www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Studio 4.13 incl. WINAVR incl. STK500 startproblem


Autor: Stephan S. (tantal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum. Habe schon etwas rumgestöbert. Echt super 
Beiträge.
Das Tutorial ist auch zum Starten sehr hilfreich.

Ich habe gestern mein STK500 bekommen und wollte gleich mal loslegen. 
War aber leider nichts.

Habe mir AVR Studio 4.13 und WinAVR installiert und ein GCC Projekt mit 
der Debug Plattform AVR Simulation und als Device Atmega16 ausgewählt.

Als erstes Programm habe ich folgendes aus dem Tutorial verwendet:

#include <avr/io.h>          // (1)

int main (void) {            // (2)

   DDRB  = 0xff;             // (3)
   PORTB = 0x03;             // (4)

   while(1) {                // (5a)
     /* "leere" Schleife*/;  // (5b)
   }                         // (5c)

   /* wird nie erreicht */
   return 0;                 // (6)
}

Simulation und Debuggen funktioniert einwandfrei.
Nachdem ich die hex-Datei erzeugt habe wollte ich diese dann 
programmieren.

Dazu öffne ich den "Connect Dialog". Laut Anleitung müsste da ja als 
Device der Atmega zu sehen sein, oder?

Ausserdem kannte ich es bisher so, dass es nur eine hex-Datei gab, aber 
in diesenm Dialog kann ich Flash und EEProm einer hex_datei zuweisen.

Wenn ich auf "Erase Device" klicke, erscheint die Message :

Entering programming mode.. FAILED!


Könnt ihr mich bitte dabei unterstützen, das kleine Programm auf den 
Controller zu bringen?
Benötige ich noch andere Dateien?
Ist die Programmierfreuquenz einzustellen?
Gibt es schon ein Thread im Forum?

Vielen vielen Dank im Voraus

Stephan

Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stephan S.

Ich habe es ehrlich gesagt mit dem AVR-Studio selbst noch nie versucht. 
Ich nutze aber auch noch die 4.12.
Für den ATMEGA16 geht aber z.B. PonyProg 
(http://www.mikrocontroller.net/articles/Pony-Prog_Tutorial) noch. Das 
ist auch einfach zu bedienen. Versuchs mal damit.
Hinweis: Die EEPROM-Datei brauchst du zunächst nicht, da du ja keine 
Daten im EEPROM abgelegt hast. Die HEX-Datei mit deinem Programm reicht.

Gruß,
Erik

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen...
Eventuell stimmt deine ISP Frequenz nicht.
Einstellen unter STK500 Board.

Autor: Stephan S. (tantal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

unter STK500 habe ich die ISP Frequenz kleiner als ein viertel der 
internen Taktfrequenz. Die kann ich ohne Probleme ändern. Auch die 
Voltages.

Merkwürdig ist nur, dass unter STK500->program->device nicht Atmega16 
steht, sondern:

"Follow device selection in AVR Studio debugged"

und dass der Programming Mode nicht funktioniert.
Unter dem Reiter Advanded steht eine Warning: Signature does not match 
with selected device!

@Erik: Für Ponyprog bräuchte ich ja noch einen Progrmmieradapter, oder?

Wäre super, wenn es mit dem vorhandenem Equipment klappen würde!


Danke

Stephan

Autor: Gad Zinkler (gad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das Problem auch von früher, als ich mit dem stk500 angefangen 
hatte.
An dem STK500 kann man ja jede Menge einstellen und die verschiedensten 
Controller drauf stecken. Deshalb gibt es auch genauso viele 
Möglichkeiten, etwas falsch zu machen.

Am wahrscheinlichsten ist aber der falche Sockel (gibt ja von jeder 
Grösse 2 Stück mit unterschiedlicher Belegung) oder die falsche 
ISP-Freuqenz.

Wichtig bei einem neuen Controller ist, das er standartmassig auf einem 
niedrigen internen Clock eingestellt ist und demnach deine ISP-Frequenz 
entsprechend noch niedriger sein muß.


Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

ATmega16 in Sockel:
SCKT3100A3 Red 3 SPROG3

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Follow device selection in AVR Studio debugged"
Einfach hier ATmega16 auswählen.

Autor: Stephan S. (tantal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Franz Rainer:

Genau in diesem Sockel habe ihn drin. Ich habe auch keine 2ten drin 
stecken.

Genau da habe ich auch dass Zweifeln angefangen. Ich kann eben dort 
nicht den Atmega auswählen.

Woran kann das liegen?

Stephan

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da stimmt was nicht.
In dieser Rubrik sind normalerweise alle Atmels anwählbar.
Am besten beende alles und erzeuge ein neues Projekt.
Dabei wird auch der Kontroller ausgewählt.

Autor: Gad Zinkler (gad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da stimmt was nicht.
Das finde ich auch

> In dieser Rubrik sind normalerweise alle Atmels anwählbar.
Stimmt ebenfalls

> Am besten beende alles und erzeuge ein neues Projekt.
> Dabei wird auch der Kontroller ausgewählt.
Der Kontroller der bei einem neuen Projekt ausgewählt wird, dient 
vorallem der Simulation des Projekts im AVR-Studio.

Ein neues Projekt braucht man nicht, weil der STK500 Dialog mit dem 
aktuellen Projekt garnichts zu tun hat. Ich kann mit dem STK500-Dialog 
jede beliebige HEX-Datei in den Kontroller laden.

Wenn das STK500-Fenster offen ist, muß man unter Program -> Device den 
Kontroller auswählen können. Danach sollte man auch bei funktionierender 
Hardware die Signatur auslesen können. Wenn das nicht geht, braucht man 
garnicht versuchen, die HEX-Datei zu laden.



Autor: Stephan S. (tantal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich jetzt als Admin eingeloggt, und nun kann ich wenigstens
den Controller im STK500 Dialog auswaehlen. Interessant, oder.

Aber die Signature kann ich immer noch nicht einlesen.

Soll ich die 4.13 Version deinstallieren und dafuer die 4.12 mit SP4 
(Fragezeichen)

Aber ich glaube nicht, dass es an der Version liegt! Gibt es noch 
irgendwelche Einstellungen.

Danke

Stephan

Autor: Gad Zinkler (gad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Version liegt es mit Sicherheit nicht, da ich auch die version 
4.13 Build 528 verwende und keine Probleme habe damit.

Wenn der Kontroller richtig ausgewählt ist und du immernoch nicht die 
Signatur lesen kannst, dann ist was an der hardware faul.

Hast vielleicht ein anderen Kontroller zum testen (eventuell ein neuen)?

Autor: Stephan S. (tantal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch einen Atmega8515L, der war auch mit beim Board dabei.
Aber leider die gleich ...!

Ich kann die Signature auch nicht lesen.
Aber das STK500 wird wohl nicht defekt sein, oder.
Die LEDs leuchten alle richtig. Spannung ist auch da!

Autor: Gad Zinkler (gad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. wrote:
> Ich habe noch einen Atmega8515L, der war auch mit beim Board dabei.
> Aber leider die gleich ...!
>
> Ich kann die Signature auch nicht lesen.
> Aber das STK500 wird wohl nicht defekt sein, oder.
> Die LEDs leuchten alle richtig. Spannung ist auch da!

2 Kontroller und das gleiche Ergebnis... dann sollte die Ursache 
woanders liegen. Ich habe auch ein STK500 wo alle LED leuchten und 
trotzdem ist es kaputt. Bis zur ISP schnittstelle geht es noch aber 
nicht mehr bis zum Sockel. Habe wohl irgendwas geschossen wo die 
Spannungen zwischen interner und externer Spannungsversorgung 
umgeschaltet werden.

Trotzdem gehe ich mal nicht davon aus, das bei dir das Borad gleich 
kaputt sein wird. Hat das Bord schonmal funktioniert irgendwann?

