www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf [S]Schaltungsdesigner für Ultraschall


Autor: Michael Heidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche einen Schaltungsentwickler für die Abstandsmessung per 
Ultraschall. Es gibt bisjetzt etliche Lösungen, die jedoch nicht ganz 
meinen Vorstellungen entsprechen. Für diese Aufgabe ist eine längere 
Erfahrung mit Transistorverärkern und ggf. Oamps sehr von Vorteil.

Die Platine soll die Auswertung des Ultraschallsignals übernehmen. 
Zuerst muss das Signal verstärkt, entstört und dann ausgewertet werden. 
Wenn die Platine das Signal empfängt, soll der Ausgabepin auf High 
welchseln.

Nähre Beschreiben erfolgt dann per ICQ/Skype/Mail.

Sind Sie Interessiert?
ICQ: 262-388-342
Skype: overthere
Email: info (ät) umfragen - service (dot) de

Bei Bewerbung mit Email bitte hinzufügen:
-Haben Sie schon Erfahrungen mit Verstärkerschaltungen?
-Haben Sie beruflich mit Elektronik zu tun? (Wenn ja, welcher Beruf).

Mit freundlichen Grüßen

Michael Heidinger

Autor: ElektroBär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde mich mal bei Conrad umsehen. Gibt es da nicht schon 
entsprechende Schaltungen?

MfG

Autor: Michael Heidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil:
>Es gibt bisjetzt etliche Lösungen, die jedoch nicht ganz
>meinen Vorstellungen entsprechen.

Zudem ist die C.... Lösung nur auf 1 Entfernung einstellbar, hier muss 
aber ein variable Entfernung zurückgegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Heidinger

Autor: ElektroBär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Heidinger,
weshalb suchen sie nicht in Spezialisten-Foren wie Gulp. Erhoffen Sie 
sich etwa, hier einen "billigen Sklaven" zu finden?

MfG

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Heidinger,

Leider sind Ihre Grundinformationen auch sehr vage gehalten.
Von daher sehe ich mich trotz Vorhandenseins der grundsätzlich 
notwendigen Sachkenntnisse nicht im Stande und bin nicht gleich Willens 
mich mit einem Bewerbungsverfahren zu unterziehen.

Ich bin jedoch bereit mir ihr Projekt näher anzuschauen, entsprechende 
Infos(Pflichtenheft)vorrausgestzt. Außerdem ist zur Entwicklung eines 
solchen Analogempfängers auch die Kenntnis des Gesamtkonzeptes, der zu 
erwartende Eingangsparameter(Schallaufnehmerdaten und Schaldruckpegel), 
Leistung des Senders, Signalaufbau und akustisches Umfeld unabdingbar).

Hinzu kommt, dass man als potenzieller Projektentwickler ausreichend 
Informationen benötigt die eigenen Erfolgsaussichten abschätzen zu 
können. Nach dem ich ein digitales Projekt ähnlicher Größenordnung 
gerade erfolgreich abgeschlossen habe, traue ich mir dies grundsätzlich 
zwar zu, aber es ist völlig unklar über welches Leistungssegment und 
welche Technologie hier debattiert werden soll.

Deshalb werden sich die Reaktionen wohl in Grenzen halten.

"Etwas mehr Butter zu die Fische" wäre wünschenswert. Dann ließe sich 
auch über eine bilaterale Kontaktaufnahme reden.

Mfg Winfried Jaeckel

http://www.deviltronic.de/Bewerbungspage

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das da oben ist ja eine seeehhhr vage Beschreibung....

klingt mir eher nach einer Umfrage (die emailadresse nestätigt mir 
persönlich das Gefühl)

mir stellen sich folgende Fragen:
1. wie wird das signal gesendet, ich kann ja kein Signal empfangen das 
noch gar nicht da ist

2. Wie soll da eine Entfernung zurück gegeben werden, es ist lediglich 
die Ausgabe an einem Pin erwähnt.

Ach ja, ich wills nicht machen, aber ich würd mir mal den Artikel zur 
Entfernungsmessung mit Ultraschall dirchlesen.

Autor: Michael Heidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Das Signal wird von einem Avr(Mega32) erzeugt. Die Frequenz beträgt 
40kHz. Der Empfänger und Sender sind von Reichelt(UST-40X).

Die Ausgabe soll wie ich geschildert habe über einen PIN laufen. Wenn 
das Signal gesendet wird (Signal kommt vom AVR), soll der PORT auf low 
gehen und wenn der Empfänger das Signal bekommt, auf high steigen. 
Anhand der Laufzeit des Signals kann man nun die Distanz ausrechnen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Heidinger

Autor: Winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja gut,

aber was soll damit erreicht werden?
Welchen zweck hat das ganze ?

Kennen sie sich wenigstens mit den Grundlagen der Ultraschllmessung aus,
-Sendeimpulsbreite entspricht minimaler Distanz.
-Impulsenergie entspricht maximaler distanz.
-d. h. größer Distanzen erfordern eventuell größere Impulslängen um 
genügend Energie für ein Auswertbares echo zu bekommen.

