www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR-Startup-File


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Bin AVR-Neuling.
Kenne von anderen Controller-Typen daß Grundinformationen (Typ, 
Quarz-Freq,...) in einer .txt-Datei stehen und diese über include in das 
Programm mit eingebunden wird.
Wenn ich das richtig verstanden hab, dann stehen die Grundeinstellungen 
bei den AVRs im Makefile.
Gibt es diese Files vom Hersteller? Suche eins für ATmega8535. Werden 
Sie ebenfalls mit include-Anweisungen eingebunden?

Danke
Thomas

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wei WinAVR gibt es ein Tool in der MFile, das einem die Makefile 
erställt. Man kann über ein Menü die Controller-Eigenschaften auswählen. 
Die makefile speichert man dan in dem Ordner wo die Code-Datei leigt und 
wenn man die code-Datei compilliert, wird die Makefile automatisch 
benutzt.

jonny

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... nicht in der MFile sonder das Programm MFile um Startmenü

jonny

Autor: OliverSo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es diese Files vom Hersteller?

Vom Hersteller deines Compilers/Entwicklungssystems.
Schau dir die Beispiele an, die zu deinem System gehören. Dann weisst du 
es.

Oder lies das Handbuch.

Oliver

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Makefiles zwingend erforderlich oder gibt es auch eine 
Möglichkeit die Controller-Eigenschaften anders mit einzubinden?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst beim avr-gcc den µC-Typ auch in der Kommandozeile des 
Compilers eingeben (avr-gcc -mcu=...). Andere ggf. im Programm benutzte 
Parameter wie z.B. die Taktrate können als auch auf der Kommandozeile 
definiert werden (-D...).

Allerdings ist es bequemer diese Info im Makefile festzuhalten. 
Besonders bequem ist es, wenn ein Hilfsprogramm wie das angesprochene 
MFile oder AVR Studio das Makefile erzeugt und die Essentials einträgt.

Insgesamt wird dadurch

1/ intern der entsprechende Codegenerierungspfad ausgewählt 
(Befehlssatz, Registermodell, Speicherart und Grösse, etc.) und

2/ extern durch das Include von allgemeinen Architektur-Includedateien 
(z.B. für IO) spezielle Architektur-Includedateien automatisch 
nachgeladen.

Um 1/ und 2/ letztendlich zu machen, gibt es Hilfsdateien von Atmel in 
denen der jeweilige AVR beschrieben ist. Im Normalfall kümmern sich die 
Compiler- und Libraryanpasser um diese Dinge und du brauchst dich um 
diese Feinheiten nicht mehr zu kümmern.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie MFile starten?

Hab WinAVR installiert. Jedoch startet die SW nicht. Es kommt nicht mal 
ne Fehlermeldung, es passiert einfach gar nichts.

Habe noch eine andere Website gefunden, auf der ein Direktlink zu MFile 
ist:
http://www.kreatives-chaos.com/artikel/winavr-tutorial
Hier ist die SW "mfile", die unter der Überschrift Makefile ebenfalls 
nicht zu starten.

In dem Inst.ordner gibt es wohl 2 Dateien:
- mfile.tcl
- mfile.xbm
Jedoch lassen diese sich ebenfalls nicht starten.

Autor: Joerg X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir gibt's im Start-Menü eine Verknüpfung nach 
..."\WinAVR\bin\wish84.exe mfile.tcl", also das Programm wish84.exe mit 
"mfile.tcl" als Parameter starten...

hth  -jörg

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß man in der Registry oder sonstwo von Hand noch irgend etwas ändern 
bzgl Einstellungen oder so?
Habe auf dieser Site die Infos zu WinAVR soweit durch, bin aber damit 
nicht weiter gekommen.

Kann mir jemand hier noch einen tip geben?

Autor: Joerg X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du nicht die Einstellungen im AVR-Studio nehmen? (das erzeugt 
sozusagen ein 'internes' Makefile)
also so: im Atmel-AVR-Studio ein GCC-Projekt anlegen; in den 
Projektoptionen das wichtigste (typ, takt, Libs, ..) einstellen. Kannst 
sogar recht komfortabel (vgl. mit Makefile ;) ) externe .c-Dateien zum 
Projekt hinzufügen.
 abrer dass MFile nicht geht ist schon mekrwürdig. welche WinAVR-Version 
hast du denn?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe diese Version: WinAVR-20070122-install.exe
diese wurde als aktuellste angegeben.
Benutze AVR-studio halt nicht. Benutze als Editor eine Version von med. 
Der ist ziemlich universell einsetzbar.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir hier jemand weiter helfen?
Habe jetzt 3mal folgende Version: WinAVR-20070122-install.exe 
installiert und mehrfach in den Anleitungen gelesen.
- MFile läßt sich nicht starten!
- AVRInsight läßt sich ebenfalls nicht starten
Lediglich ProgNotepad2 started
Muß man die beiden anderen über das Notepad starten?
Was in diesem Paket ist der AVR-GCC-Compiler?
Ebenso ahbe ich mittlerweile jede Menge Docs über den Compiler gefunden, 
aber wo kann man letzendlich die den AVR-GCC selber downloaden?

Autor: Martin Teves (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das gleiche Problem,

Mfile startet einfach nicht. Gibt es schon eine Lösung?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Können wir diese Diskussion in einem Thread führen?
Beitrag "AVR-GCC-Compiler"

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas Hallo Martin und auch die anderen


Mit WinAVR-20070122-install.exe habe ich auch meine Probleme gehabt.
Ich habe jetzt einfach die ältere Version Installiert, damit gibt es 
dann keine Probleme bei mir. Als Betriebssystem benutze ich Win98SE.
Holt Euch einfach die ältere Version.
Ich kann Sie euch auch schicken.
dann mail an hilef_3 bei yahoo deutschland.

Bis dann


anselm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.