www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Siemens S35 ohne (original) Akku betreiben


Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

durch den Threat
Beitrag "Mein verrücktes Projekt ist fertig :)"
inspiriert habe ich ein altes S35 reaktiviert. Ich habe keinen 
originalen Akku mehr dazu, aber wenn ich an die Klemmen des 
Batteriefaches 4V anlege kann ich das Handy einschalten, auch das 
Anmelden ins Netz (mit Sim Karte) funktioniert.
Aber nur kurz. Anscheinend will das S35 über die dritte Klemme im 
Batteriefach mit dem Akku reden, denn trotz ausreichend Spannung kommt 
alle paar Sekunden eine "Akku-Leer" Warnung und nach ca. 30 Sekunden 
schaltet sich das Handy ab. Weiß jemand wie ich das Handy dazu bringe 
sich mit meiner nicht-originalen Stromversorgung zu arrangieren?
Ich habe noch einen kaputten Akku aus einem Siemens A40 rumliegen. Ist 
es einen Versuch wert dessen Elektronik an das S35 zu hängen?

Randy

Autor: otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
müßte auch der akku vom c35 passen... habe ich hier rumliegen (neu)!
für 5€ inkl versand kannst den haben.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
der dritte Anschluss interessiert erst dann, wenn Du den (nicht 
vorhandenen) Akku aufladen wölltest.
Dein Problem ist eher die Impedanz deiner Spannungsquelle.
Daher meine Frage: Wie erzeugst Du die 4Volt?
AxelR.

Autor: Marc Gauger (marc_gauger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hab sowas auch schon gebastelt. Hab einfach einen Spannungsreglen 
7805 verwendet wenn du also 5 Volt anlegst war mein C35i vollkommen 
zufireden und zeigt an, dass der Akku so ca. 3/4 voll ist. Solange das 
Handy nur eingebucht ist klappt alles wenn ich damit aber Telefoniere, 
dann wird der spannungsreglen schon sehr warm. Kann nur sagen es 
funktioniert und das Handy lebt noch :-)


Gruß Marc

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne mich leider nicht mit Siemens aus, aber mit einem Nokia hab 
ich das mal gemacht. Da war ein Kontakt ein NTC(oder PTC?) welcher gegen 
Masse geschalten war. Dieser lieferte dem Handy die Akkutemperatur. 
Vielleicht schaltet das Handy ja desswegen ab.
Wenn also mal jemand so einen Akku hat kann er ja mal nachmessen.

Ich hatte noch eine alte Siemens Akkuelektrik da. Die da hatte der 
mittlere Pin einen Widerstand von 8,15k gegen Masse. Kannst also mal so 
einen Widerstand versuchen.

P.S. 5 V finde ich ziehmlich hoch für ein Handy was mit höchstens 4,2V 
rechnet.

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hatte noch eine alte Siemens Akkuelektrik da. Die da hatte der
> mittlere Pin einen Widerstand von 8,15k gegen Masse. Kannst also mal so
> einen Widerstand versuchen.

Ich habe in einem anderen Forum gelesen dass bei den NiMH am mittleren 
Pin ein 10k NTC gegen Masse hängt. Mit einem 10k Festwiderstand habe ich 
das Handy jetzt so weit dass es zumindest nicht gleich wieder 
abschaltet.
Allerdings gerät es immer in Panik wenn ich die Li-Ion Zelle die dran 
hängt nicht am Ladegerät habe. Das könnte daran liegen dass die Zelle 
ohne Ladung schnell unter 3,7V sinkt, da scheint eine Grenze zu sein 
unter der das Handy abschaltet. Wenn das Handy mit 3 NiMH Zellen rechnet 
wäre das ja auch gar nicht so falsch. Nur bei meiner Li-Ion Zelle kann 
ich so die Kapazität nur sehr begrenz nutzen. Das untersuche ich morgen 
noch weiter.
Ich zerlege mal diesen Li-Ion Akku vom A40, vielleicht komme ich mit der 
Elektronik weiter. An den komme ich aber erst nächste Woche dran.


> P.S. 5 V finde ich ziehmlich hoch für ein Handy was mit höchstens 4,2V
> rechnet.

3 NiMH können beim laden bis 4,5V kriegen, und der letzte halbe Volt 
wird die Elektronik nicht killen. Es hängt meißt eh nur der 
HF-Leistungsverstärker direkt an der Akkuspannung, der Rest wird i.a. 
über einen Schaltregler versorgt.

Randy

Autor: mIcHa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich betreibe auch ein S35 ohne Akku mit 5V.
Läuft nun seit etwa 1/2 Jahr problemlos.
Es versendet allerdings eh nur SMS.

mfg mIcHa

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Erstatzakku zum S35 gibt's bei Reichelt für 4,50€. Falls es hilft.

Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Falsch geschaut. Je nach Kapazität von 3,30€ bis 9,90€

Sebastian

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Dein Problem ist eher die Impedanz deiner Spannungsquelle.
>>Daher meine Frage: Wie erzeugst Du die 4Volt?

>wenn ich an die Klemmen des
>Batteriefaches 4V anlege

>wenn ich die Li-Ion Zelle die dran
>hängt nicht am Ladegerät habe

Würdest Du mir nochmal den genauen "Aufbau" deiner Spannungserzeugung 
schildern. Das wäre hilfreich für weitere Prognosen.

Danke
AxelR.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß, sind viele Akkus schon "digital", insbesondere Li-Ion.

d.H. über den 3. Pin laufen digitale Daten, das Handy kann da Sachen wie 
Seriennummer, Akkutemperatur, Anzahl der Ladezyklen, Ladestand etc. 
abfragen.

