www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinen in größerer Stückzahl bauen


Autor: Stefan Heindel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich muss Platinen in größerer Stückzahl bauen. (ca. 50-100 Stück). Eine 
professionelle Bestückung in einem Betrieb kostet meiner Meinung nach 
noch zu viel; diese Möglichkeit möchte ich erst einmal verwerfen.
Die Platinen möchte ich als Kleinserie im PCB-Pool fertigen lassen; denn 
ich habe mit der Firma sehr gute Erfahrungen gemacht; außerdem können 
die auch Lötstopplack auftragen.

Zur Platine: Ich verwende im Moment noch "konventionelle" Bauteile, 
wollte es aber ohnehin auf SMD umdesignen. Das Herz der Platine besteht 
aus einem Mega8, mit einigen passiven Bauteilen. (Dioden, Widerstände, 
Elkos, Spannungsregler...)

Irgendwie habe ich mir vorgestellt die (SMD)-Bauteile auf der Platine zu 
fixieren und dann in ein Lötbad einzutauchen. Habe aber damit noch 
keinerlei Erfahrung gesammelt.

Könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen?
Danke!

Gruss Stefan

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

eine Art Lötbad wirst du mit SMD-Bauteilen nicht hinbekommen da die dann 
im Lötbad und nicht auf der Platine sind. Es gibt zwar die Möglichkeit 
die Bauteile erst auf die Platine zu kleben und dann zu löten aber das 
lößt dein Problem auch nicht da du ja von Hand kleben mußt. Wenn die 
Platinen nicht zu viel drauf haben würde ich(tm) noch von Hand 
bestücken. Geht bei 100 Stück noch.

Matthias

Autor: Stefan Heindel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, an sowas wie die teile zuerst aufkleben dachte ich auch! Bei einem 
SMD-Widerstand wird sich das zeitlich nicht viel geben, aber bei einem 
32-poligen SMD-Chip wird sich das vermutlich schon lohnen, oder?!

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würd es ebenfalls per hand löten. wenn du erstmal zwei drei 
aufgelötet hast wirst du sehen das es eigentlich recht zügig geht.

Gruss,

BAB

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

das Löten eines SMD-Steins ist nicht das Zeitaufwändige. Was am meisten 
Zeit kostet ist das korrekte Ausrichten auf den Pad's. Und um das kommst 
du mit der Klebetechnik auch nicht herum.

Matthias

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass dir doch von Firmen mal Angebote erstellen. Habe da ne Firma an der 
Hand, die relativ günstig bestückt. (Wir hatten ne Platine für etwa 
40€, wovon der Bauteilwert etwa 20-25€ betrug. Und das war 
ne Stückzahl von gerade mal 20. Bei 100 wird das noch etwas billiger.) 
Falls du die Adresse mal willst, sag bescheid. Angebote kosten nix. :-)

Autor: Stefan Heindel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ERDI-Soft!!!

Ja, gerne!

Mail mir doch die Adresse mal zu!! Wäre echt nett!

Gruss Stefan

Autor: Michael Hatscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

wir sind auf Kleinserien spezialisiert und würden dir gerne ein Angebot 
machen.

Was das bestücken von SMD betrifft: wir lassen dafür eine 
LotpastenSchalblone herstellen (0,5mm Blech mit laser geschnittenen 
Löchern). Die Bauteile werden per Hand in die Lotpaste gesetzt und die 
Platte dan auf einer Infrarot-heizplatte (vergleichbar Ceran-Kochfeld) 
gelötet.

Ich hab gerade per email ein Foto einer so hergestellten SMD-Platte 
geschickt.

Also, bei Interesse mal melden.

Bis dann, Michael

Autor: Werner Schmid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

ich kann Dir die Leiterplatten auch recht günstig fertigen, inkl.
Lötstoplack usw. PCB Pool ist viel zu teuer.

Schick mir mal Deine BRD Datei oder Gerber Datei und ich mach Dir ein
Angebot. Lieferzeit ca. 14 Tage. Achso, Weihnachten.. Also im Januar
dann.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

habe ich zwar persönlich nichts von - aber hier gabs noch nie Ärger
oder Trödel!

http://www.q-pcb.de/index.php?page=smd-bestueckung...

