www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schieberegister mit möglichst vielen Ausgängen


Autor: Mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ist jemandem schonmal ein Schieberegister untergekommen mit vielen 
vielen Ausgangspins (größer 8)? Ich weiß, man kann diese hintereinander 
hängen, aber über 1000 hintereinander, da hört der Spass auf.

Gruß

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mikes

>ist jemandem schonmal ein Schieberegister untergekommen mit vielen
>vielen Ausgangspins (größer 8)? Ich weiß, man kann diese hintereinander
>hängen, aber über 1000 hintereinander, da hört der Spass auf.

Was sollst denn werden? GGf könnte man CPLDs als Schieberegister 
programmieren.

MFG
Falk

Autor: Mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was sollst denn werden?

Ne LED Matrix für 10000 LED´s

Gruß

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mikes

>>Was sollst denn werden?

>Ne LED Matrix für 10000 LED´s

Dafür brauchst du aber "nur" 2x sqrt(10000) = 2x 100 Steuerausgänge. Mit 
8 Bit 74HC595 bauchst du dann 2x13 Register. Klingt eigentlich 
verträglich.
OK, du kannst nicht 100:1 multiplexen. Die Matrix solltest/musst du 
sowieso sinnvoll unterteilen.
Wie wäre es mit 13 Modulen a 8x100 LEDs?

MfG
Falk


Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdem ist es in dieser Dimension sinnvoller, Stränge partiell 
parallel anzubinden, also beispielsweise 7-8 Stränge an einem Port 
(ideal: 7x Daten, 1x Takt).

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ A.K.

>(ideal: 7x Daten, 1x Takt).

Ideal? Haben deine Bytes nur 7 Bit? Ich würde da eher für 8 Daten + Takt 
plädieren.

Mfg
Falk



Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CAT310W von Catalyst Semicon, wenn du 10 hintereinander hängst hast du 
schonmal 100 LED's und vor allem es is eine SPI geschichte ... ein 
Ausgang kann dann übrigens 40mA

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jankey

>schonmal 100 LED's und vor allem es is eine SPI geschichte ... ein

Das sind 12 75HC595 auch. Und die gibts problemlos überall.

>Ausgang kann dann übrigens 40mA

Reicht nicht für MUXen. TLC5912 hat 16 Bit bei max. 80mA pro Ausgang 
(Konstantstromausgänge).

MFG
Falk


Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ideal? Haben deine Bytes nur 7 Bit?

Die schon. 7 getrennte Stränge aus 8-Bit Schieberegistern. Ideal 
deshalb, weil mit Taktsignal am 8. Pin die Anzahl Befehle pro Schritt 
minimiert wird.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ A.K.

>Die schon. 7 getrennte Stränge aus 8-Bit Schieberegistern. Ideal
>deshalb, weil mit Taktsignal am 8. Pin die Anzahl Befehle pro Schritt
>minimiert wird.

Ja. Wobei ich 10000 LEDs nicht mehr rein duch nen AVR in Software 
ansteuern würde, bissel CPLD oder so wäre wohl recht nützlich. Ausserdem 
würde ich die Daten memory mapped mit 8515 oder so anschliessen.

MFG
Falk

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A.K. wrote:
>> Ideal? Haben deine Bytes nur 7 Bit?
>
> Die schon. 7 getrennte Stränge aus 8-Bit Schieberegistern. Ideal
> deshalb, weil mit Taktsignal am 8. Pin die Anzahl Befehle pro Schritt
> minimiert wird.


An diese Begründung dachte ich zunächst auch.

Aber: Wenn du 8 Schieberegisterstränge an ein Port
anschliesst und den Takt auf einen anderen Port
legst hat das auch seinen Charm.
Du musst bei der Ausgabe dann überhaupt kein Bitgepfriemel
mehr machen sondern legst einfach ein Byte auf den Datenport
und tacktest einmal. Entspricht halt jedes Bit im Datenbyte
einem anderen Schieberegisterstrang, aber das sollte bei
den Bit/Setzen löschen Funktionen für das große Datenarray
keine allzugrosse Rolle spielen. Im Grunde hat man dann
eine 8xirgendwas Matrix, die zeilenweise hinausgetaktet wird.

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei all den Lösungsvorschlägen kannst ja gleich einen LM3914 nehmen ...

naja das übliche forumsgetue, jeder hat seinen eigenen vorschlag und von 
jedem is seine Methode die beste.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jankey

>bei all den Lösungsvorschlägen kannst ja gleich einen LM3914 nehmen ...

Kann er das? Ich dachte er will ne 100x100 Matrix aufbauen. Der LM3914 
ist ein AD-Wandler + LED-Treiber.

>naja das übliche forumsgetue, jeder hat seinen eigenen vorschlag und von
>jedem is seine Methode die beste.

Wenn du das sagst wird es wohl so sein.

MFG
Falk


Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk: klar kann er, 20x LM3914 und 2 Analoge Spannungen im 3Eck Sweepen 
Lassen. ( und dazu noch 100N Transistoren mit 100Widerständen um den 
Inverter zu bilden )

Es gibt viele Wege nach Rom ( mit der autobahn sind es 5 )

100x100 = 10000 LED's

noch 100 Widerstände die ums 3~30 Fache zuviel Strom Durchlassen weil 
die LED's ja mit 1/100'stel Duty Cycle fahren und natürlich einen 
Treiberbaustein:

20xCAT310W
oder
24x75HC595
oder
14x74HCT156
oder
30x74HCT138
oder
22x74HC42

Also gibts genügend möglichkeiten ...