Die Erkennung ob Leer/Voll erfolgt dann nicht über die Betriebsspannung, 
sondern über die Akkuelektronik.

Gruß
Roland

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland Praml wrote:
> Soweit ich weiß, sind viele Akkus schon "digital", insbesondere Li-Ion.
>
> d.H. über den 3. Pin laufen digitale Daten, das Handy kann da Sachen wie
> Seriennummer, Akkutemperatur, Anzahl der Ladezyklen, Ladestand etc.
> abfragen.
>
> Die Erkennung ob Leer/Voll erfolgt dann nicht über die Betriebsspannung,
> sondern über die Akkuelektronik.
>
> Gruß
> Roland

Aber GANZ SICHER nicht beim 35er Siemens. Ist doch kein Notebook. ;-)

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>Dein Problem ist eher die Impedanz deiner Spannungsquelle.
>>>Daher meine Frage: Wie erzeugst Du die 4Volt?

>>wenn ich an die Klemmen des
>>Batteriefaches 4V anlege

>>wenn ich die Li-Ion Zelle die dran
>>hängt nicht am Ladegerät habe

>Würdest Du mir nochmal den genauen "Aufbau" deiner Spannungserzeugung
>schildern. Das wäre hilfreich für weitere Prognosen.

Ich habe eine Zelle aus einem Notebookakku mit ca. 10cm 0,14qmm Litze an 
die entsprechenden Kontakte des Akkufaches gelötet. (Da hat das Handy 
immer gleich nach der PIN Eingabe wieder abgeschaltet)
Mit einem 8k Ohm Widerstand vom mittleren Pin des Akkufachs zum Minuspol 
bleibt es an - zuerst nur wenn das Ladegerät dran hing, jetzt nachdem 
der Akku ca. 4V hat auch ohne das Ladegerät.
Es ist aber tatsächlich so dass wenn die Akkuspannung unter 3,8V sinkt 
das Handy auf dem Display einen leeren Akku anzeigt (bei ca 3,95V wird 
ein voller angezeigt). Beim nächsten Anruf auf das Handy bei 3,8V, d.h. 
beim Klingeln lassen, schaltet das Handy sich ab obwohl die 
Tiefentladespannugn für die Li-Ion Zelle noch lang nicht erreicht ist. 
Selst für drei NiMH Zellen wäre die Abschaltspannung schon arg hoch.
Die zwei relativ dünnen Leitungen können es meiner Meinung nach auch 
nicht sein, die sind doch recht kurz und der leere Akku wird auch im 
Stand-by angeizeigt wenn das Handy kaum Strom zieht.
Ich werde bei Ebay noch ein funktionsfähiges S35 mit Akku kaufen. Dieses 
hier habe ich vom Flohmarkt ohne Akku, evtl. war die hohe 
Abschaltspannung die Macke wegen der es in der Ramschkiste gelandet ist.

Randy

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

C/S35 geht definitiv ohne Akku, LM317 auf 4,1V an Akkukontakt reicht 
aus. Den NTC verlangt nur das S25 (da geht es nicht ohne) die 35er 
laufen auch ohne. Das Netzteil muß aber genug Strom zum senden liefern 
können! Notfalls mit 2200uF puffern. Bei mir laufen einige so, mit den 
4,1V läuft auch ein AVR und man kann TX/RX direkt mit dem Systemkonektor 
verbinden und dann noch ein npn von der E/A Taste nach Masse und das 
35er läßt sich prima mit dem AVR steuern.

Gruß Willi

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10cm 0.14 scheinen zu lang und zu dünn zu sein...
Es fliessen bei einer D-Netz Karte locker 2 Ampere! Bei einer E-Plus 
Karte immerhin etwas über 1Amp.
Probier mal direkt an den ehemaligen Akkuanschlüssen einen 1000uF/6V3 
oder zwei 470uF/6V3 drauf zu löten. Einen AVX BestCap wirst Du sicher 
nicht zur Hand haben, oder?
http://www.avxcorp.com/prodinfo_moresearchresults....
Die Dinger sind exakt für soetwas entwickelt.
Ich habe einen 30.000uF/5V5 parallel am GSM-Modul und von dem Tag an 
keine Sorgen mehr.

Kann aber auch genausogut sein, dass dein Siemens Handy tatsächlich 'nen 
Ding weg hat, wie Du ja oben schon geschrieben hattest...

Also erstmal Kabel kürzen, 0.25er nehmen und einen Stützelko verwenden.

Evtl. ist deine NotebookZelle auch im Eimer?

Gruß
AxelR.


Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 10cm 0.14 scheinen zu lang und zu dünn zu sein...
> Es fliessen bei einer D-Netz Karte locker 2 Ampere! Bei einer E-Plus
> Karte immerhin etwas über 1Amp.

Ich habe für die Leitung bei 2A als Spannungsverlust nur 25mV 
ausgerechnet, das sollte noch OK sein.
Ich habe eine andere Li-Ion Zelle ausprobiert, mit der geht das Handy 
bis ca. 3,55V runter. Das Handy scheint also doch recht empfindlich auf 
den Innenwiderstand zu reagieren. Es zeigt aber immer noch bei 3,8V 
schon einen leeren Akku an, das kommt mir merkwürdig vor, ist mir jetzt 
aber egal.

Randy

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blocke mal direkt an den Akkuanschlüssen hinten im Telefon die Sache mit 
ein paar 100uF/6V parallel Elkos ab.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.