www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bipolaren Schrittmotor ansteuern.


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

ich habe mich entschieden, dass es besser ist wenn ich einen neuen 
Thread eröffne.

In meinem alten Thread wollte ich wissen wie man einen unipolaren Motor 
ansteuern kann, leider hab ich später erfahren das es kein uni sondern 
ein bipolarer Motor ist.
Winfried, ein Forumuser, teilte mir mit das ich eine H-Brücke brauche um 
diesen Motor steuern zu können. Ich habe dann auf der Platine eines 
kaputten Diskettenlaufwerks den IC KA2821D gefunden.

Das Datenblatt befindet sich im Anhang.

Ich habe mir das Datenblatt etwas genauer angeschaut und ein paar sachen 
auch verstanden, aber mir ist noch vieles unklar.

Was ich bis jetzt heraus gefunden habe :

PIN2 = VCC  / ist klar
PIN19 = VSA / 12V  für Spule A ?
PIN12 = VSB / 12V für Spule B ?

PIN18 = AOUT        / Verbindung zum Motor (Spule A)
PIN17 = AOUT Strich / Verbindung zum Motor (Spule A)

PIN14 = BOUT        / Verbindung zum Motor (Spule B)
PIN13 = BOUT Strich / Verbindung zum Motor (Spule B)

PIN15 und PIN16 = Masse / ???

PIN3 = A-CH in / Steuerung (Drehrichtung?) für Spule A ?
PIN6 = B-CH in /Steuerung  (Drehrichtung?) für Spule B ?


Was mir unklar ist:

PIN9 = Chip enable in
und PIN4 bis PIN7... Masse und Signal Masse ?

Hat jemand eine Idee wie ich das Schalten muss ? Ich möchte den Motor 
bzw. den IC gerne über einen Attiny2313 steuern. Ich würde sagen, da der 
IC KA2821D über TTL Inputs verfügt, könnte ich ihn doch ohne weiteres 
mit dem Attiny2313 verbinden.

Wie gesagt habe ich k.A. wie ich das alles richtig schalten muss bzw. 
wie das Programm für den Attiny2313 aussehen muss.

Bin euch für jeden Hinweis dankbar.

Gruß

Hans

Autor: Hans (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt ist im Anhang

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guck dir mal seite 2 an - alles beschrieben
und auf seite 7 sogar ein schaltplan

ich würde aber aufpassen, da der Motortreiber nich "sehr stark" aussieht 
und deine Stepper den vll. braten könnten.

jonny

p.s.: Die beschaltung ist rel. einfach. einfach die Versogrunsspannung 
5V an VCC die vielen GNDs mit GND verbinden und die Motorspannung max. 
13V an die beiden Pins führen. dann die Spulen anschließen und den 
Enable pin über den Tiny auf high setzten. Über die beiden 
"Dir->Richtungs" Pins kannst du dann die richtung bestimmen.

Wenn du das hinbekommen hast, kann ich dir bei der ansteuerung helfen. 
Jetzt erstmal etwas Mathe lernen, da ich morgen eine Prüfung schreibe.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Johnny !

Ich will ja den eigenen Floppy Disk Motor erstmal steuern um das zu 
lernen...

Viel glück bei der Mathe Prüfung ! Welches Thema denn, wenn ich fragen 
darf ?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Hast du eine Ahnung wie ich den CHIP am besten auslöten kann ? Es 
ist ein SMD Gehäuse... Ich habe mal ne Internet Seite gefunden, wo 
jemand beschrieben hat, dass man die Platine mit der Rückseite am besten 
auf ein Bügeleisen legen soll, dann soll man das irgendwie leicht 
rausnehmen können...

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen Draht unter das IC fädeln und die Lötstellen gleichzeigt mit 
Heissluftfön aufweichen, gibts auch irgendwo ein Video im Netz.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab kein Heißluftfön...

