www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Keil Simulator


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich arbeite mirch gerade in die Keil Entwicklungsumgenung ein. Für das 
erste Probieren (EW Board  LPC 2300 noch nicht geliefert) wollte ich 
zunächst mmit dem SImulator spielen. (Es wird die Test version des Keil 
Paket verwendet).

Mir gelingt es  allerdings nicht das Beispiel Programm Blinky mit dem 
Simulator Laufen zu lassen.

Der Simulator hängt immer in der SChleife, in der darauf gewartet wird, 
dass der Oszillator stabil ist:

OSC_Loop        LDR     R3, [R0, #SCS_OFS]    ; Wait for main osc 
stabilize
                ANDS    R3, R3, #OSCSTAT
                BEQ     OSC_Loop
                ENDIF

in dieser SChleife hängt er ewig und erreicht nie die main !

Muss ich hier spezielle einstellungen Treffen, damit das ganze mit dem 
SImulator käuft, oder funktioniert der SImulator in der Testversion gar 
nicht.

Gruß Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teilt denn keiner meine Probleme, bzw. hat eine Lösung ???

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage/der Problembericht wäre wohl besser im Keil Forum 
(www.keil.com/support/discussion) aufgehoben.

Hatte bei kurzem Test ähnliche Probleme, ebenfalls mit der eval-Version 
(weiss grade nicht welche Version), wollte Code für LPC2378 simulieren.

Die LPC23xx/LPC24xx unterscheiden sich von den anderen/"älteren" LPC2000 
unter anderem recht deutlich mit Clock-Setup (Taktquellen, PLL, FPCLK, 
FCLK...) und haben auch eine etwas andere VIC "Primecell" integriert. 
Kann gut sein, dass der Simulator dies (noch) nicht emulieren kann. Der 
Codeabschnitt deutet  zumindest darauf hin, dass das Clock-System noch 
nicht vollständig emuliert wird.

Soweit erinnert, gibt es einige Probleme mit dem Keil-Simulator für 
LPC23xx/24xx, die im Keil-Forum erwähnt werden. Möglicherweise gibt es 
aber schon eine neue uVision/RVARM Version, die erweiterte Möglichkeiten 
bietet. Habe selbst schon eine Weile nicht mehr geschaut, was aktuell 
ist. Falls es nichts Aktuelleres gibt, kann man sich erstmal mit Code 
für LPC213x/4x etwas einarbeiten und sich später um die Besonderheiten 
der "Neuen" kümmern oder den Code so vereinfachen, dass die noch nicht 
vom Simulator unterstützten Funktionen nicht genutzt werden.

Martin Thomas



Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.