www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Tierisch angenervt


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Leute!

Heut kam mein Paket vom bekannten Restposten- und 
Elektronimüllversender. Hatte mir vier Drehkondensatoren bestellt, laut 
Beschreibung sollten die aus 2 x 30pF, 2 x 350pF und 2 x 32pF bestehen. 
Hab nachgemessen, keiner hat 350pF sondern nur zwischen 250pF und 270pF. 
Keiner hat 30pF, sondern nur 20pF. Ja und der 32pF habe ich mit 30pF 
gemessen, Toleranz halt, egal. Aber die enorme Abweichung der 350pF ist 
heftig. Weiter noch kleben die Kondensatoren wie Sau und die Kontakte 
sind so stark oxidiert, dass ich jetzt erstmal eine kleine Messingbürste 
für meine Proxxon kaufen muß. Überlege mir allerdings, ob ich die Teile 
nicht zurückschicke. Hängt auch etwas davon ab, was ihr zu der 
Abweichung sagt, sind immerhin -26%.

Dann hab ich mir ne Pinzette gekauft. Laut Beschreibung soll sie 
antimagnetisch und exakt spitz zulaufend sein. Magnet drangehalten, 
blieb hängen. Spitz zulaufend? Es ist ein deutlicher Versatz erkennbar.

Dann noch ne Entlötsaugpumpe mitbestellt. Ein Monstrum mit einem 
abartigen Rückschlag, einfach unbrauchbar.

So, dass mußte mal raus. Hat echt keinen Sinn mehr, dort was zu 
bestellen. Es ist fast immer rausgeworfenes Geld.

MfG
Jens

Autor: Wurscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Restposten- und Elektronimüllversender

Sehr treffend formuliert! Soetwas einfach vor einer Bestellung 
beachten.
Ich bin ja mal auf meine Funkmodule gespannt.....

Autor: Clifford (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was erwartest du? Da wird teilweise 20 Jahre altes Zeug verscherbelt. 
Wenn du kein Geld investieren willst mußt du damit leben. Wenn du was 
haben willst das deinen Vorstellungen entspricht, investier Geld.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du kein Geld investieren willst mußt du damit leben.

Hast schon recht, nur werden neue Plattendrehkondensatoren so gut wie 
nicht mehr hergestellt und man muß jede Chance nutzen.

Mich kotzt einfach an, dass bei der Produktbeschreibung irgendwas 
hingeschrieben wird, was überhaupt nicht stimmt. Antimagnetische 
Pinzette und ein Magnet bleibt dran hängen...ich lach mich tot.

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P***** es sich schlicht nicht leisten, jeden Drehko einzeln auszumessen! 
Sehr wahrscheinlich, dass die verschiedene, ähnliche Fabrikate unter der 
gleichen bestellnummer vertickern...
Zudem haben sowohl Messgeräte wie Drehko in diesem Kapazitätsbereich 
ziemlich üppig Toleranzen!
Bei Werkzeug gilt generell "there is no free meal", will heissen, 
spottbillig und gleichzeitig sehr gut gibt es nicht! Gutes Werkzeug 
kostet gutes Geld und ist es immer Wert. Eine gute Pinzette aus hiesiger 
Fertigung kann ohne weiteres 10-20 Euro kosten. Ein Vergleich mit 
China-Schrott erübrigt sich dann aber auch gleich!
Wozu man eine Entlötsaugpumpe brauchten kann, ist mir in meiner ganzen 
15-jährigen Berufs- und Hobbykarriere immer ein Rätsel geblieben. Für 
meine Bedürfnisse waren die Teile von Anfang an zu klobig und 
ineffektiv...

Gruss
rayba :-)

Autor: derPeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitiat: "Antimagnetische Pinzette und ein Magnet bleibt dran 
hängen...ich lach mich tot."

Heisst antimagnetisch nicht einfach nur, daß sie nicht magnetisierbar 
ist? D.h. sie wird nicht selbst zu einem Magneten wenn sie mit Magneten 
in Kontakt kommt, was aber nicht heissen muss, daß sie nicht von 
Magneten angezogen wird(?)

Autor: Wurscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Heisst antimagnetisch nicht einfach nur, daß sie nicht magnetisierbar
ist?

Richtig.

>D.h. sie wird nicht selbst zu einem Magneten wenn sie mit Magneten in Kontakt 
kommt, was aber nicht heissen muss, daß sie nicht von Magneten angezogen wird(?)

