www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Entwurf einer Lichtschranke


Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wenn Ihr eine Lichtschranke mit bauen würdet, die an einen µC 
angeschlossen ist, wie würdet Ihr vorgehen?
Meine erste Idee: Der µC generiert ein PWM-Signal und steuert damit eine 
IR-LED. Der Empfänger ist ein Fototransistor, hinter dem ein RLC-Glied 
als Siebfilter angeschlossen ist, welches nur das modulierte Signal 
durchlässt. Danach ist weitere Elektronik notwendig um das dann in ein 
TTL-Signal umzuwandeln.
Zweite Idee: Der µC generiert ein PWM-Signal mit 38KHz und der Empfänger 
ist ein TSOP1738. Da steht nur leider im Datenblatt folgendes:

Examples for disturbance signals which
are suppressed by the TSOP1738 are:
• DC light (e.g. from tungsten bulb or sunlight)
• Continuous signal at 38kHz or at any other
frequency    <---- Wobei das dann wohl bedeutet, dass ein 
kontinuierliches Signal nicht in Frage kommt?!?!

Über weitere Ideen und Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

P.S. Ich möchte es schon sehr gerne über PWM o.ä. machen um eine gewisse 
Sicherheit vor störlicht zu erreichen...

Schöne Grüße!
Alex

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was soll denn das werden?? Das ist die Frage die zu klären ist...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, wieviel und welches Störlicht du hast. Und wieviel 
Signal, das hängt hauptsächlich von Reichweite und Fokussierung ab.

Fototransistor mag gehen bei nicht zu schwachem, wenig gestörtem Signal. 
Sonst den TSOP, und dann kannst du ja die PWM nochmal pulsen, so wie es 
auch die IR-Fernbedienungen machen.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die genaue Verwendung ist noch nicht so ganz geklärt :-) Es ist mehr 
oder weniger eine Bastelübung, damit ich so etwas einfach mal gemacht 
habe...

Es gibt alternativ auch den IS471F von Sharp. Das ist ein IR Empfänger, 
der auch gleichzeitig eine IR LED ansteuern kann und sich somit sein 
eigenes Signal macht. Den gibt es nur leider nicht bei Reichelt :-)

Ansonsten zu den Daten: Reichweite möglichst groß; Störlicht ist das 
schlimmste was man sich vorstellen kann; Response-Time möglichst kurz 
etc...

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichweite moeglichst gross heisst moduliertes Licht. Responsetime 
moeglichst kurz heisst, hohe frequenz. Andere Parameter koennen sein : 
Eine Linsenoptik vornedran, ein Farbfilter, usw.

Autor: Ad Da (picant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weißt du was? Schau dir mal das Manchester Verfahren an und moduliere 
dein Signal dementsprechend. Wenn du auch noch einen Philips Fernseher 
daheim hast, dann kannst du ihn damit sogar fernbedienen, 38 oder 40 khz 
weiß ich jetzt nicht so genau ;-)

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setzt die Sende- und Empfangsdiode einfach in 2 lichtdichte Röhrchen und 
richte diese genau aufeinander aus, das minimiert schonmal den Einfall 
von normalen Licht das ja von der Seite kommt, enorm. Dann schaust du im 
Datenblatt nach wieviel Strom man durch die Diode max. und wielange 
jagen darf, dannach richest du deine Impulslänge aus. Um an den 
maximalen Strom zu kommen musst du einen Kondensator auf die 
erforderliche Spannung laden(siehe Datenblatt bei welcher Spannung 
wieviel Strom durch die Diode fließt).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.