www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektrisches Bestellsystem für Feiern


Autor: Sven arne H. (svarne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir überlegt da wir gerne mal größere Partys organisieren ob man 
das Bestellen nicht vereinfachen kann durch eine Art Fernbedienung die 
Informationen per Funk an einen Pc übertragen soll. Als Schnittstelle 
soll RS-232 dienen. Wollte erst alles über W-Lan lösen was aber zu 
umständlich ist. Könnt ihr mir vielleicht helfen weil ich auch nicht 
weiß was ich am besten nehmen kann als Hardware

Autor: Macc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was koennte denn als Eingebegeraet benutzt werden ? Ein Mobilephone ? 
Ein Palm ? Moegliche Kommunikationskanaele koennte Zigbee, GPRS, WAP, 
Bluetooth oder so sein.

Autor: Sven arne H. (svarne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll einfach ein kasten mit knöpfen sein der knopf sagt aus was 
jemand will und die anzahl wird durch mehrmaligen tastendruck bestimmt 
und automatisch wird tisch nr. oder raum übertragen

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du RS 232 benutzen möchtest könnte ich dir z.B. den XTR-7020A-8 von 
Aurel ( http:\\www.aurelwireless.com ) empfehlen. Das ist ein 868 MHz 
Funk-Daten-Übertrager. Er wandelt direkt um von RS 232 in Funk und 
umgekehrt (Sender und Empfänger in einem). Die Funkreichweite sollte für 
deine Zwecke reichen. Bei z.B. Conrad gibt es aber auch noch andere 
Aurel Produkte ab 13€ oder so, das sind dann die einzelnen Sender bzw. 
Empfänger für Kommunikation in nur eine Richtung.
Damit könntest du die Daten dann schon mal übermitteln.
Für die Wahl, was bestellt wurde braucht dein Sender natürlich einen 
eigenen Mikrocontroller. An diesen Könntest du ja ein Numpad anschließen 
und dann dann die Daten eben im µC einlesen, und wenn ein "Bestellpaket" 
bestehend aus Tisch-Nr. Kellner-Nr. Artikel und Anzahl fertig ist wird 
es eben per RS 232 -> Funk an den empfänger übermittelt.

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PDA mit WLAN

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IM Krankenhaus habe ich auch die Lösung mit PDA und Wlan gesehen. Die 
freundliche Schwester hat die Essenswünsche der Patienten so 
aufgenommen.

MfG Erwin

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmega 32 + RMF12 (Forensuche) + Viele Taster = Funkmodul
Atmega 8 + RMF12 (Forensuche) + RS232 = PC-Verbindung (Programm zum 
auswerten)

mfg jonny

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.