www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Limited-Gründung


Autor: Bernadette Chardon (berna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich spiele mit dem Gedanken, mich selbstständig zu machen. Da ich als 
Dienstleister kein großes Startkapital brauche und nicht auf Kredite 
angewiesen bin, würde ich gerne in der Rechtsform der Limited fimieren. 
Ich habe mich jetzt ein bisschen schlau gemacht und würde gerne über die 
Gründungsagentur Firmenwelten Limited gründen, weil die auf mich einen 
seriösen Eindruck machen. Dennoch würde ich gerne wissen, ob schon 
jemand Erfahrungen mit dieser Firma gemacht hat.

Danke für die Hilfe und Grüße

Bernadette

Autor: 20° (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal, über welchen Dienstleister du gründest, du solltest immer einen 
deutschen Steuerberater vorher befragen.

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft wird dabei aber übersehen dass die Gründung einer "Limited" auch 
Pflichten mit sich bringt und Folgekosten entstehen.

http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/themen/unte...

Autor: Bernadette Chardon (berna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für eure Ratschläge.

Der Steuerberater hat sein okay zur Limited gegeben, sie wird steuerlich 
genauso geführt wie eine GmbH. Der Steuerberater hat mich erst auf diese 
Idee mit der Limited gebracht und mir diese Rechtsform empfohlen. Und 
über die Rechte und Pflichten (Bilanz und Statusberichte in UK...) hat 
mich Firmenwelten - denke ich - gut informiert. Die Folgekosten halten 
sich auch im Rahmen. Mir ist nur wichtig, dass ich gut betreut werde, 
deshalb wollte ich wissen, ob jemand meine positiven Eindrücke 
bestätigen kann. Ich habe auf jeden Fall auf meine E-Mail-Anfragen immer 
am gleichen Tag Antwort bekommen. Und telefonisch habe ich auch immer 
jemanden erreicht, der sachkundig ist und nicht in irgendeinem 
Callcenter sitzt und von Tuten und Blasen keine Ahnung hat.

Es grüßt
Bernadette

Autor: Eichel-Herr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon das gomopa forum angeschaut ?

Autor: Bernadette Chardon (berna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Eichel-Herr, ;-)

ja habe ich. Aber ganz ehrlich: Das gomopa Forum ist mir sehr suspekt, 
ich weiß nicht, was ich von den Einträgen dort halten soll. (Die bieten 
ja glaube ich auch selbst Ltds an...) Deswegen habe ich auch hier 
gepostet, weil dieses Forum sozusagen etwas abseits vom Wegesrand der 
Limited liegt.

Liebe Grüße
Berna

Autor: Eichel-Herr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Tip war auch nur als Ergänzung gedacht, wenn du wirklich auf Nummer 
sicher gehen willst solltest du eine größere Kanzlei beauftragen, die 
nicht nur einen Briefkasten/Bürogemeinschaft betreibt, das kostet aber, 
und dann sollte man überlegen, ob man das Ganze nicht gleich 
steueroptimiert "aus dem  Ausland" betreibt. ( So wie Schröders Pipeline 
Firma mit Sitz in Zug(CH) ;-) )

wenn bei Gomopa nichts negatives über die Firma steht sollte es relativ 
sicher sein, dennoch würde ich mich evtl. erstmal bei Amazon,... nach 
richtigen Büchern über das Thema umschauen wegen der mangelnden 
Objektivität im Finanz-Internet


mit eigener Erfahrung kann ich dir leider nicht dienen, dauert noch 
etwas bis zur Selbstständigkeit...

Autor: 20° (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Ergänzung: Ende diesen Jahres kommt wohl die "kleine GmbH".
Statt 25.000 EUR gibts die mit 10.000 EUR Haftungskapital.
Ist vielleicht eine Alternative zum schlechten Ruf der Ltd..

Autor: Mikki Merten (mmerten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch sollte man bedenken ob die zukünftigen Auftraggeber eine Ltd als 
Auftragnehmer akzeptieren. Wenn`s umfangreichere Projekte sind, ist da 
die Akzeptanz gegenüber einer 1 Pfund Ltd aus guten Gründen sehr gering.

Autor: Bernadette Chardon (berna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mikki,

ich hatte nicht vor eine Ein-Pfund-Limited zu gründen. Mein 
Haftungskaptial wird auf 10.000 Pfund gesetzt, alles kein Problem.

Grüße

Autor: Bernadette Chardon (berna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Mini-GmbH,

schaut euch mal an, was ihr da für Auflagen zu erfüllen habt...
Das hat sich der Staat clever ausgedacht, die volle Überwachung.

Autor: Heinrich Möller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll die Limited für einen Sinn haben? Im Ernstfall haftet der 
Eigentümer genau so wie bei einem Einzelunternehmen, die aktuelle 
Rechtsprechung läßt sich davon nicht abschrecken, die 
Gründer/Besitzer/Betreiber in Regress zu nehmen.
Daher hat doch GMBH/LTD den Sinn verloren, oder?

Autor: Bernadette Chardon (berna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man Schindluder treibt (Insolvenzverschleppung, Betrug oder 
ähnliches), wird man natürlich auch mit einer Limited in die Haftung 
genommen. Wenn alles ordentlich läuft, dann nicht. Ich würde heutzutage 
niemals ein Einzelunternehmen betreiben wollen, wenn es eine Alternative 
dazu gibt, die ich mir leisten kann.

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Haftungsbeschränkung ist eher als Nebeneffekt zu sehen und in der 
Realität so gut wie gar nicht vorhanden, zumindest nicht für den 
verantwortlichen Geschäftsführer. Die Vorteile liegen in erster Linie in 
verschiedenen betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Besonderheiten. 
Der Aufwand ist dabei auch nicht ganz unerheblich.

Autor: Bernadette Chardon (berna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit einigen Leuten gesprochen, die am Anfang als Gbr fimiert 
haben und dann eine Ltd. oder GmbH gegründet haben. Ihre Erfahrung: Es 
macht bei potenziellen Kunden mehr her, wenn man als Firma auftritt. Die 
Auftragslage zog an.  Dieser Effekt ist ja auch nicht zu 
vernachlässigen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der GMBH stehst du auch in der Haftung als Geselschafter.
Keine Bank gibt einer GMBH einen Kredit.Als Geselschafter must du dafür 
Bürgen.

Autor: Bernadette Chardon (berna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist richtig.
Du kannst ja auch ohne persönliche Bürgschaft noch nicht einmal ein Auto 
leasen. Ob du eine Limtited oder eine GmbH hast, ist da völlig wurscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.