www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Low-Current 7-Segmentanzeigen?


Autor: Haemi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salut,

für normale Anzeigezwecke sind mir die Low-Current-LEDs (2mA) sehr ans
Herz gewachsen. Jetzt möchte ich aber drei 7-Segmentanzeigen betreiben.
Gibt es irgendwo (erschwingliche) Anzeigen, die mit Low-Current-LEDs
aufgebaut sind? Weil ich habe ehrlichgesagt keine Lust, sowohl Netzteil
als auch Schnittstellenleitungen für ein halbes Ampere zu
dimensionieren, nur damit da ein paar Striche leuchten. Ist auch ne
Frage der laufenden Kosten (Stromverbrauch).
Wie weit könnte man denn die Vorwiderstände erhöhen, so daß die LEDs
noch gut lesbar sind (also mindestens so gut lesbar wie eine
Low-Current-LED bei 2mA)? Hat da jemand Erfahrungen?
Was ist eigentlich das besondere an Low-Current-LEDs? Am Aufbau, meine
ich? Haben die überhaupt einen höheren Wirkungsgrad, oder sind die von
Natur aus einfach nur dunkler und prinzipiell auch durch "normale"
LEDs zu ersetzen?

Für Tips und Hinweise bin ich wie immer sehr dankbar!

Grüße,
Mark

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jede halbwegs gute (hp, siemens) rote 7-seg-anzeige kannst du ruhig auch
bei 1 ma betreiben, mache ich doch seit langem...die
lichtausbeute/-verteilung ist gar nicht schlecht und für mich völlig
akzeptabel
die leds sind schon lange nicht mehr die stromfressenden monster, die
sie vor 10 jahren noch waren

Autor: Haemi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salut,

danke, Emil, für die schnelle Antwort. So ein Richtwert wie 1mA war so
ziemlich genau das, was ich suchte. Eine Orientierung eben. 1mA ist
vielleicht gleich etwas wenig, aber ich hatte halt mit 20mA gerechnet,
und kam da auf 0.48A, was für ein paar Lämpchen horrend ist (zumal sich
der Rest der Schaltung mit wenigen mA begnügt).
Abgesehen davon hätte ich wohl gut daran getan, einen Blick in den
Conrad zu werfen. Momentan schau ich da nur rein, um mich über die
Preise aufzuregen.
Dort steht nämlich auch, daß diese Anzeigen mit typisch 10mA getrieben
werden. Also alles "halb" so wild... :)
Außerdem gibt's dort auch (rote) Low-Current 7-Segmentanzeigen. Frage
hat sich also erledigt. Auch wenn ich die nicht kaufen werde, sondern
Deinem Rat folgen werde. Zumindest versuchen werd ich's mal.
Insofern bestätigt sich auch meine Vermutung, daß Low-Current-LEDs
nichts anderes sind, als eine Auswahl besonders leuchtstarker
"normaler" LEDs, denen also auch 2 statt 20mA genügen. Wer weiß da
genaueres?

Danke nochmals! Grüße,
Mark

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, "low current" ist bestimmt keine frage der auswahl, sondern der
halbleitertechnologie+optik.
andererseits, die 7-seg anzeigen kosten nicht die welt, am besten du
kaufst ein paar von verschiedenen herstellern und schon weisst man
bescheid.
btw, ich habe schon mehrmals stinknormale 7-segs (ROT, von HP) mit 2ma
in multiplexmodus 1/5 bei 200hz betrieben, dies entschpricht 0.4ma
durchschnittstrom, die haben dann bestens geleuchtet und waren auch aus
7-8m am tag lesbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.