www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Auswahl des Stäkernetzteils


Autor: Hans H. (newbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi leute
ich such gerade bei mir zuhaus ein steckernetzteil für die 
stromversorgung meines controlers. ich hab folgenden spannungsregler:
http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flNl...
ich hätte jetzt ein steckernetzteil mit der ausgangsspannung 10 V und 
150mA jedoch vermute ich das wenn ich mal mehr als nur 5 leds anschliese 
meine schaltung unterversorgt wird!
und dann hätte ich ein schnellladegerät mit der ausgangsspannung 10 V 
und 1A ist es schlimm wenn ich dann denn spannungsregler komplet 
ausreize? und macht es einen unterschied das es ein schnellladegerät 
ist?
Welches netzteil würdet ihr mir empfehlen? oder gleich ein andres 
kaufen?
newbe

Autor: Hans H. (newbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätte auch noch ein handy ladegerät mit 5,2 V und 0,8A geht das?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Conrad kannst du nicht einfach die URL aus dem Browser kopieren, 
rechts neben dem Artikel ist ein Link welcher ein neues Fenster mit 
direkter URL zum geöffneten Artikel öffnet, die kann jeder aufrufen.

Da ich nicht weiss welchen Regler du hast denke ich mal, dass es ein 5 
Volt typ ist. Da brauchst du eine Eingangsspannung von wahrscheinlich 
mindestens 6 Volt also gehen die 5,2 volt nicht. Ich würd einfach mal 
probieren was geht und was nicht.

Autor: Hans H. (newbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke gut zu wissen
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=179205
ja ich weis nicht nicht das mir der controller dahin schmiltzt wenn ich 
zu viel anlege! Kann ich dann 12 V mit 1 A anschliesen oder nicht?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so lange nur der controller und ein paar LEDs dran sind sollte es 
fast egal sein womit du den versorgst. Sollte nur deutlich über 5 Volt 
sein.

Die 10 Volt netzteile sind okay, aber denk dran, dass du einiges an 
Leistung verbrätst und in Wärme umsetzt (ab und zu mal anfassen ob der 
Regler heiß wird, dann braucht er nämlich einen Kühlkörper).

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
da dein 7805 eine Dropoutspannung von ca 2 Volt hat, sollte deine 
Eingangsspannung mindestens 7 Volt betragen. Die 10 Volt wären daher in 
Ordnung. Denke auch an die entsprechende Kühlung, wie schon geschrieben.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht reicht es ja auch wenn Du die LEDs mit 2mA statt 20mA 
betreibst. Ist halt die Frage ob Du damit was sehen willst oder ob sie 
nur einen Schaltzustand anzeigen sollen.
Würde bei 5 LEDs dann 90mA sparen wodurch das 150er Netzteil wieder eher 
reichen könnte. Allerdings kann ich natürlich nix zum Bedarf der 
restlichen Schaltung sagen (oder des Controllers) da unbekannt.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Albert Kaess wrote:
> Ok danke gut zu wissen
> http://www.conrad.de/goto.php?artikel=179205
> ja ich weis nicht nicht das mir der controller dahin schmiltzt wenn ich
> zu viel anlege! Kann ich dann 12 V mit 1 A anschliesen oder nicht?

Da dürfte ein Missverständnis vorliegen.
Es ist nicht so, dass dein Netzteil da 1A in die Schaltung
hineinpumpt.

Die 5V muessen stimmen, das ist klar.
Aber den Strom zieht sich die Schaltung schon selbst. Und
zwar soviel wie sie braucht. Wenn das Netzteil diesen Strom-
bedarf liefern kann, ist alles in Ordnung. Kann das Netzteil
diesen Strom nicht liefern und es geht 'in die Knie', sprich
es kann dann nicht mehr die geforderte Spannung liefern.

Das Problem ist eher folgendes:
Weenn du ein Netzteil hast, welches imstande ist 20A bei
5V zu liefern, dann tut es das auch im Falle eines Kurzschlusses.
Wenn also ein kleines Netzteil mit vielleicht 200mA schon längst
in die Knie gegangen ist, liefert ein PC Netzteil immer noch
Saft und zwar volle Pulle. Da bei einem Kurzschluss aber immer
irgendwas heiss wird, das PC-Netzteil diese Last aber locker ab
kann, darfst du mal raten wer dann heiss laufen wird. Und für
IC's ist Heisslaufen generell keine gute Idee.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell sei bei dieser Art des Spannungsreglers noch zu erwähnen, 
dass er umso wärmer wird, je höher die Eingangsspannung ist (bei 
gleichem Strom). Bei einem 10V Netzteil muss er 5V * Strom an Wärme 
abführen, bei 12V sind es dann 7V * Strom da er die Differenz zwischen 
Eingang (10V-12V) und Ausgang (5V) verbraten muss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.