Laufzeit ist linear klar, sollange die Luft quasi stillsteht!
aber impulsitensität muss bei größerm Messbereich quadratisch mit der 
entfernung wachsen ....

Ich habe im datenblatt keine leistungsangaben für den Transmitter 
gefunden gefunden.

Welche Entfernung soll gemessen werden?
5m bei stille o.k.
20m im freien?
Abstand zum LKW vor Dir auf der Autobahn?-vergiss es.

Im geschlossenen Raum? Mehrfachecho Echountertdrückung?.....

Dopllereffekt oder zu erwarten oder statische Messung?


Ich glaube da gibt es erstmal viel wichtigeres zu klären als das 
Schaltungsdesign des Empfängers, oder gibt es schon ein fundiertes 
Konzept? Die Industrie entwickelt sowas nicht über Nacht!

Das hier presentierte entspricht noch nicht einmal den Anforderungen an 
ein Schülerexperiment im Physikunterricht! Und das ist keine Arroganz, 
das sind Tatsachen.

Ein Signal hat bedeutend mehr Parameter als die Resonanzfrequenz des 
benutzten Transmitters. Und der maximale Schalldruck erfordert auch eine 
bestimmte Leistung des elektrischen Signals.

Von den Anforderungen an die Filtereigenschaften des Empfängers rede ich 
noch gar nicht.

So bleibt das ne spinnerte Idee.
wenns nen Geheimnis ist auf  jaeckelw@aol.com

Autor: Ratgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Winne: Mann, Du hast ja auf der Bewerbungshomepage Dein Innerstes nach 
Aussen gekehrt. Damit wäre ich etws vorichtiger. Ich sende jemandem 
meine Seiten und die BW nur konkrte per mail. Wer weiss...

Trotzdem war es mal ganz interessant so richiges alstes Zeugnis der DDR 
zu sehen. Einfach nur Geil, hatte ganz vergessen, daß es die mal gab,

Autor: ElektroBär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> rotzdem war es mal ganz interessant so richiges alstes Zeugnis der DDR
zu sehen. Einfach nur Geil, hatte ganz vergessen, daß es die mal gab,

Hab mich auch köstlich darüber amüsiert.

"Herr W. Jaeckel vertritt die Interessen der Arbeiterklasse"

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ratgeber wrote:
> @Winne: Mann, Du hast ja auf der Bewerbungshomepage Dein Innerstes nach
> Aussen gekehrt. Damit wäre ich etws vorichtiger. Ich sende jemandem
> meine Seiten und die BW nur konkrte per mail. Wer weiss...
>
> Trotzdem war es mal ganz interessant so richiges alstes Zeugnis der DDR
> zu sehen. Einfach nur Geil, hatte ganz vergessen, daß es die mal gab,

Ich kann zu meinenm Leben stehen auch zu den "Fehlern meiner Biografie"
und wenns wen intressierte köntichs auch erzählen. Nur wer ließt der 
sollte gründlicher lesen. Dann wüsste er's besser als der "Lachkrampf".

Autor: Michael Heidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

könnten Sie bitte die Diskusion über die schon längst vergangenen Tage 
begraben und die Zeugnisse als historisch-wichtiges Dokument betrachten?
Herzlichen Dank.

Ich veröffentliche hier nun die wesentlichen Features, das das 
Ultraschallinterface haben sollte.
-Abstandsmessung: 10cm - 3m*
-Max. Abweichung: 1 cm*
-Aufstellung einer Tabelle Laufzeit/Weg
-Auslieferung eines Schaltplanes(aufgebaut;durchgetestet)
-Funktionserklärung des Schaltplanes (schriftlich)
-Verwendung im Freien
-Keine Verwendung an übermäßig lauten Orten.
-US-Sensor von Reichelt
-Mehrfachecho: Ihre Aufgabe.

*verhandelbar

Sollten noch Fragen bestehen: Jederzeit stellen!

Mit freundlichen Grüßen
Michael Heidinger

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Winne

Sag mal wohnst du in einem Land, das nur 4 stellige Postleitzahlen hat? 
Wenn du in Deutschland wohnst, fehlt da nämlich eine Zahl in deinem 
Lebenslauf (oder ich müsste mir vielleicht mal ne Brille kaufen).

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Timo

Keine Brille nötig.

Danke für den Hinweis ich werde ein A- voranstellen damit es eindeutiger 
wird. Ich habe D. vor knapp nem Jahr den Rücken gekehrt. Und gedenke 
nicht widerzukeheren.
Hier geht es noch etwas zivilsierter zu und es zählt was man kann und 
tut. Obrigkeiten werden hier nicht gern gesehen und jederman wird 
gedutzt. Ein "Sie" in der Anrede entarnt dich sofort als "Dütscher" oder 
weist Sie als Großkopfert aus wenn es Ihnen gilt. Rund um man luagt 
aufanand und hülft si.

Kurzum ich wohne in Vorarlberg im oberen Rheintal und dort im Vorderland 
nahe Liechtenstein und der Schweiz. Und es ist mein Paradies auf Erden.

MfG Winne

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.