www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Clock erzeugen und Teilen


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute, ich suche eine günstige Möglichkeit einen Takt mit TTL Pegel 
zu erzeugen und gleichzeitig zu teilen und zu verteilen.
Ich benötige 5 Ausgänge.
3 x 24MHz und 2 x 12 MHz.
Ich habe von Cypress Bausteine gefunden, die das können, die sind aber 
eigentlich viel zu mächtig dafür.
Was schlagt ihr vor?
Sollte SMD sein.
Gruß Martin

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

normalerweise hätte ich gesagt ein 24MHz-Oszillator und ein JK-Flipflop 
dahinter. Aber was heißt verteilen? Leitungslänge nötig? Treiberleistung 
nötig?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, danke für die Antwort :-)
Ich möchte einfach mehrere Bausteine mit einem synchronen Systemtakt 
laufen lassen. Maximale Leitungslänge 10cm.
Die Bausteine dürfen sich nicht gegenseitig beeinflussen können.
Ich brauche also mehrere Puffer, nen Teiler und nen Oszillator.
Gibt es das zusammen in einem Chip?
Gruß Martin

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin

>Ich möchte einfach mehrere Bausteine mit einem synchronen Systemtakt
>laufen lassen. Maximale Leitungslänge 10cm.

Bei den Leitungslängen kannst du recht problemlos mehrere Takteingängean 
einen Takttreiber hängen. Wen du ganz sicher gen willst dass dir böse 
Reflexionen nciht den Takt versauen kannst du am Ende ne Terminierung 
anbringen, sinnvolerweise mit je einmal 100 Ohm gegen VCC und GND (Split 
Termination).

>Die Bausteine dürfen sich nicht gegenseitig beeinflussen können.
>Ich brauche also mehrere Puffer, nen Teiler und nen Oszillator.
>Gibt es das zusammen in einem Chip?

Nimm einfach nen normalen Oszillator und speise damit die 24 MHz 
Eingänge. Parallel dazu klemmst du den /2 Teiler (such dir den schönsten 
aus den TTL ICs aus) und mit dessen Augang speist du die zwei 12 MHz 
Eingänge. Problem gelöst.

MFG
Falk

Autor: ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
peel bzw gal

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ernst

>peel bzw gal

Warum nicht gleich ein FPGA? :-0

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.