www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik StepUp-Wander von 3,3V nach 5V


Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich suche eine Schaltung, wo sämtliche Bauteile ohne Probleme erhältlich 
(also nichts a'la MAX1795 oder so..) sind oder alternativ einen 
passenden fertigen DC/DC-Wandler.

Ich habe hier ein Board, dass mit 3.3V läuft. Nun soll noch nachträglich 
eine ältere Elektronikbaugruppe drankommen, die 5V benötigt. Das Problem 
mit dem Levelshifting ist bereits gelöst. Die Zusatzbaugruppe benötigt 
ca. 100mA. Am schönsten wäre es noch, wenn ich die 
Hintergrundbeleuchtung des Grafik-LCDs auch mit Inbetrieb nehmen könnte, 
was jedoch nochmal ca. 200mA "saugt".

Tipps, wie ich die Spannung von 3,3V auf 5V bei min. 100mA (bzw. 300mA) 
mit
käuflichen Mitteln hochbekomme?

Logischerweise sollte das ganze so günstig wie möglich gehalten werden..

Gruß,
Techniker

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vll. Traco Power Module sind aber teuer. Wenn du einen Step Up willst 
kommst du um Spulen und low ESR ELKOs nicht rum. Andere Möglichkeit: 
Ladungspumpe. Sind ja nur 100mA. Dann hast du die Spulen schon mal vom 
Tisch.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen!

Werd mir die Traco-Module mal anschauen.. :)

Gegen Spulen, LowESR-Elkos und Schaltregler-ICs hab ich nichts - wenn 
diese über normale Wege in kleinen Stückzahlen erhältlich sind.. ;)
Und genau das ist leider das bekannte Problem.. :(

Gruß,
Techniker

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Traco hat auch nichts für 3,3V Input - oder ich bin blind.. 8-)

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah ich habe da mal welche bei coilcraft als Sample bestellt und da gab 
es nicht wenige....

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh sorry. ich dachte die hätten das was im Programm. Ich habe auch mal 
zur Batterieversorgung einen Step up benötigt und mir sämtliche Teile 
als Sample bestellt. Günstige Sache!

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad selber gesucht, und bin dann auf das hier gestoßen:
http://www.tekgear.ca/index.cfm?pageID=90&prodid=4...

Dort ist der MAX1674 verbaut, was mich zum MAX1676 gebracht hat. Und 
dieser ist wiederum bei Farnell incl. aller benötigten Bauteile 
erhältlich! :-D

Da ich sowieso eine Adapterleiterplatte für den Levelshifter brauche, 
klatsche ich diesen kl. StepUp-Wandler einfach auch noch mit drauf. :)

Danke für sämtliche Tipps! :)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

veruschs doch mal mit dem

REG710NA-5 kann zwar nur ca. 60mA aber vielleicht hilftst ja trotzdem.

http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/reg710-5.html

Die verschicken auch innerhalb ein paar Tagen Samples.

Gruss Michael

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Nur als Tip: Reichelt hat im letzten Katalog eine ganze Menge neuer 
Speicherdrosseln (FASTRON) drin.

MfG Spess

Autor: Thomas W. (thomas_v2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Wandlung von 2 Akkuzellen á 1,2V auf 5V habe ich folgendes 
verwendet:

- LT 1073 CN8-5 (Reichelt, leider recht teuer)
- Festinduktivität, axial 68µH (Reichelt SMCC 68µ)
- Schottky Diode 1N 5818
- Low ESR Elko 100µ, leider nur bei Conrad erhältlich (Best.Nr. 446122)

Gruß
Thomas

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas W.
Danke für den Tipp - jedoch ist die Lösung mit dem MAX1676 günstiger, 
effizienter, platzsparender und liefert zusätzlich mehr Strom bei 
weniger Ripple.

(..wenigstens auf'm Blatt Papier..)

;)

Autor: Hans-Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich such so was ähnliches, muss von 3,6V auf 5V

Die 3,6V kommen von einem Li-Ionen Akku.
auf der 5V Seite benötige ich ungefähr 200mA

Somit müsste ich doch auch mit dem MAX1675 auskommen.

Bei der Beispielbeschaltung (Preset Output Voltage) im Datenblatt steht 
nichts über R3 und R4, welche Widerstandswerte werden dort benötigt??

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hans-Jürgen,

Als erstes würde mich deine Bezugsquelle für den MAX1675 interessieren.. 
:)

Du meinst die Unterspannungsüberwachung?
Das ist nur ein hochohmiger Spannungsteiler. Der Mittelabgriff wird mit 
der Referenz (1,3V) verglichen und bei Unterschreitung der nLBO 
aktiviert.

Gruß,
Techniker

Autor: Stone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut euch mal den LM2621 an, gibts bei Bürklin für wenig Geld.
Hab schon zwei hier liegen bin aber nur bis zum Layout gekommen auf dem 
Steckbrett krieg ich ihn nicht zum laufen(warscheinlich ist die 
SW-Frequenz zuviel für Steckbrett).

Die anderen Komponenten gibts uach bei Bürklin.

MfG Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.