www.mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Ethernet "mithören" zum aufwecken eines Servers


Autor: Peter Kuhn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum
Da ich nun meinen DSL-Anschluß beantragt habe und dieser auch bald von 
der Telekom eingerichtet wird, habe ich mir einen kleinen Server mit 
einem EPIA-Board von VIA gebaut. Nun habe ich aber das Problem, daß 
dieses Board nur einen PCI-Steckplatz hat, welcher von der Fritz DSl 
Karte genutzt werden soll. Da der Rechner als Server und Router laufen 
soll, muß er ja eigendlich ständig an sein. Dies wollte ich aber aus 
Energiespargründen eigendlich nicht. Ich habe probiert, den Rechner mit 
Wake on Lan vom Standby aufzuwecken; das geht aber schon deshalb nicht, 
weil das Board keinen Wake on Lan Anschluß hat und der interne 
Netzwerkanschluß kein Wake on Lan unterstützt. (Der einzige PCI 
Steckplatz wäre sowieso von der Fritz Karte belegt !)
Meine Frage an euch deshalb (habe bei anderen Beiträgen gesehen, daß 
sich hier richtig fähige Leute tummeln):

Ist es möglich mit einem AVR (und wenn's geht mit Bascom) einen 
Netzwerkanschuß "mitzuhören" und wenn das Netzwerk eine bestimmte 
MAC-Adresse ansprechen will, einen Ausgang des Chips zu setzen. Mit 
diesem Ausgang könnte man dann ja das Board aus seinem Tiefschlaf wecken 
und den Server innerhalb 10 Sekunden "wiederbeleben" (Soweit bin ich mit 
der Einrichtung des Rechners nämlich schon: Wake on Modem Anschluß hat 
das Teil und funktioniert mit einer einfachen Steckbrücke)

Geht das ohne weitere Hardware (TCP/IP Bausteine) ?
Ich will ja nicht via TCP/IP mit anderen Rechnern kommunizieren sondern 
nur mitbekommen, wenn das Netzwerk den Server ansprechen will. Oder sagt 
Ihr: "Nöö, so was geht nicht" ?

Quellen über den Physikalischen Aufbau einer Ethernet-Verbindung 
(Spannungen,Frequenzen usw) habe ich nach Stundenlangem Suchen im Netz 
auch noch nicht gefunden.

Wäre nicht schlecht, wenn jemand mir helfen könnte !

Peter

Autor: codehunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schönes codebeispiel.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moings...

Den Ethernet-Standard findest du unter
http://standards.ieee.org/getieee802/

Ich glaube nicht, dass du den Verkehr einfach so mitlesen
kannst, da auf der Leitung die Daten mit 125 MHz rumfliegen...

und das schafft der kleine Atmel dann doch nicht...

Also wirst du nen Ethernetcontroller [da gibts huebsche von
INTEL] brauchen, und programmierst den auf die gleiche MAC wie
die Netzwerkkarte und laesst ihn nen Interrupt auslösen...



Oder, wenn du auf die MAC verzichten kannst, dann laesst du
den Atmel [einer mit Analog-Comperator] den Pegel auf der
Leitung überwachen, und wenn der vom Ruhepegel auf Aktiv-Pegel
wechselt soll er die Kiste hochfahren...

Solange keine Broadcasts auf dem Netz stattfinden sollte es
gehen, einen Switch vorausgesetzt...

Servutz
Stephan

Autor: Peter Kuhn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit !

@codehunter: Upps ! Das kommt davon wenn man über google auf das Forum 
stößt und sich die Hauptseite nicht richtig durchliest; da steht "Fragen 
werden gelöscht". Sorry für meine Blindheit.

@Stephan: Danke für deine Tips! Also werde ich wohl einen 
Ethernetcontroler zu Hilfe nehmen müßen. Mit 125Mhz hatte ich nun doch 
nicht gerechnet. Danke nochmals

Peter

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Wenn alles nichts hilft gibt es noch die Möglichkeit eine 
Netzwerkkarte mit RTL8139B Chip von Realtek einzubauen. Bei diesem Chip 
ist WOL - Enable die Defaulteinstellung, und direkt mit dem Einschalten 
der Standby-Stomversorgung aktiv. Eine Softwareinitialisierung ist nicht 
nötig. Dieses Verhalten des B-Chips entspricht nicht der Norm und wurde 
beim C-Chip wieder beseitigt....

Das Signal des Chips abgreifen, evtl auf den µP und damit Rechner 
einschalten.
Damit braucht man keinen IP Stack im µP

und dann gib's moch www.ethernut.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.