www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Könnte dieser Aufbau für eine Ätzanlage funktionieren?


Autor: Ulrich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich will mir auch mal eine Ätzanlage bauen.
Als Ätzmittel will ich Natriumpersulfat verwenden. Ist mir einfach 
sympathischer. (Macht einen saubereren und gesünderen Eindruck)

Mein Ziel ist es schnelle und vorallem gleichmäßige und reproduzierbare 
Ergebnisse auf doppelseitigen Platinen zu erhalten.

Dazu habe ich folgendes geplant:
Die Anlage soll eine Heizung und einen Luftausströmer am Boden haben.
Über einen Trichter soll die erwärmte und mit Luft versetzte Flüssigkeit 
aufsteigen und an der Platine enlangrauschen. Wenn die 
Ätzmittel/Luftmischung oben ankommt wird sie abgekühlt sein und die 
Luftverlieren. Dadurch wird sie viel schwerer und wird durch das Rohr 
nach unten zur Heizung gedrückt.

Liege ich da richtig oder plane ich da absoluten Müll zusammen?

Mfg
Ulrich

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Natriumpersulfat verwenden. Ist mir einfach
sympathischer. (Macht einen saubereren...

Sauber?? Mal sehen, was du nach ner Weile sagst...


Aber so sei es:
Viel zu kompliziert für das Zeug!
Eine Glasküvette, zB TiefexBreitexHöhe 20x250x200 mm³,
dort ein Heizstab aus dem Aquarium rein, und auf dem Boden ein 
Luftschlauch mit Löchern und ne Aquariumspumpe..

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wie kommt dann die eventuell erkaltete Flüssigkeit von oben wieder 
nach unten? Diese Version dürfte nicht so kompliziert zu bauen sein...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass die Abtrennung weg. Das Gemisch kümmert sich. Es reicht doch, wenns 
gleichmäßig warm ist..
Das Zeug taucht eh nix..

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Zeug taucht eh nix..

Das ist auch mal wieder absoluter Blödsinn !!!!

@Ulrich
Durch den Ausströmer (Blubberstein) wird die Flüssigkeit
automatisch zirkulieren. Dafür ist der Blubberstein ja da:
um das Ätzmittel an der Platine vorbeizuführen.
Für die Ätzung selbst, hat es keine Bedeutung.
Du könntest also auch umrühren.

Deine "Konstruktion" ist einfach zu aufwendig.
Es reicht wirklich nur eine einfache Küvette.

Das sich das NaPs abkühlt ist klar.
Alleine schon durch die zugeführte Luft.
Da es aber zirkuliert, vermischt es sich wieder mit dem
warmen Teil der Flüssigkeit.

Ein Thermometer ist daher ganz praktisch.

Nette Grüße
Torsten

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine Glasküvette, zB TiefexBreitexHöhe 20x250x200 mm³,
>dort ein Heizstab aus dem Aquarium rein, und auf dem Boden ein
>Luftschlauch mit Löchern und ne Aquariumspumpe..

Kann ich bestätigen, läuft bei mir seit Jahren, mit besten Ergebnissen. 
Meine Küvette ist allerdings aus 5mm Plexiglas.

Allerdings muss ich vom Natriumpersulfat abraten. Hab auch damit 
angefangen, ist lang nicht so gut wie Eisen-III-Chlorid. Besonderst die 
Standzeit ist geringer. Und es macht schöne Löcher in Textilien wenn du 
nicht aufpasst.

Nimm Eisen-III-Cloride und besorg dir den Fleckentferner dazu.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...llerdings muss ich vom Natriumpersulfat abraten. Hab auch damit...

Genau sowas meinte ich mit "taucht nix"..
Ich bin allerdings auf HCL/H2O2 umgestiegen...
Geniales Zeug...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.