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alternative vieleicht, falls zu bekommen:

A6833 von Allegro
(http://www.allegromicro.com/en/Products/Part_Numbe...)

32 Ausgänge á max 100mA im PLCC44

Gruß
Fabian

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jankey

>klar kann er, 20x LM3914 und 2 Analoge Spannungen im 3Eck Sweepen
>Lassen. ( und dazu noch 100N Transistoren mit 100Widerständen um den
>Inverter zu bilden )

Ach ja? Und damit kann er die gesamte Matrix mit beliebigen Mustern 
ansteuern? Hmmm, da bin ich aber mal gespannt. Vor allem wenn er die 
analogen "Steuerspannungen" generieren soll.

>Es gibt viele Wege nach Rom ( mit der autobahn sind es 5 )

Du läufst gerade Richtung Nordpol. Auch ein Weg. Grüss mir die Familie 
vom Knut. ;-)

>100x100 = 10000 LED's

Wenigsten DAS ist nicht ganz falsch.

>noch 100 Widerstände die ums 3~30 Fache zuviel Strom Durchlassen weil
>die LED's ja mit 1/100'stel Duty Cycle fahren und natürlich einen
>Treiberbaustein:

????
Vor allem zeig mit die LED, die sich  1:100 Muxen lässt (ohne 
nennenswert an Helligkeit zu verlieren).

>Also gibts genügend möglichkeiten ...

War praktisch alles schon genannt. Du macht gerade das, weas du anderen 
vorwirfst. Psychiologisch ein weit verbreitetes Phänomän.
Dr. Freud, übernehmen Sie.

MFG
Falk

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) Bei Jedem Röhrenfernseher dieser Welt funktioniontiert diese Konzept
2) Ich hasse Knut
3) LED Datenblätter zeigen dir an wieviel "Pulse" Current sie maximal 
vertragen das kann hoch gehen bis zu 1~1.5A, je nach LED ( ja gibt auch 
LED's die schaffen dauerhaft 1A, also so hell wie 100% Duty Cycle wirds 
sicher nicht, aber mit etwas weniger wird er sich schon zufrieden geben 
müssen.
4) Schön das wir uns bei Adam Riese Einig sind.
5) so ziemlich Jedes konzept is durchführbar mit genügend, Ehrgeiz, Geld 
& Aufwand um eine LED anzusteuern.
6) den Allegro find ich richtig geil.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jankey

>1) Bei Jedem Röhrenfernseher dieser Welt funktioniontiert diese Konzept

Ach ja? Und deshalb ist es auch fün den LED-Matrix gut? Hmmm. Am besten 
noch mit 27 kV Zeilentrafo?

>2) Ich hasse Knut

;-)

>3) LED Datenblätter zeigen dir an wieviel "Pulse" Current sie maximal
>vertragen das kann hoch gehen bis zu 1~1.5A, je nach LED ( ja gibt auch
>LED's die schaffen dauerhaft 1A, also so hell wie 100% Duty Cycle wirds
>sicher nicht, aber mit etwas weniger wird er sich schon zufrieden geben
>müssen.

>4) Schön das wir uns bei Adam Riese Einig sind.

Immerhin.

>5) so ziemlich Jedes konzept is durchführbar mit genügend, Ehrgeiz, Geld
>& Aufwand um eine LED anzusteuern.

Klingt nach Volkssturm. Sinnloses Konzept, keine Hoffnung auf Erfolg, 
aber mit ALLER Macht durchdrücken, für Führer, Volk und Vaterland. Nicht 
mein Ding.

>6) den Allegro find ich richtig geil.

Der ist gut.

MFG
Falk

P.S. Langsam wirds kindisch. ;-)

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1) man lasse die Hochspannung weg = prinzip der Horzontal Vertikal 
Ablenkeinheit, klar is eine Digitale Lösung einfacher, aber einfach muss 
nicht immer Lustig sein.

zu 2) erledigt
zu 3) erledigt
zu 4) erledigt
zu 5) Also da sind wir uns auch einige:

Ich halte nicht viel von Volkssturm & "Macht durch Dissziplin", obwohl 
es nicht schaden kann etwas Diszipliniert zu sein vor allem wenn etwas 
faul ist so wie ich. Und für Führer Volk & Vaterland bau ich sicher 
keine Schaltungen, das mach ich für mich weil es mir Spass macht ( und 
nebenbei mein Beruf ist )

Meinte eher den Persönlichen Ehrgeiz von der Idee bis zur Fertigen 
Schaltung, manchmal is es eigentlich auch ziemlich egal welches Konzept 
man nimmt weil es genügend Möglichkeiten gibt die Funktionieren, eine zu 
Bevorzugen hat damit zu tun was man "selber" am besten kennt & kann.

lg Jan

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Serielle Relaiskarten mit Schieberegistern

http://www.ees-hartz.de/P64_HLP/

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M5451: 35 OUTPUTS/15mA SINK

MAX7219: 64 LEDs


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.