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich will ja den eigenen Floppy Disk Motor erstmal steuern um das zu
> lernen...
Ja dann  sollte es klappen

> Viel glück bei der Mathe Prüfung ! Welches Thema denn, wenn ich fragen
> darf ?
Naja eigendlich sehr viel^^ ist einer diese neuen (wenn auch dummen) 
Ideen aus NRWs Bildungsministerium.
-> Zentrale Abschlussprüfung Klasse 10
Kurze Information: 
http://www.callnrw.de/broschuerenservice/download/...

mfg
jonny ohne "h" :)

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups sorry, hab mich vertippt "jonny".

Hab den Chip mit nem alten Bügeleisen erfolgreich, ohne Restzinn an den 
Pins, rausbekommen ^^... die Platine hat nur bissel gedampft... lustig 
wie alle SMD Widerstände abfallen g..

Also ich bin 12/2, hab Mathe als LK... bin nicht der beste... aber wenn 
ich dir helfen kann, tu ich es gerne. Hilfe sollte sich immer auf 
gegenseitigkeit beruhen. Gib mir deine ICQ oder MSN Addy falls du eine 
haben solltest, kann dir auch per Mail meine Addy geben, sofern du es 
möchtest ;).

gruß

Hans

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja das Probelm ist, dass dir die Lehrer eine Vornote geben. diese ist 
bei mir eine 1 (sehr gut) jetzt darf ich die Prüfung nicht 3 bzw. 4 
schreiben, da ich dann 2 noten schlechter bin als die Vornote und dann 
eine Nachprüfung machen muss.

Eigenldich ein komische Lösung, da schlechte so einfache haben.
Nich böse gemeint ist aber leider so.

Naja die Testarbeiten sind "leicht" zu schaffen ich denke das werden 
alle die nicht 5 oder 6 stehen schaffen^^

jonny

p.s. wenn du deine Schaltung aufgebaut hast, kann ich dir mal ein Paar 
Infos zum code geben.

bis dann

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja die schaltung konnte ich noch nicht aufbauen... musste mit papa ne 
wasserpumpe bei uns in der Gemeinde reparieren... das Teil hat geleckt 
und wo ein Leck ist, kann auch Luft durch, und wenn der Motor luft zieht 
sieht es schlecht mit dem Wasser aus.. jetzt geht es, hat aber meine 
kostbare Lötzeit geklaut :P.


Falls du ICQ hast:
Meine Addy: 210203152

gruß

Hans

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny.

Könnte ich den KA2821D noch mit externen Leistungstranistoren wie z.B. 
ULN2003AC verbinden, damit ich mehr Leistung raus ziehen kann bzw. 
größere Motoren antreiben kann ?

Danke

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
puhh, sowas habe ich noch nie gemacht, sorry :)
Doch der ULN2003AC ist doch für Unipolare oder nicht?

Wenn du mehr Leistung haben möchtest nimm einfach einen L298 und L297 
oder gleich einen L6205.

Nähere Infos dazu unter: 
http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Schrittmotor

mfg
jonny

p.s. die L298 L297 Combo ist mit 9€ oder mit dem L6205 mit über 10€ also 
mat dem Rest der Bauteile nicht das "billigste" aber man kann durchaus 
auch größere Motoren damit ansteuern.

Ich habe für meine CNC-Fräse auch eine L297/298 Combo und noch funzt das 
auch, doch bald werde ich mir was anderes Suchen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jonny,

Wie verlieft deine Prüfung ? Ich hoffe mal gut.

Brauch ich einen L297 und L6205 oder reicht allein der L6205 aus um 
einen bipolaren Motor anzusteuern ? Hab ich irgendwie nicht ganz 
verstanden.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man oh man... der L6205 ist teuer...

kann ich keine eigene H Brücke bauen ? Mit 4 Transistoren und somit den 
Motor ansteuern ? Hat jemand ne Schaltung ? g

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Prüfung war gut bis leicht zu schaffen xD

Theoretisch könntest du den L6205 direkt mit dem Mikrokontroller 
verbinden. Doch ich denke, dass es besser ist noch die "Logik" 
dazuzunehmen, damit man auch einfach auf Halb- Vollschritt und Links, 
Rechtslauf umschalten kann.

