www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PB Ports


Autor: tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nur um Probleme zu vermeiden, wollte ich eben fragen ob ich an die 4 
Ports an meinem ATMega 32:
- PB4 (SS)
- PB5 (MOSI)
- PB6 (MISO)
- PB7 (SCK)

einfacher Taster ohne Pull-Up-Widerstand hängen kann. Habe Bedenken, 
dass die  das programmieren stören könnten.
Wobei der Port "SS" ja eh nicht zum proggen verwendet wird.

Wen ich schonmal am fragen bin, wollte ich fragen ob ich den Port "SS" 
als "normalen Port" it PB4 ansprechen kann, das ich aus der Aussage im 
DB nicht schlau werde.(Ich vermute Ja - aber fragen kostet nichts^^)
DB Text:
• SS – Port B, Bit 4
SS: Slave Select input. When the SPI is enabled as a Slave, this pin is configured as an
input regardless of the setting of DDB4. As a Slave, the SPI is activated when this pin is
driven low. When the SPI is enabled as a Master, the data direction of this pin is controlled
by DDB4. When the pin is forced

Tobi

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Beim Programmieren werden die Programmeinstellungen sowieso ignoriert, 
der AVR ist ja im Reset.

Eigentlich kannst Du also mit den Pins machen, was Du möchtest.
Das Problem ist das Zusammenspiel mit der angeschlossenen Hardware 
inclusive des Verhaltens des ISP-Programmers im normalen Betrieb, wenn 
man ihn beim Testen nicht jedesmal abziehem will.

Tasten, auch mit internem PullUp stören nicht, wenn Du nicht beim 
Flashen draufdrückst.

Ob da der Programmer stört, weil er z.B. im inaktiven Zustand "gedrückte 
Taste" erzeugt, hängt von der Schaltung des Programmers ab.

Die Leitungen als Ausgang hat ähnliche Probleme. Der Programmer kann im 
Ruhezustand zu Kurzschlüssen führen, wenn er niederohmmige Ausgänge hat.
Beim Programmieren kann der angeschlossene Eingang der Peripherie 
verrückt spielen, mein LCD-Display malt da gern seltsame Zeichen, das 
richtet aber zumindest keinen Schaden an.

Mein STK-Dongle z.B. ist im TriState, wenn der PC an ist UND PonyProg 
gestartet wurde.

Ausgeschalteter PC oder kein PonyProg aktiv kann ungeahnte Effekte 
erzeugen, weil der HC244 da durchaus aktiv werden kann und recht massive 
Ströme fließen konnten.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay danke

Autor: tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael :
Dein Post ist gekommen, als ich auf Absenden geklickt habe^^

Ich werde den Programmer, wenn er zu Problemn führt eifach abziehen mal 
gucken was passiert.

Obwohl ich habe im Programm eh die DDRB=0xFF und PullUp aktiv... dann 
sollte es eigenlich auch mit Tastern drann klappen, wenn ich sie nicht 
zum falschen Zeitpunkt drücke...

tobi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.