www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ccfl-inverter regeln


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe zur Bel. eines Glcd einen ccfl inverter, der mit 5V 
betrieben wird. Der Kontrast wird über eine negative spanung von ca.-14V 
gespeist. Ich möchte beides über einen AVR, z.b. Tiny2313 , mittels PWM 
regeln. Reicht es da, wenn ich je einen Transistor (z.b. 
BD135/136)ansteuere, der widerum die Spannungen regelt (für den 
ccfl-inv. die eingangsspannung von 5V) ?

Danke !!!


Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast

>gespeist. Ich möchte beides über einen AVR, z.b. Tiny2313 , mittels PWM
>regeln. Reicht es da, wenn ich je einen Transistor (z.b.
>BD135/136)ansteuere, der widerum die Spannungen regelt (für den
>ccfl-inv. die eingangsspannung von 5V) ?

Der CCFL-Inverter wird sicher sehr sauer, wenn du ihn direkt mit PWM 
versorgst. Ich denke du musst die PWM glätten (RC-Glied) und per 
Leistungsstufe (Leistungs-OPV oder Transistor) ansteuern. Ob dadurch 
prinzipiell die Helligkeit steuerbar ist kannst du erstmal mit nem 
Labornetzteil testen.
Bei Kontrast gilt das Gleiche, allerdings wird dort nur ein relativ 
geringer Strom gebraucht. Ein OPV zur Pufferung sollte reichen.

MFG
Falk

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also doch einfach zwei Poti´s  ?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Kontrast: OpAmp zwischen +5V und -14V anschließen (Versorgung) 
und mittels Spannungsteiler an den Eingängen einen geeigneten Bereich 
und eine geeignete Verstärkung wählen, so daß zwischen 0 und etwa +4V 
Eingangsspannung zur gewünschten Kontraständerung führen. Ein TL071 geht 
dafür super.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Hallo, ich habe zur Bel. eines Glcd einen ccfl inverter, der mit 5V
> betrieben wird.

Was ist denn das für ein Inverter ?

Es gibt viele die schon einen Steuereingang für die Helligkeit haben... 
Eventuell deiner ja auch.

Gruß
Björn

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Kontrast habe ich die schaltung oben verwendet, was fehlt ist 
die helligkeit vom Display zu regeln. Der Inverter ist ein ganz 
einfacher von TDK.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.