www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN (CANUSB)


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich habe mit den CANUSB Adapter 
(http://www.grifo.com/VARIE/Candip/uk_canUSB.htm) gekauft und wollte 
diesen nun zusammen mit meinem HCS12 testen. Leider geht garnichts. :(

Nun habe ich einfach einmal probiert, CAN_L und CAN_H von dem Adapter 
mit einem Oszi zu messen. Das Oszi zeigt mir jedoch auch garnichts an?? 
Wenn ich in der CAN Monitor Software (von WGSoft.de) den Adapter 
aktiviere und versuche zu senden, fängt die rote Leuchte am Adapter an 
zu leuchten. Die Kommunikation Adapter / PC scheint also zu 
funkitonieren, wieso kann ich aber nicht einmal per Oszi Pegel messen? 
Beim Messen von CAN_L und CAN_H am HCS12 geht übrigens auch nichts :(

Alex

Autor: foffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast Du denn mit einem Systemkonfigurator schon ein Netz erstellt? bzw. 
bist Du Dir sicher dass im Moment des messens auch wirklich Daten auf 
dem Bus sind - CAN ist nicht zyklisch!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort. Also ich habe mir einfach gedacht verbinde 
CAN_L Adapter mit CAN_L von HCS12. Das Gleiche für CAN_H. Dann noch 
CAN_L und CAN_H mit einem 120 Ohm Widerstand verbinden, wobei das ja bei 
zum Test 10kbit Datenrate nicht zwingend notwendig sein sollte?
Andere CAN Bausteine oder sogar ein ganzes bestehendes Netzwerk stehen 
mir nicht zur Verfügung. Wie kann ich daher am besten den Fehler finden 
und das ganze zum Laufen bringen? :)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Soweit ich weiß, gibt es doch bei CAN keine direkte 
Adressierung. Sprich alle Nodes bekommen alle Nachrichten und filtern 
dann die gewünschten selbst raus. Daher müsste es doch auch möglich 
sein, den CANUSB Adapter ohne jegliche Verschaltung zu betreiben, bzw. 
am Oszi Aktivität zu erkennen?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur fühlt sich eine einzelne Node sehr unglücklich und läuft bald auf 
Fehlerzustand (fehlendes Ack-Bit).

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber ich müsste doch zumindest Spannungspegel messen können? Sprich 
im "Leerlauf" +2,5V auf CAN_H und +2,5V auf CAN_L? Desweiteren sollte 
doch beim Klick auf "Senden" eine kurzzeitige Änderung der 
Spannungspegel am Oszi zu sehen sein..?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Oszi zeigt mir jedoch auch garnichts an??

Was ist für dich der Unterschied zwischen "zeigt garnichts an" und 
konstanten 2,5V? Müssen zudem nicht konstante 2,5V sein, der Ruhepegel 
gegen GND ist nicht sonderlich gut definiert.

Was sagt der CANUSB bzgl. Zustand? Einzeln am Bus müsste es "error 
passive" sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.