www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega32 Pin Thresholds


Autor: Mario Grafe (mario)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein Funkmodul (RC1240 von Radiocrafts) an einen Atmega32 
anschließen. Das Funkmodul kann mit 2,8..5V betrieben werden, hat aber 
intern einen 2,7V LDO. Die Kommunikation zwischen Funkmodul und Atmega 
erfolgt via RS232.

Das Problem ist nun das das Funkmodul zwar 5V tolerant ist (RxD), aber 
TxD liefert "nur" einen Pegel von 2,7V an den Atmega. Die Frage ist ob 
das ausreicht.

Im Datenblatt des Atmega32 haben ich zu den Pin-High Thresholds 
widersprüchliche Angaben gefunden. Bei den "Electrical Characteristics" 
steht die minimale High-Spannung ist 0,6*VCC, also 3V bei 5V Versorgung. 
Bei den "Atmega32 Typical Characteristics" ist eine Tabelle die einen 
Threshold für den High-Pegel von ca. 1,9V vorgibt. Welche Angabe ist 
denn nun entscheidend.

Ich muß den Atmega mit 5V betreiben da noch ein Display dranhängt.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fig.179 ist entscheidend: 2,7V reichen auf jeden Fall.

Autor: Mario Grafe (mario)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die prompte Antwort. Gutes Forum.
Jetzt kann ich beruhigt verdrahten...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist wie beim Bergsteigen:

Mancher nimmt ein Seil, was typisch (meistens) einen Mann halten kann 
ohne zu reißen.

Profibergsteiger nehmen aber ein Seil, was garantiert einen Mann halten 
kann.


Peter

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Betriebsspannungen sind doch Wurscht, da du über RS232 
kommunizierst. Da sind doch die Pegelwandler dazwischen.

MW

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

0,6 bis 0,8V Sicherheit sollten für ein Hobbyprojekt schon reichen,
es geht ja nicht um Leben oder Tod ;-)

Autor: Mario Grafe (mario)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter:
Naja du hast schon recht, so ganz wohl ist mir nicht bei der Sache, aber 
wie gesagt es ist ein Hobby-Projekt...

@Michael:
Es sind keine Pegelwandler dazwischen, ist also UART. RS232 ist dann 
etwas falsch ausgedrückt aber alle wissen was ich meine glaube ich...

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der TxD-Pin vom Funkmodul auch 5V-tolerant? Wenn ja, Pullup dran und 
fertig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.