www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 und der Atmega32


Autor: Daniel H. (doomstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Weis mal wieder nicht weiter und dachte mir ich poste mal mein Prob.

Versuche schon die ganze Nacht einen Atmega32 über den STK500 zu proggen 
aber irgendwie klappt das nicht. Ich bekomme immer wieder Fehler beim 
vergleichen zwischen Prog auf dem Rechner und dem Atmega.

In der Beschreibung zum Board steht nichts vom Atmega32.
Soll aber die gleiche Pinbelegung haben wie der 16er und der ist wieder 
aufgeführt. Hab auf dieversen I-Net Seiten gelesen das es auch mit dem 
STK500 gehen soll (Atmega32 proggen). Leider nie was die anderster 
eingestellt haben. Jetzt ist die Frage ob es wirklich nicht geht oder 
brauche ich andere Firmware (Auf dem STK500 steht was von Copyright 
2000) kann das was damit zu tun haben?

Wenn Fehler im Text sind Sorry bin gerade Toht müde ;) und geh jetzt 
schlafen.

Gruß
Daniel

Autor: Geldbär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft folgendes:

Der Atmega32 musst in den A3 Sockel gesteckt werden!

Sind die ISP-Sockel miteinander verbunden?

Ist der Takt richtig gejumpert?

Ist vielleicht das FUSE-Bit für den Takt falsch gesetzt worden?
-Ansonsten musst du umbauen für HIGH-VOLTAGE-Programmierung und das 
FUSE-Bit wieder richtig setzen.

Wenn du mit AVRStudio programmierst, dann man er automatisch ein Updates 
beim starten/erstmal programmieren! Einfach mal die neuste Version 
laden!

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In der Beschreibung zum Board steht nichts vom Atmega32.

Nimm das grüne Heft am besten als Kamin- oder Grillanzünder...
Denn aktuell ist das nicht mehr. Die Hilfe-Datei des AVRStudio (STK500 
UserGuide) ist da wesentlich aktueller.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du den Chip vor dem Programmieren gelöscht?

Autor: Daniel H. (doomstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lösche den Chip immer vor dem Programmieren.

Ich nutze AVRStudio. Werde mal das ganze mit einer neuen Version 
probieren.

ISP Kabel sind richtig gesteckt. (Ist ja auch nicht so schwer dank der 
farben)

Beim Takt bin ich eigentlich immer davon ausgegangen das ich den mit den 
Fusebits Einstellen kann also ist es doch "eigentlich" egal auf was für 
einem Takt er läuft oder irre ich da etwa?

@Rahul
Das dacht ich mir schon. Werde dann mal die Anleitung von Atmel 
runterladen.

Mal schauen was bei rum kommt und vielen dank für die schnellen Tips.

Gruß
Daniel

Autor: Daniel H. (doomstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So

hab jetzt mal das neue AVR Studio drauf gemacht und siehe da er hat 
sofort mein STK500 mit einem Update gesegnet. Ich kann jetzt auch schon 
wieder das ding per ISP programmieren und alles drum und dran.

Danke schon mal Geldbär der Tip war Gold, Geld was auch immer wert.

Das einzigste was mich jetzt wundert ist das egal was für ein prog ich 
rauf schiebe nix passiert. Irgendwie wenn ich messe haben alle Ports 
Spannung anliegen. Wenn ich den Inhalt des Chips lösche dann ist auch 
nirgends mehr nee Spannung das stimmt ja auch ist ja kein Proh mehr 
drinne aber sobald ich was draufschiebe egal was dann geht alles 
sozusagen an.

Kann man eigentlich die ausgänge auf dem STK Board überhaupt mit einem 
Atmega32 benutzen oder kann ich ihn nur dadrin Proggen. Mir wäre das 
egal nur so könnte ich es leichter testen.

Ach ja hab mal zum Spass die Leds auf dem Board mit dein Ports verbunden 
(nacheinander) und leuchten tut da nur PORTD LED0,LED2 und PORTE 
LED5,LED6. Das ist der Zustand mit Prog drauf.

Ohne Prog (also leerer Atmega) leuchtet nur noch PORTE LED5,LED6.

Jemand noch nee Idee was dem kleinen Fehlen könnte?

Nicht das die Mikro kaputt sind wegen der falschen firmware vorher.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.