www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pysikal-Bus-Fehler bei LIN-BUS


Autor: M.sadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

wie in der LIN-Bus Protokoll deutlich geschrieben ist:
Der Pysikal-Bus-Fehler tritt auf, wenn die Busleitung gegenüber der
Versorgungsspannung oder der Masse Kurzgeschlossen ist. Dieser Fehler
wird durch einen statischen Eins- oder Null-Pegel der Leitung erkannt.

naturlich das stimmt kein Thema. Mein frage ist:
wenn ich die bus-Leitung  ganz kurz gegenüber +12V oder Masse
kurzschliesse. nach diese kurzschluß ist die kommunikation abgeschaltet
LIN-Bus kann nicht mehr in betrieb gehen, nur wenn ich die knoten
Resseten, was bei CAN-Bus nicht der fall, d.h nach eine physikalische
Bus-fehler ist die Kommunikation wieder da (ohne resset).

meine meinnung nach liegt das an der LIN-Transceiver weil er nicht
fehler beheben kann. ist das richtig? warum muss man nach eine
phys-Bus-fehler immer das system Resseten.

ich muss das wissen, weil ich weiss nicht ob ich eine RESSET-taster in
mein Netzwerk bauen muss oder nicht.

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, wenn keine Kommik auf dem LIN ist, hat der Bus +Ub Pegel. Einen 
Kurzschluß nach +Ub fällt erst dann auf, wenn der LIN-Transceiver Daten 
senden will, also den Bus (nahe) auf GND zieht. Der Transceiver ließt 
gleichzeitig zurück und sendet das Signal an den dahinterliegenden 
Controller. Wenn der Controller einen Fehler merkt, sollte eine 
entsprechende Fehlerbehandlungsroutine aufgerufen werden.

Wenn keine Kommik auf dem Bus ist, also LIN immernoch auf +Ub und du 
machtst einen Kurzschluß, auch wenn nur ganz kurz, so "merkt" das der 
Controller, weil nix gesendet wurde aber ein Bit angekommen ist, weiter 
aber nix kommt. Entweder wird es ignoriert oder wiederum 
Fehlerbehandlungroutine aufrufen.

Resetten muß man da garnix, macht keiner und im Fahrzeug ist auch kein 
Reset-Taster. Es ist wohl die SW, die den LIN kontrolliert/steuert, die 
da etwas buggy ist.

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag/Korrektur, 2. Absatz:

Wenn keine Kommik auf dem Bus ist, also LIN immernoch auf +Ub und du
machtst einen Kurzschluß
> nach GND, (vergessen dabeizuschreiben)
auch wenn nur ganz kurz, so "merkt" das der
Controller, weil nix gesendet wurde aber ein Bit angekommen ist, weiter
aber nix kommt. Entweder wird es ignoriert oder wiederum
Fehlerbehandlungroutine aufrufen.

Autor: M.sadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hegy
hastdu es gut erklärt :-)
danke

ich habe den fehler in der Software abgehoben. es läuft jetzt wunderbar. 
problem war die software bleibt nach BUS-Fehler in ein bestimmter 
zustand stehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.