www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USBAVR-ISP Ullihome


Autor: Bratensuppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo uC'ler

Da mein erstes Board zum flashen nicht sonderlich vertrauenswürdig ist, 
und oft einfach nicht geht wollte ich mir mal was "besseres" bauen.

Hat jemand von euch schon den ISP von
http://www.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP/de
nachgebaut?

ich wollte dies mal die tage machen, habe aber noch einige fragen dazu

1.) kann ich alles einfach aufbauen und zusammenlöten und dann die 
firmware für den atmega8 drauf flashen8(wenn ja, wie?) oder muss ich den 
atmega8 vor dem einbau schon flashen?

2) ich habe ja dann auf der platine 2 stecker, einmal den 2x3 und den 
2x5 poligen. jetzt benötige ich ja dafür einfach einen 
steckerverbinder(also stecker mit 6 poligen bzw 10 poligen kabel). 
leider habe ich bei reichelt nichts gefunden was so ähnlich ausschaut, 
also wenn jemand weiss welche bestellnummer dann würde ich mich freuen.

vielen dank für euere Antworten

Grüße
ich

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Ja kannst du, K1 und K4 müssen dazu gesteckt sein dann kannst du den 
Programmer wie jedes andere Gerät z.b. über ein Bitbanging ISP (Ponyprog 
o.ä.) Flashen.

2.
3m Flachbandkabel:  AWG 28-10F 3M
10.Pol Pfostenstecker:   PL 2X10G 2,00

6 pol Pfostenstecker gibt es leider nur bei RS

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Ulrich wrote:
> 3m Flachbandkabel:  AWG 28-10F 3M
> 10.Pol Pfostenstecker:   PL 2X10G 2,00

2,54mm Rastermaß wäre wohl besser.

Gruß
Christoph

Autor: Bratensuppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ihr;-)

also des mit punkt 1.) finde ich schonmal gut... punkt 2 finde ich jetzt 
net so dolle....

naja muss ich mal schauen wie ich vorallem günstig noch an solche dinger 
ran komme....

vielen dank schonmal für euere antworten, falls ich nicht weiter komme, 
sag ich bescheid;-)

danke

Autor: Bratensuppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm bei der firma mit dem grossen C finde ich die dinger auch nicht....
kann mir wer die internetadresse von RS geben? kenne dies gar nicht

gruß

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es aber alles bei Conrad:

Flachbandkabel: 601922
6poliger Pfostenstecker:701980
10poliger Pfostenstecker: 702013

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön, danke werd ich der Dokumentation hinzufügen.

Autor: Bratensuppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso christian, was mir da eben so auffällt
K1, K4 und K5 sind ja die 3 Jumper. Dabei ist die leiste ja mit einem 
rastermas von 1,27.... und die jumper haben ein rastermass von 2,54.

ist das richtig so?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups, ist natürlich falsch die leiste muss natürlich auch 2,54 rastermaß 
haben. wenn du sie schon bestellt hast kannst du sie aber zur not 
erstmal auseinanderbrechen und einzeln einlöten ich such mal die 
richtige raus.

Edit:SL 1X36G 2,54
habs auch schon geändert.

Autor: Bratensuppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr

habe heute den programmer fertig gestellt. habe den atmega8 drauf auch 
schon geflasht. die treiber habe ich auch installiert und im avrstudio 
habe ich auch schon den programmer ausgewählt....

aber ich bekomme es nicht hin dass ich einen atmega 16 flashen kann. 
kann mir mal jemand einen tipp geben wie die jumper dafür gesteckt 
werden müssen?
finde leider darüber nichts

schönen abend noch
grüße

Autor: Bratensuppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso.. ich habe ...
"Firmware im Intel Hex Format für ATmega8 Stand 25.05.2007"

... auf den atmega8 geflasht

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Jumper offen wenn du das Target extern versorgst.
Beachte bitte das die ISP Frequenz (Tab Board) kleiner als 1/4 der 
Taktfrequnz denes Targets sein muss.

