www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MJOY will nicht ?


Autor: jralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich versuche seit ein paar Stunden den MJOY von
mindaugas zum laufen zu kriegen, es klappt einfach nicht.

Ich habe das HEX File von
http://www.mindaugas.com/projects/MJoy (Hex Zipfile und PDF Schaltplan)

und die Schaltung mit nem ATMEGA8 16PU auf einem Breadboard aufgebaut. 
Weggelassen habe ich die Joystickpoties sowie die Taster; zum Testen 
denke ich reicht die Grundbeschaltung.

Aber: immer wenn ich den USB-Stecker in den Rechner (WinXP SP2) stecke, 
meldet er mir
"USB Gerät wurde nicht erkannt" und der USB Device Viewer sagt
"FailedEnumeration", alle Daten stehen auf 0.

Kann man die Schaltung nicht "lose" auf nem Breadboard verdrahten? Oder 
gibts einen bekannten Bug/Trick damit die Schaltung läuft?

Danke im vorraus für die Antworten
jralf

Autor: Edward Cardew (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi jralf,

Habe vor einigen Monaten mit MJOY gearbeitet, dabei faellt mir zur 
Fehlersuche ein:

- Fusebits richtig (Brauchst Externer Xtal) ?
- D+ und D- richtig rum ?
- USB pullup Widerstand am richtigen draht ?

Hexfile rein (Hast du ja schon) und los ?

Wenn ich mich noch erinnere glaube ich auch Anfangs falsch gemacht zu 
haben und nach Korrektur wurde das Device erst nach M$oft reboot 
erkannt.

Hoffe das hilft dir weiter. MJOY ist ein Klasse Ansatzpunkt fuer USB 
Experimente.

Edward

Autor: jralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Edward
danke für die Tips ...

- Fusebits richtig (Brauchst Externer Xtal) ?
--- hab ich, mit AVR Studio4 extcrystal/resonator high freq startuptime 
16CK + 64ms

- D+ und D- richtig rum ?
--- ist richtig, grün ist D+, weiss ist D-, auch durchgeklingelt
- USB pullup Widerstand am richtigen draht ?
--- an D- gehängt

Hexfile rein (Hast du ja schon) und los ?

leider gehts immer noch nicht.
jralf

Autor: Bartholomäus Steinmayr (sam_vdp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich festgestellt habe: Viele Hardwareimplementierungen nehmen nur 
ein paar Widerstände als "Pegelwandler" für die 3.3V Signalspannung vom 
USB. Das ging bei mir lustigerweise auf allen getesteten Rechnern, außer 
meinem neuesten, während die Variante mit Spannungsregler und echten 
3.3V auch da wunderbar funktioniert hat. Also eventuell mal an einem 
anderen Rechner probieren, ob's da geht.

Ansonsten (in dem Fall mit fertiger Firmware eher nicht, aber für 
später) kann ein USB Sniffer sehr hilfreich sein:
http://sourceforge.net/projects/usbsnoop

Beste Grüße,
Bartl

Autor: jralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaaa,
das wars....
die 3.3V waren nicht korrekt, da ich statt der 3.3ZDiode ne 4.3ZDiode 
gesetz habe :(  .

Jetzt gehts ..freu
und Danke nochmals für die Unterstützung

jralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.