www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Galvanisch getrennte UART


Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche eine möglichst einfache galvanisch getrennte UART zur 
Kommunikation MC - PC.
Rx und TX reichen mir, also habe ich an einen ADUM3201 iCoupler gedacht.
Ich habe iCoupler bereits erfolgreich eingesetzt.
Mein Problem ist, das ich nicht weiß, wie ich den Levelconverter auf der 
PC-Seite mit den gewünschten 5V versorgen soll.
Die Modelle mit integriertem DC/DC Konverter sind leider noch nicht 
verfügbar.
Oder kann ich den benötigten Strom für den Levelconverter aus dem PC 
ziehen?

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen...
Wieviel Strom braucht den dein Bauteil?
Bei USB Anbindung wohl kein Problem.
Bei RS232 auch nicht wenns nur wenige mA sind.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe leider schlechte Erfahrungen gemacht mit nicht 
Spezifikationskonformen UART-Pegeln.
Levelconverter und PC-seite des ICouplers würden je nach Geschwindigkeit 
2..5mA bei 3,3 oder 5V benötigen.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Vampirkonverter sind durchaus pegelkonform, dank langsamer 
Optokoppler allerdings nicht unbedingt sonderlich schnell. 19200 ist 
sicher drin, 38400 u.U. an der Grenze.

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
115200kBaud möchte ich schon erreichen, daher die iCoupler...

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
iCoupler und einen 1W DCDC Wandler. Mach ich seit Jahren und 
funktioniert super. z.B. Traco TSM oder etwas kompatibles. Einen Max232 
(o.ä.)und schon klappt das.

Thomas

Autor: Manfred Heidener (manfred8534)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte auch die UART's 2er AVR's über den ADUM3201 galvanisch 
trennen.
Da reicht es, den ADUM3201 zwischen die beiden UART der AVR zu legen, 
ganz ohne zusätzlicher Bauteile, Widerstände, Kondensatoren, ... bloß 
den ADUM3201 mit beiderseitigen Tx, Rx, +5V, GND?

Danke!

Autor: adu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt gibts hier:

www.analog.com/media/en/technical-documentation/data-sheets/ADUM3200_320 
1.pdf

Da steht alles drin. Sollte wohl so wie gewünscht funktionieren, wenn Du 
wirklich 5 Volt hast.

Autor: Forist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred H. schrieb:
> Da reicht es, den ADUM3201 zwischen die beiden UART der AVR zu legen, ...

Und dafür musstest du jetzt diesen fast 10 Jahre alten Thread 
hervorgraben?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.