www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motor mit 24V AC, 250W schalten


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muß einen Motor, der mit 24V AC läuft und maximal 250W aufnimmt 
(Blockierfall) per Mikrocontroller schalten können.

Ich suche eine möglichst einfache Möglichkeit mit galvanischer Trennung.
Erste Idee: Optotriac bzw. solid state relais.

Wie schauts aus mit der Nulldurchgangsproblematik? Haltet Ihr das bei 
den Leistungswerten für notwendig? Wenn ja, kann ich ein solid state 
relais nehmen, das für 230V AC ausgelegt ist oder bekomme ich ein 
Problem mit der integrierten Nulldurchgangserkennung? Die 24V AC sind ja 
doch erheblich weniger als 230V und evtl. wird der Nulldurchgang nicht 
sauber erkannt?

Danke

Thomas

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nimm doch einfach einen geeigneten Thyristor und bau Dir ne 
Phasenanschnittsteuerung. Zur galvanischen Trennung würde ich Dir einen 
GDT mit nachfolgender geeigneter Beschaltung empfehlen.

Daniel

Autor: Profibauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, Leute. Ich arbeite mit einem Mikrocontroller, da will ich kein 
Relaisgeklapper. Wie sind raus aus den 60ern. Bei einem Schaltvorgang 
ca. alle 20 Sekunden ist der Verschleiß auch zu hoch.

Ich benötige keine Phasenanschnittsteuerung, weil der Motor nicht 
geregelt, sondern nur ein- oder aus geschaltet werden soll.

Thomas

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso. Sorry. Habe ich falsch verstanden. Dann nimm doch einfach nen 
dicken MOSFET. Vom µC auf einen Vorverstärker, dann auf einen GDT. 
Dahinter ein wenig Intelligenz(Selbsthaltung o.Ä.) Das wäre meiner 
Meinung nach das Einfachste.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm so'n Hockey-Puck-Teil von Conrad, 10A reichen leider nicht mehr, 
also 25A, die können Nulldurchgang schalten und halten somit alle 
Störungen ab. Mit 24V AC auch kein Problem. Kannste direkt mit 5V drauf, 
3mA kann der µC ganz sicher.

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die gewünschte galvanische Trennung bleibt einfach auf der Strecke 
oder wie?

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fetten Triac mit Optoknoppler

Autor: Profibauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich arbeite mit einem Mikrocontroller, da will ich kein Relaisgeklapper. >Wie 
sind raus aus den 60ern.

Ich will das mal nicht als Überheblickeit werten, sondern als 
Unkenntnis, was Relais leisten können.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.