www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I2C mit dem PIC18F252


Autor: Adonai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Code funktioniert leider nicht. Kann mir jemand Tipps geben zum 
I2C-Modul des PIC18F252?
Ich benutze MCC18 von Microchip und den PIC18F252 von demselben 
Hersteller.
#include <p18cxxx.h>
#include <i2c.h>
#include <stdio.h>
#include <delays.h>

unsigned char Matrix1;
unsigned char Matrix2;

void main (void)
{
// I2C Initialisation
OpenI2C (SSPENB | MASTER,SLEW_OFF);
SSPADD=9;
TRISC=0xFF;
Matrix1=0b10101010;
Matrix2=0b00110011;

   while(1)
   {
   OpenI2C (SSPENB | MASTER,SLEW_OFF);
   StartI2C();
   WriteI2C(0x70);
   
   WriteI2C(Matrix1);
   StopI2C();
   
   OpenI2C (SSPENB | MASTER,SLEW_OFF);
   
   StartI2C();
   WriteI2C(0x76);
   
   WriteI2C(Matrix2);
   StopI2C();
   
   Delay1KTCYx(100);
   }
}

  

Autor: Stock Hecht (winkelmesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Adonai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe alles Infos auf www.sprut.de gelesen. Leider programmiert sprut 
weder den PIC18 noch benutzt er C...
Beim anderen Link ist alles in Pascal programmiert.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
bei der Initialisierung für den I2C-Bus fehlt der Eintrag für den
Bautraten-Generator. Siehe Seite 153 im Datenblatt für 18Fxx2

Gruss
Ingo

Autor: Adonai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe jezt SSPADD auf 19h gesetzt. Das hat aber das Problem 
nicht gelöst. An den I2C-Ausgängen messe ich nach wie vor nichts.

Autor: Adonai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Frage am Rande: Brauche ich Abschlusswiderstände für die 
Leitungen?

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abschlusswiderstände nicht, aber womöglich externe Pullups. Hast du 
schonmal versucht die Register selbst zu beschreiben und nicht die 
funktionen zu benutzen?

mfg SChoasch

Autor: Adonai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das habe ich noch nicht versucht.
Also die externen Pull-Up werde ich noch versuchen.
Ich habe mit dem KO auch endlich etwas messen können, aber für mich 
macht das nicht wirklich Sinn (Entschuldigt die extrem schlechte 
Qualität, hatte nur mein Handy griffbereit...).
Das Signal hat nur eine Amplitude von ca. 300mV und eine Frequenz von 
ca. 250Hz.
Was soll ich davon halten? Ist das soetwas wie ein "hässliches" 
I2C-Signal? Warum ist es derart verzerrt, sind die fehlenden Pull-Up ev. 
die Ursache?

Autor: Adonai (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Anhang....

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum ist es derart verzerrt, sind die fehlenden Pull-Up ev. die
> Ursache?

Ja, I2C muss mit externen Widerständen nach + betrieben werden da die 
Ausgänge open collector sind.

Wenn nur 2 ICs am Bus hängen wird oft mit je 4,7kOhm an SDA und SCL 
gearbeitet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.