Das widerspricht sich.

Autor: Simon Huwyler (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, widerspricht sich nicht. Heisst nur, dass keine Remanenz auftritt. 
Ich würde das auch so deuten wie derPeter.

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein antimagnetischer schraubendreher ist auch einer, der mit der zeit 
nicht magnetisch wird.
ob er von magneten angezogen wird ist dabei völlig egal.

lässt sich ja übertragen

mfg,
jonny

Autor: DMS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn ich bei "Rudis Resterampe" betslelle passt der Inhalt 
eigentlich zum preis ;-) - ansosnten bin ich bei e* in die DDR-Neuware 
verliebt

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens wrote:

> Weiter noch kleben die Kondensatoren wie Sau

Das ist normales Übel alten Fetts, das haben alte Drehkos auch schon
vor 20 Jahren an sich gehabt.

Bau sie komplett auseinander, entferne alles alte Fett sauber mit
Aceton, bau sie neu zusammen.  Entweder wieder leicht fetten (für
die nächsten 20 Jahre), ich vermute aber, dass Graphitbrühe bald
besser geeignet wäre.

Tja, wie du schon festgestellt hast, richtige Drehkos stellt kaum
noch einer her, und die, die noch neu gebaut werden, willst du sicher
nicht bezahlen.  Also entweder alt und billig und erstmal gangbar
machen, oder richtig tief in die Tasche langen. :-/

Dass die so'ne große Toleranz haben, hätte ich auch nicht gedacht,
hab sie aber auch noch nie nachgemessen.  Von den Dingern hab' ich
auch noch zwei, drei Stück in der Kiste liegen (die mittlerweile
sicher genaus schwer gängig sind wie deine).

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich musste ine meiner nun ca. 25-jährigen Bastlerkarriere lernen, dass 
Billigwerkzeug KEINE Alternative zu gutem (eben teurem) Markenwerkzeug 
ist. Was man vermeintlich an Geld spart (1x gutes Werkzeug hält ein 
Leben lang, Billigwerzeug ein paar Jahre) sei mal dahingestellt, den 
Ärger den man durch den Billigmüll hat kann man mit Geld nicht bezahlen!

Ich denke das kann man 1:1 auf die Restposten übertragen. Also bei 
Bestellung von Elektronikschrott muss man sich auch auf solchen gefasst 
machen.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt alle recht, deshalb habe ich den Billigkram heute Nachmittag - 
nach Rücksprache mit einer Sachbearbeiterin - zurückgeschickt.

Die Kondensatoren werde ich definitiv nicht auseinandernehmen, da sich 
zwischen den einzelnen Platten noch Folie befindet; war im übrigen auch 
nicht so beim Anbieter abgebildet.

Ja und was das antimagnetisch betrifft, so würde das sogar Sinn machen. 
Ich kannte das nur von einer Pinzette aus Edelstahl von RS, an der kein 
Magnet hängen blieb. Leider kostet die 22 Euro...egal, hab mir die 
ebenfalls heute Nachmittag bestellt. Von der weis ich nämlich, dass sie 
zu 100% meinen Anforderungen entspricht.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens wrote:

> Die Kondensatoren werde ich definitiv nicht auseinandernehmen, da sich
> zwischen den einzelnen Platten noch Folie befindet; war im übrigen auch
> nicht so beim Anbieter abgebildet.

Dann sind das andere als die, die ich kenne.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens wrote:

> Die Kondensatoren werde ich definitiv nicht auseinandernehmen, da sich
> zwischen den einzelnen Platten noch Folie befindet; war im übrigen auch
> nicht so beim Anbieter abgebildet.

Ja, das sind Quetscher-Drekos, waren früher schon als minderwertig 
verschrien.
Wurden z.B. beim Audion für die Rückkopplung verwendet (mit 2 
Statorpaketen, quasi wie ein Poti).

Für die Schwingkreise nimmt man immer richtige Luft-Drekos.
Die sollte man aber auch nicht aus der Grabbelkiste nehmen, wenn da mal 
die Platten verbogen sind und Kurzschluß haben, ists vorbei.


Peter

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für die Schwingkreise nimmt man immer richtige Luft-Drekos.

Genau. Ich hoffte ja, solche zu bekommen :(

Autor: zonendoedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,

guggstu hier:
http://www.oppermann-electronic.de/html/drehkos.html

Typ EGD 7751 ist schon brauchbar. :-)

Und wech...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.