Der L6205 kann einfach mehr Aushalten und verbrät weniger in Form von 
Wärme.

Guck mal die Schlatung auf Seite 32 an:
(Kann mit dem Logik-IC auf den L6205 übertragen werden)
http://www.st.com/stonline/products/literature/an/9944.pdf

Für den Logik-IC würde ich einfach einen L298 Nehmen und ihn an den 
Controller hängen.

Jeweils 1 Pin für Enable, Clock, HF/F, Dir
Das macht dann 4 Pins in der "minimal Beschaltung mit extras"

jonas

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ja mal sehen... den L6205 konnte ich bei Reichelt bzw. bei Conrad 
nicht finden. Ich muss mir dann einen anderen suchen... gibts bestimmt 
viele alternativen.


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh man... hab erst diesen SMD Chip auf ne Lochrasterplatine gelötet.. 
die ich etwas mit nem scharfen Messer bearbeitet habe. Trickkiste: 
http://thomaspfeifer.net/

Sagt mal wie lange hält so nen Chip mit dem Löten aus ? ^^
ich glaub hab den schon ins nirvana befördert lol

Autor: CaseModder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny: Kannst du mir nen kleinen Source schicken oder mir sagen wie ich 
die Pins A Dir und  B Dir ansteuern muss ?

Autor: Jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vergiss... eben ist der Pin für VCC abegbrochen... SMD und ich 
verstehen uns nicht sehr gut....

ich werde mir in der next. Zeit ein L297 und L298 besorgen.. ich bin es 
leid....

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
huch sorry, habe mit deinem namen geantwortet... total confused..

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe mich gerade schon gewundert, wenn ich das geschrieben haben soll 
(habe für die Englisch Prüfung gelernt xD)

@Casemodder

vll. morgen muss heute nen bisschen was für die Schule machen ab morgen 
habe ich bis zu den Sammerferien nichts Prüfungsmäßiges mehr grins

jonas

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ casemodder
DIRA, DIRB – Direction inputs for motors A & B.  A logic
high (1) will cause a counter-clockwise step (as viewed from
the motor face) to be taken by the motor when a STEPA or
STEPB step input pulse is received.  A logic low (0) will
cause a clockwise step ...

Ich hoffe das nützt dir schonmal was :)

Ich denke es gibt DIRA und DIRB weil man ja auch 2 normale DC-Motoren 
betreiben könnte.


Guck dir hier mal Seite 6 an, doch auch die Leistungen, die so ein 
Trieber ausgeben kann. Die sind echt neidrig als nicht den IC töten :)
http://www.mikrocontroller.net/attachment/22861/KA2821D.pdf

2. MAXIMUM CURRENT DRIVE CAPACITY
• Peak seeking output current: 0.5A
• Continuous seeking output current: 0.33A
• Holding output current: 0.2A

jonas

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi jonny.... ich war auch CaseModder ^^.

Jaja der IC ist hin.. VCC Pin abgebrochen, dennoch vielen dank ! Ich 
werde all deine Post aufbewahren für später ;).

Du seien großer weiser mann , yoda g

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja weise^^ so weise wie man mit 16 sein kann :)

Für die L298/297 Combo kann ich dir nen fertigen Code für nen 3-
Achs CNC Ansteuerung geben^^
Naja hat noch schwächen aber sie funzt ^^
angeb :)

Aber ich kann auch eben nen Code für nur einen Stepper mit
- Voll, Halbschritt
- Links, Rechtslauf
- Speed
- Stepps
- ...
schrieben oder aus dem vorhandenen basteln... ist ja nicht die sache.

kannst dich ja dann einfach mal melden wenn du die Bauteile von "C" 
hast.


jonas

(wenn ich den Thread dann nichtmehr lesen sollte, schick mir ne Mail: 
the-flubber [AT] gmx [PUNKT] de)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.