www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [S]:Ersatztypen für Beschaltung des TDA7088


Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wisst ihr zufällig einen Ersatztypen für C1 (=Toko 2A-15BT-R01) und die 
BA483 (auf Seite 8) die bei der Beschaltung eines TDA7088 verwendung 
findet?
Google spuckt leider nichts brauchbares aus.

mfg Schoasch

Autor: Currywurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BA483 ist eine Kapazitätsdiode mit 0,5 bis 1 pF.
Was C1 ist kann ich nicht sagen da ich den Schaltplan nicht sehen kann.

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Philips-Heimatseite sagt auch, ist schon alles tot.

TDA7088T; FM receiver circuit for battery supply
This product has been discontinued; click here (Link zu einer leeren 
Seite) for more information.

Diode, dasselbe:

Product description

BA482; BA483; BA484; Band-switching diodes
This product has been discontinued; click here 
(http://www.nxp.com/cgi-bin/pldb/pip/old/BA482_1.html) for more 
information.

http://www.nxp.com/pip/BA482_1.html

Similar products

No similar products for BA482_1 are available.
http://www.nxp.com/similar/BA482_1.html


Sieht alles aus wie ein totes Pferd. Muß man ncht unbedingt 
reiten.....mehr dazu auf http://www.scheissprojekt.de

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin zwar eugentlich ein Freund solcher Empfänger-Experimente, aber der 
TDA7088 lohnt eigentlich den Lötaufwand nicht. Sowas ist vermutlich in 
den 1 Euro Super-Toll-Mini-Radios mit Suchlauf drin.

Wenn Du prbieren willst: nimm für C1 eine Trimmer 4-20p und probiere, ob 
Du über den UKW-Bereich kommst. Laß die C-Diode erstmal weg, muß erstmal 
auch so spielen (siehe Seite 6). Wenn ja, nimm eine andere C-Diode und 
schalte ein C von 1-2pF in Reihe zur Diode. Du kannst auch eine bliebige 
Si-Diode nehmen mit dem kleinen C in Reihe und einfach probieren, ob 
Fang- und Haltebereich der AFC ausreichend sind.

Ist sicher eine nette Spielwiese, das Ding, für praktisch nutzbar als 
Empfänger halte ich die Dinger nicht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sowas ist vermutlich in den 1 Euro Super-Toll-Mini-Radios mit
>Suchlauf drin.

Genau; Pollin Best-Nr. 630 090

http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&p...

In dem ist das Teil definitiv verbaut, hatte es mir extra zu diesem 
Zweck damals noch bei Conrad für 99 Cent gekauft. Diese Diode ist 
allerdings nicht enthalten.

>Ist sicher eine nette Spielwiese, das Ding, für praktisch nutzbar als
>Empfänger halte ich die Dinger nicht.

Ich auch nicht :)

Sehr viel besser eignet sich z. B. der TDA7000.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Jupp: das Pollin-Teil benutzt wohl die Autoscan-Funktion des ICs, da 
ist dann nur eine relativ übliche C-Diode drin, die angegeben BB910 hat 
im interessierenden Spannungsbereich eine Variation von ca. 30...40pF 
laut Datenblatt.

Ich nehme sonst immer gern alte ISA-Radiokarten, normalerweise TEA5712 
mit LM7000 als PLL drauf oder DRU-100 USB-Radio mit dem TEA5757 wenn ich 
mal ein Empfamgsteil mit AVR-Steuerung basteln will ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

JA es ist ech so ein Teil. Es ist mir halt nur untergekommen und ich 
wollte sehen, ob man das vl. noch hinbekommt, denn ich würd ein radio in 
der grösse brauchen. Jedoch möchte ich es mit einer "fixen" Frequenz 
haben. Also das ich nicht immer drücken muss bis er zum Sender kommt.

Wisst ihr einen brauchbaren ICs für sowas? Stereo wäre auch ganz nett. 
Was haltet ihr von der Kompination eines TDA7020 mit einem TDA7040 (die 
sind mir letztes irgendwo untergekommen)?

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn Du einen Festsender haben willst, mach doch einfach erstmal 
folgendes:

Abstimmdiode raus und Pin 16 fest an Masse (Reset-Taster brücken).

Statt der Diode dann einen 22p Kondensator einlöten (den Wert wirst Du 
probieren müssen, vermutlich irgendwo zwischen 5...40 pF.

Mit der Spule dann auf den Sender abgleichen. Entweder sie einen 
Abgleichkern oder sie wird passen auseinander/zusammengebogen.

Ob die Stabilität reicht, mußt probieren.

Ansonsten kann man die AFC auch mit den vorhandenen Teilen 
zusammenbasteln, also Diode nicht wegwerfen.

TDA7020/TDA7040 kann man auch nehmen, warum nicht?
Erwarte nur nicht zuviel von dieser Art Empfänger, sonderliche Qualität 
liefern die auf Grund des benutzen Prinzips nicht, die sind für billig 
entwickelt. Kommt also ganz auf Deine Absichten an.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.