone > läuft?
Das was du im Debug Modus reinprogrammiert hast, sollte auch so schon 
laufen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit das Programm losläuft, muss eventuell der Debugger abgezogen 
werden.
Standardmäßig wird beim Debug auch alles in den FLASH geschrieben und 
ist dann drin. Musst nix extra programmieren.

Autor: Tilo S. (thesurfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nicht jedes mal den CCE oeffnen moechtest und den Debuger 
anschmeissen willst um deine MSP's zu programmieren, kannst du auch im 
CCE unter
Rechte Maus -> Properties -> C/C++ Build -> Build Steps

unter Post-Build step, folgendes eingeben :

<CCE Pfad>\tools\compiler\msp430\bin\hex430 MeinProg.out --ti_txt

damit erhaelst du nach jedem compilieren ein TI txt file und kannst 
dieses dann mit z.B.  FET-Pro 430 LITE Version auf  dein MSP flashen.

hier findest du ein download link:
http://elmicro.com/de/fetpro430.html

Hab mit dieser Variante sehr gute Erfahrung gemacht und kann auch dies 
sehr schoen mit dem ez430 stick nutzen, welchen ich nur noch zum flashen 
meiner Schaltungen nutze.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hier gerade von CCE die Rede ist, eine Zusatzfrage:
Wie kann man den unbegrenzten mspgcc in CCE einbauen, um auch größere 
Programme (> 8kB) erzeugen zu können?
Wolfgang

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CCE ist doch auch bloß Eclipse mit TI-Compiler.

Also gleich Eclipse + MSPGCC nehmen. Klappt prima, Anleitung gibts hier 
auf der Homepage.

Autor: Tilo S. (thesurfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich benutz zwar auch den cce auf arbeit, aber zu hause hab ich eclipse 
mit mspgcc mal ausprobiert, klappt echt super.


und hier die Anleitung dafuer :

http://www.mikrocontroller.net/Eclipse%20und%20MSPGCC/

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
jo, vielen Dank. Jetzt funktioniert es. Besonders der hinweis wie ich zu 
der txt datei komme. Durch den Hinweis das er durch den debug mode auch 
lauffähig programmiert wird hab ich meinen Fehler gefunden. Ich hab den 
Pull Up widerstand für den RESET nicht auf meiner Platine, sondern im 
MSP-FET430. Daher lief das Programm nur mit angestecktem Programmer. So 
ein blöder Fehler...


mfg
Stefan

Autor: Janos K. (noshky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich grab mal den alten Thread aus, mit einer Anschlussfrage zum 
Release im CCE (für MSP430).

Für den "Release" möchte ich auf dem Chip keine Debug-Informationen mehr 
haben. Deshalb scheidet der Weg "Debuggen und Programm drauflassen" aus 
;).

Enthält das TI-TXT image denn noch Debug-Information/Symbole?

Gibt es eine direktere Möglichkeit, ein "Release" auf den MSP zu laden?

Würde mich über Antworten freuen,
vielen Dank!

Gruß Janosch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.