Edit: Ich hab die Jumper auch noch mal schnell in der Wiki dokumentiert

Autor: Bratensuppe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
halli hallo, ich bins nochmal

habe die schaltung jetzt zum drittenmal druchgeklingelt.... und auf 
kurzschlüsse überprüft... habe keinen weiter fehler gefunden....

ich kann mich im avr studio damit verbinden..... und ich kann die 
frequenzen einstellen.....

wenn ich dann den programmer an meinem atmega16 anschliesse... (auch 
hier habe ich die leitungen 3 mal kontrolliert) geht das grüne licht vom 
programmer an....

soweit so gut

wenn ich dann den atmega16 löschen will.... programmieren will... oder 
die fuses auslese....
bekomme ich eine schöne fehlermeldung
"isp mode error
....
tip: check that isp programming frequenzy...."

habe auch schon verschiedene frequenzen ausprobiert.... bei allen 
bekomme ich diesen fehler...

anbei schicke ich noch mein logfile.... evtl kann chritian mal drüber 
schauen

herzlichen dank schonmal

grüße aus nürnberg

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

natürlich hab ich mal drübergeschaut leider ist noch nicht mal die 
initialisierungssequenz im Logfile komplett. Da fehlt definitiv was. 
Villeicht hat du nicht alles in dieses Logfile kopiert oder es wurde 
irgendwo bei der übertragung gekürtz.

Zu deinem Fehler ich denke das das an deiner Schaltung liegt. Du hast 
den Programmer  anscheinend erfolgreich geflasht was die Funktion der 
SPI Schnittstelle und Steckverbinder u.ä. bestätigt. USB funktioniert 
auch da du das AVR Studio dranhängen kannst damit ist der ISP eigentlich 
komplett gestestet.

Autor: Bratensuppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi du,

danke erstmal für deine hilfe.... hast du eine vermutung, oder kannst du 
den fehler etwas eingrenzen? wie gesagt... habe es vorhin nochmal 
durchgeklingelt..... verbindung zu verbindung..... und alle lötkontakte 
auf schlüsse überprüft...

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lässt sich deine Schaltung mit deinem Bitbanging Programmer flashen ?
mach doch bitte mal ein komplettes Log kannst es auch gern per Mail 
schicken.

Autor: Marc (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe mir den Programmer auch gebaut.
Ist gerade fertig geworden. Treiber unter Win geladen
und der Prommer wurde gefunden und COM3 installiert.
Beim Hyperterminalbetrieb geht die blaue LED (ist bei mir gelb) an.
Soweit funktioniert es also, Zielhardware ist noch nicht fertig.

Nun meine Frage zur grünen LED:

So steht es auf der HP zu den LED's:
# Aus: keine Zielhardware angeschlossen
# Grün: Zielhardware richtig angeschlossen

Bei mir ist die grüne LED ohne Zielhardware an.

Richtig und Beschreibung falsch
oder
habe ich einen Fehler ?

Vorschlag:
Wenn die grüne LED nur für die Hardware ist, dann sollte
Grün aus    = Zielhardware nicht angeschlossen,
Grün blinkt = Zielhardware falsch angeschlossen und
Grün brennt = Zielhardware richtig angeschlossen bedeuten.

Für die rote LED hiesse das dann
diese LED nur für die Brennanzeige ...

Marc(us)

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die grüne LED leuchtet auch Dauer wenn du den Jumper zur Versorgung des 
Targets aus dem Programmer gesteckt hast.

Den Vorschlag lehn ich mal ab, das Blinkverhalten ist dem AVRISp von 
Atmel abgeschaut und find es auch sinvoller das die rote LED Blinkt wenn 
die Zielhardware falsch angeschlossen ist. Das Ampelprinzip ist hier 
schon sinnvoller als alles mit Blinkzeichen abzudecken.

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian, danke für die rasche Antwort.

"Die grüne LED leuchtet auch Dauer wenn du den Jumper zur Versorgung des
Targets aus dem Programmer gesteckt hast"

Da hatte ich falsch verdrahtet, leuchtete bei mir auch ohne gesteckten 
K4.
Die +5 für den Spannungsteiler an PC1 (ADC1) hatte ich vor dem K4
statt hinter dem K4 genommen.
Habe das korrigiert, nun leuchtet die grüne LED erst wenn K4 gesteckt 
ist.

Frage noch zur seriellen Schnittstelle bzw. Hyperterminal.
Da ich ausser 8N1 dazu in den Hinweisen nichts gefunden habe,
macht der ATMEL Autobaud ?
Welche Baudrates kann er ?

Frage, wofür ist PD3 (INT1) am ISP-Stecker Pin 3 ?

Da die DIL-Version auf Ullihome keine Eagle Dateien enthält,
ist Interesse an meinen Eagle Dateien vorhanden ?

Gruss Mac(us)

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Frage noch zur seriellen Schnittstelle bzw. Hyperterminal.
>Da ich ausser 8N1 dazu in den Hinweisen nichts gefunden habe,
>macht der ATMEL Autobaud ?
>Welche Baudrates kann er ?

