www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MMC Karte mit Transitoren/Levelshifter Anbindung?


Autor: Dirk Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat von euch schon mal jemand eine SD-Karte nach der optimalen Lösung 
von Ulrich Radig angeschlossen (siehe 
http://www.ulrichradig.de/site/atmel/avr_mmcsd/gfx... )? 
Habe es mit BC 847A von Reichelt probiert => keine Chance. Eben bei 
Conrad gewesen, die hattten nur BC 847C zur Auswahl => eingelötet, 
probiert => keine Chance. Kontrolliert habe ich das ganze mehr als 
einmal und auch mal einen Spaziergang bei Sonnenschein zwischendurch 
eingelegt. War schon am verzweifeln... Da eh alles "verbraten" war, 
schnell die Leiterbahnen durchgekratzt, Wiederstände/Spannungsteiler 
eingelötet (mit anderen Werten, aber Spannung muss ja nur geteilt 
werden: http://www.ulrichradig.de/site/atmel/avr_mmcsd/gfx... 
)und: tada! Funktioniert auf Anhieb (wobei ich die Spanunngsversorgung 
der Karte auf 3,3V mit LM317 gelassen habe).
Woran liegts? Hat das ganze (überhaupt) schon mal wer aufgebaut? Das 
Problem scheint evtl. zu sein, dass die Transistoren nicht schnell genug 
schalten. Habe mal an die Eingänge ein 5MHz Signal gelegt, da sah der 
Ausgang grausamst aus. Mit 200kHz sah alles wunderbar aus.
Am Montag mal auf der Arbeit in PSpice simulieren gehen, bzw. am 
Wochenende von euch Tipps bekommen ;=)

Schönes Wochenende und genießt die Sonne,

Dirk

Autor: Kloberscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BC847 sind ja SMD-Transen, sicher das du die rchtig angeschlossen hast?

Ansonsten kann man einiges rausholen, wenn man die Transen strommäßig 
ordentlich ansteuert. Also niedriger Basiswiderstand und noch einen 
Widerstand von der Basis nach Masse; ich nehm da immer 4k7 für beide 
Widerstände. Noch besser wird es, wenn du von der Basis zusätzlich noch 
ne Shottky-Diode zum Kollektor schaltest. Aber dann hast du schon ne 
Menge Aufwand und du kannst gleich ein fertiges IC nehmen.

5 MHz halte ich recht viel für diese Transistorschaltung.

Autor: Dirk Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARGH...
Erst lesen, dann posten.
Problem erledigt, bzw. Problem in mehrfacher Ausfertigung hier im Forum 
und in den weiten Welten des Netzes bestätigt bekommen. Die 
vorgeschlagenen Transistoren BC847 sind in keinster Weise als 
Levelshifter zu gebrauchen, wenn man schnellere Signale verarbeiten 
möchte!!!
Evtl. sollte Ulrich Radig da mal einen fetten roten Hinweis auf seiner 
Seite geben! Dummerweise ist die Adapterplatine schon geätzt, grummel...
Werde trotzdem mal am Montag eine Simulation machen, mal sehen wann die 
Sache anfängt kritisch zu werden.

Schönes Wochenende,

Dirk

Autor: Dirk Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Kloberscht,

danke für die Rückmeldung. Genau das habe ich auch schon vermutet.
Löten ist eigentlich kein Problem, zumal die Transistoren im SOT Gehäuse 
ja einen Pitch von zig mm haben (da sind TQFP XXX schon anstrengenden).

Dirk

Autor: ABu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schnell soll das ganze eigendlich laufen?
Wenn du Probleme mit der Geschwindigkeit hast, vielleicht hilft ein 
Speed-Up Kondensator parallel zum Basiswiderstand. Ich würd mal mit 100p 
anfangen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.