Schau dir nochmal die Jumper auf dem Board an ob die alle richtig sind.

Die STK500.pdf wirst ja haben nehm ich mal an.

Ich würde mal den Reset-Pin am Kontroller messen, ob der beim Lesen der 
Signatur sauber von High auf Low geht.

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch bei meinem ATmega103 stimmt die Signatur nicht.
Hat aber keinen Einfluß auf die Funktion.
Wenn beim auslesen kommt "no match", wird die Signatur schon gelesen.
Nur ist sie aus irgend einem Grunde anders. Warum auch immer.

Autor: Gad Zinkler (gad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist sie anders oder ist sie 0x00 0x00 0x00 ???

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Autoprogrammiermodus einfach das überprüfen der Signatur abstellen.
Dann ist Ruhe, und den Stein kann man programmieren.

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie ist: 0x1E 0x01 0x01

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War auch mal so bei einem 2313 nach Abschaltung der Betriebsspg.
Anschließend wurde er über die I/O's von der Pereferie mit Spg. 
versorgt.
Hats überlebt, aber die Signatur stimmte nicht mehr.

Autor: Gad Zinkler (gad)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Signatur mehrmals hintereinander liest, ändern sie dann die 
gelesenen Werte?

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmer -> STK500
Target     -> STK300

Autor: Stephan S. (tantal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Board gestern das erste mal in Betrieb genommen.
Und ich habe damit noch nichts programmiert.

Das Reset Signal geht in 800ns von high auf low, wenn ich auf Read 
Signature klicke.

Die Jumper sind alle auf default-Stellung.

Die VTG ist auch an Pin 10 zu messen. Ich hatte zwar den 32er als erstes 
auf dem anderen Sockel, aber das wird er wohl verkraften. Der 8515er war 
nur auf dem richtigen Sockel.

Die Spannung und die Frequenz kann ich variieren.

Vielleicht noch eine Idee.

Danke

Stephan

Autor: Stephan S. (tantal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kann ich das Signatur lesen abstellen, und wo kann ich die Signatur 
eintragen. Ist die Signatur von dir fuer einen Atmega16.

Stephan

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prüfe:

m16 in roten sockel ...a3
isp kabel von isp6pin zu sprog3 (rot)
jumper: vtarget, aref, reset, xtal, oscel 1-2, rest leer
rs232 an spare buchse
netzteil 10-15V DC

stk500 dialog
m16 auswählen,
isp auswählen

isp frequenz auf was um 50kHz stellen

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht liegts auch am Studio und WinAVR.
Ich mußte beide Dinge 3mal De. und wieder Installieren bis alles wieder 
richtig funktionierte.
Wobei es bei mir wichtig war, daß WinAVR vor dem Studio4.13 installiert 
wurde.

Autor: Max123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Die ISP Frequenz muss 1/4 der Quarzfrerequenz sein und wird automatisch 
berechnet. Nach meinen Beobachtungen ist an manchen Rechnern die 
Berechnung (in er Auswirkung, nicht in der Anzeige) falsch.
Einfach als ISP - Frequenz 0,1 Mhz eingeben.

Max123

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo kann ich das Signatur lesen abstellen, und wo kann ich die Signatur
eintragen. Ist die Signatur von dir fuer einen Atmega16.


STK500 -> AUTO

Glaube die ist fest.

Autor: Stephan S. (tantal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle die mir geholfen haben.
Das war ja ein super Einstand. Mir ist es fast peinlich.

Ich habe das Prog-Kabel nicht angeschlossen. Ich dachte, dass brauche 
ich nur wenn ich ein anderes Programm verwende. Aber das ist mir in der 
Beschreibung nicht aufgefallen.

Vielen vielen Dank

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der erste April ist aber schon vorbei......

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe das Prog-Kabel nicht angeschlossen.

Das wird Dir wohl ab heute niiiiiieeeeee wieder passieren ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.