Jain, Det AVR macht ja Software USB und bekommt über USB die Datenpakete 
direkt vom PC übergeben. Solang du mit dem AVR auf dem programmer 
kommunizieren willst (terminalmode, Programmieren) ist die eingestellte 
Baudrate als egal.
Wenn du über die RxD+TxD Leitung auf dem 10 Poligen ISP Buchse mit 
deinem target kommunizieren willst wird die baudrate so eingestellt wie 
du sie im Termianlprogramm einstellst.

>Frage, wofür ist PD3 (INT1) am ISP-Stecker Pin 3 ?

Hm ? auf welcher schaltung siehst du denn das ? Sowohl pin3 auf dem 10 
poligen ISP als auch PD3 sind unbelegt.

>Da die DIL-Version auf Ullihome keine Eagle Dateien enthält,
>ist Interesse an meinen Eagle Dateien vorhanden ?

klar, kannst mir gern schicken ich pack sie dann mit auf die seite

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Frage, wofür ist PD3 (INT1) am ISP-Stecker Pin 3 ?

Hm ? auf welcher schaltung siehst du denn das ? Sowohl pin3 auf dem 10
poligen ISP als auch PD3 sind unbelegt.

Ist bei der Schaltung "dh8vh_avrisp7" auf deiner HP so
und ich hatte das übernommen.

Ok, nehme ich somit aus meinem Layout wieder raus.

Danke für die Antworten

Marc(us)

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist nicht von mir, die hat Charly gemacht glaub 
benutzername hier ist ebenso Charly. Der Pin wird mit meiner Software 
definitiv nicht angesteuert und soweit ich ihn verstanden hatte hatte er 
auch nicht vor Software zu schreiben.

Ich würde dir übrigends empfehlen die Schaltung nicht als Basis zu 
nehmen, da Sie einige Vorteile meiner Schaltung zunichte macht z.b. sind 
keine Schutzwiderstände in den ISP Leitungen. Ausserdem gibt es soweit 
mir bekannt derzeit kein funktionierendes Exemplar mit dieser Schaltung.

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis Christian.

"Ausserdem gibt es soweit mir bekannt
derzeit kein funktionierendes Exemplar mit dieser Schaltung."

Na da hättest du die (inkompatible) Schaltung besser nicht aufgenommen.

Ich werde meine Schaltung nun mit deiner vergleichen
und soweit erforderlich die Änderungen vornehmen,
damit am Ende meine DIL-Schaltung mit deiner identisch ist.

Danach schicke ich meine Schaltung.

Marc(us)

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja eigentlich sollts ja funktionieren, inkompatibel ist sie ja auch 
nicht verwirft halt nur einige Sicherheitsmaßnahmen die ich eingebaut 
hatte. Ich hab sie nur noch nicht persönlich kontrolliert hab zwar eine 
hier bin aber noch nicht dazu gekommen. Auf anhieb läuft meine hier auch 
nicht das muss aber noch nichts sagen können ja noch Bestückungsfehler 
drauf sein.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
bin grad dabei den neuen usb-mini von ullihome mit atmega8 und 3,3V 
aufzubaun. Jetzt ist mir aufgefalln, dass sich die angegebenen Werte 
verschiedener Bauteile in der Bestellliste von den Werten im 
Bestückungsplan bzw. im Schaltplan unterscheiden. z.B. ist R2 im 
Bestückungsplan mit 1k angegeben, in der Bestellliste aber mit 470ohm 
aufgeführt. Auch die Dioden sind im Schaltplan mit 2,4V und in der 
Bestellliste mit 3,9V aufgeführt.

Weiß jemand welche Werte ich wann nehmen muss?
Die 1k bzw. 470ohm vom R2 kann ich mir noch so erklären, dass ich bei 
der 5V Variante nen größeren Vorwiderstand für die Leuchtdioden brauch. 
Aber warum sollte der Z-diodenwert von der 5V variante kleiner sein wie 
der bei der 3,3V variane?

Grüße
Thomas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachdem ich den atmega8 verwende bau ich natürlich die 5V und nicht die 
3,3V variante auf...

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas (Gast)
3.3V mit dem Mega8 sind kein Problem.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sicher? laut datenblatt gehn die nur bei der L variante? oder schau ich 
da grad falsch?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mega8L ist garantiert das er von 2,7-5,5V läuft
zu 98% macht jeder mega8 die 3,3V mit

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also um das noch kurz zu beantworten (hatte den Thread übersehn) die 
Werte in der Bestelliste sind die richtigen. Der Atmega8L ist für 3,3V 
OK. Eigentlich wird er auch ausserhalb der Spezifikation betrieben (12 
Mhz) aber ich hatte noch keinen einzigen der das nicht gemacht hat. Die 
letzte Serie hab ich sogar mit normalen 8ern dank ner fehlbestellung 
gemacht und alle 32 waren OK.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.