www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik FETs - 5V steuerspannung - selbstleitend selbstsperrend


Autor: Tobias A. (inselaffe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich hab im Studium beim Thema FETs irgendwas anderes gemacht als 
aufgepasst und stehe nun vor einem Problem.

Ich brauche eine Schaltung die zwischen zwei Spannungsquellen 
umschaltet.
Meine Idee war 2 FETs zu nehmen. Der eine sperrt bei 0V am Gate, der 
andere leitet. Wenn man 5V anlegt dreht sich das ganze um. Geht das von 
der Technologie her oder bin ich voellig auf dem falschen Dampfer? 
Relais ist aufgrund von platzmangel und leistungsaufnahme raus.
(Ach so - die FETS sollten 3A peak und ca 1.5 A dauerstrom abkoennen).

Kann mir irgendwer sagen ob das ueberhaupt moeglich ist? Wenn einer ne 
Idee hat welche Fets man da am besten nimmt bin ich auch dankbar

Tobi

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das geht so nicht. Die selbstsperrenden Fet haben eine Entwicklung 
durchgemacht und die gibt's als Mosfet. Die Selbstsperrenden sind 
Spielzeuge. Um Speisungen umzuschalten nimmt man am Besten P-Fets

Autor: Tobias A. (inselaffe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm
das problem ist aber das ich zwischen batterie und extern umschalten 
will.

Das heisst wenn ich extern speise soll von der batterie getrennt und auf 
extern umgeschaltet werden. Wenn extern wieder weg ist soll wieder 
zurueckgeschaltet werden.
Und das auch bei abgeschaltetem geraet. Sprich: die externe spannung 
muss diese umschaltung mit uebernehmen.

Tobi

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P-Fet sind in der positiven Leitung. Sie leiten wenn man das Gate nach 
unten zieht. Das sollte kein Problem sein.

Autor: Joerg K. (sirfrancisdrake)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein 5V kompatibler FET mit guten Schalteigentschaften als N-Kanäler 
wäre der IRL2203. Schau doch mal bei International Rectifier vorbei, da 
findest Du bestimmt geeignete FETs für Deine Anwendung.

Autor: Tobias A. (inselaffe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
und ich habs immer noch nicht geschnall.
Kann jemand mal so lieb sein und mir konkret sagen was ich brauche? FETs 
sind für mich ein Buch mit 7 Siegeln.

Tobi

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi,
wenn du positive Speisung schalten willst, ist ein P-Fet in der 
positiven Leitung das optimale Schaltelement. Da gibt es SO8 Typen mit 
recht tiefem widerstand. zB den SI4401, SI4435, FDS6575, IRF7416.
N Fets sind ungeeignet fuer diese Anwendung. Mit denen wuerde man die 
GND Leitung schalten.

Autor: Tobias A. (inselaffe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alternativ auch gerne ein analogschalter der 3A kann

Autor: Tobias A. (inselaffe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder mit andern worten
so was wie einen 4052 oder 4053 nur mit "bisschen" mehr Strom

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H...
kann man aber auch selber basteln:

Gate über 10K an Masse und dieWandstecktrafospannung aufs Gate.
Bei Batteriespannung leitet der Fet, weils Gate an Masse leigt und bei 
Wandstecktrafobetrieb sperrt dieser, weil das Gate "hochgezogen" wird.

AxelR.

Autor: Tobias A. (inselaffe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mag die Idee Axel :-)

Das problem ist das ich null peilung von FETS habe

nur um sicherzustellen das ich das was ich mir jetzt so angelesen habe 
richtig verstanden habe:

Angenommen ich nehme diesen Transistor

http://www.zetex.com/3.0/pdf/ZXMN6A07F.pdf

(ich weiss das hier ist ein N typ aber nur so von der Theorie her).

                    +24V
                     |
                     |

                    LAST

                     |
                     |
                     |
                     D
AVR pin      ----- G
                     S
                     |
                     |
                   MASSE

Würde das gehen? Die idee ist die Last mit 0V bzw 5V ein und 
auszuschalten?


Das mit dem P kanal typ ist nach deinem Link klar wie das geht. Nur das 
ich das mit dem N-kanäler richtig verstehe hier.

Tobi

der dringend ein gutes buch lesen muss

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das geht so.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja geht so.
Sei nich sauer, aber es wird langweilig, immerwieder auf die gleichen 
Fragen zu antworten...

http://www.mikrocontroller.net/search

http://www.mikrocontroller.net/search?query=FET+sc...

Trotzdem schöne Grüße
AxelR.

Autor: Tobias A. (inselaffe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin nicht sauer - Du hast recht!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.