Gruß
AR.

Autor: D. H. (slyd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie "ERDI" schon geschrieben hat, die Bestückung bei einem Bestücker
kostet nicht die Welt... must dir eben jemanden suchen der nicht gerade
auf Massenproduktion spezialisiert ist. Ich lasse meine kleinen und und
mittleren Stückzahlen bei ams (www.amsTechnology.de) produzieren, da
hatte ich noch nie Probleme mit Preis oder Qualität.

@Stefan
wie stellst du bei der Produktionsmethode die reproduzierbarkeit der
Bestückungs- und Lötqualität sicher??? Gut ok, wir bestücken hier auch
mal 1-2 Baugruppen von Hand. Ich weis das unsere Bestücker auf
ausdrücklichen Wunsch auch mal eine größere Stückzahl von Hand bestückt
wenn es sich um eine einmalige Sache handelt, aber bei 50-100 Einheiten
sollte man doch schon auf einen Automaten zurückgreifen wenn nicht
gerade nur 5 Bauelemente auf der Platine sind. Aber mal davon
abgesehen, das mit dem Lötprozess da seh ich die reproduzierbarkeit
noch überhaupt nicht.

Gruss Jan

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir sind ein Forschungsinstitut und bestücken grundsätzlich nur von
Hand. Letzte Woche hatte ich eine kleine Serie...waren 30 Platinen mit
je ca. 30 Bauteilen. In 2 Tagen waren die fertig.

Habe die Lötpaste von Hand aufgetragen, die Bauteile mit einem
Bestückunggerät (keine ahnung wie die dinger heißen) plaziert und dann
die Platinen durch eine Lötstraße laufen lassen. Die ersten Platinen
machen spass, aber dann wirds lästig. Aber günstiger wie bestücken zu
lassen ist es sicherlich.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

Du hast sicher recht wenn du sagst das es geht, doch ich für meinen
Teil muss sagen bei solchen Aussagen steht meist eine falsche
Kalkulation dahinter... Klar wenn man selbst bestückt kommt erst mal
keine Rechnung die man bezahlen muss, nur wenn ich bei uns im Haus die
Stundensätze für unsere Entwickler rechne dann ist es plötzlich wieder
ganz günstig soetwas extern machen zu lassen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jan

Okay, stimmt schon...es kommt halt immer ganz auf die Situation an. Bei
uns war es definitiv billiger wenn ichs grade selbst bestückt habe. Da
er geschrieben hat er möchte eine Bestückung durch eine Firma verwerfen
habe ich geschrieben wie ich es gemacht habe.

Werde die Lötpaste in Zukunft mit einem Dispenser auftragen. Dies spart
noch einmal zeit. Doch da muss ich mich erst in die Software
einarbeiten.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dominik
ach du sch... das iss ja ein Ding.
Ich hatte den anderen Thread leider aus den Augen verloren, da ich mich
von Arbeit nicht einloggen konnte. Die Email Benachrichtigung ging
natürlich an den Schreibfehler mit "Y" und nicht an mich.
(Die emailadresse gehört zu einem registrierten User, sagte mit die
Forensoftw.)

Ich hatte ja dort schon in den höchsten Tönen die Bude gelobt.
Gab es eine Stellungnahme vom Hernn Grishaber?
Ich gehe gleichmal auf den anderen Tab/Thread...

Gruß
AR.

Autor: Bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan, @Peter,
die Sache ist doch glasklar: Selbst bestücken.
Wozu gibt es eigentlich Azubis in Firmen ?
Genau um solche Arbeiten zu erledigen und den Entwickler entlasten!

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bob
wenn du Azubis hast ist die Sache klar solange es nicht um zu komplexe
Baugruppen sind... Nur musst du sowas auch immer unter den Aspekten der
Reproduzierbarkeit und der Qualität betrachten und da habe ich mit
unseren Azubis schon böse Erfahrungen gemacht.. der eine kanns der
ander nicht...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen frage einfach hier nach: www.primshop.de.
Die jungs bestücken deine Platinen für bestimmt nicht so viel Geld wie
du dich vorgestellt hast.
Produktion in Tschechien denke ich.
Grüss Thomas

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist die neue Seite von der Firma: www.dselectronics.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.