www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DC/DC Netzspannung und Akku


Autor: goRapid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Gerät mit folgender Spannungsversorung:

9-18V Eingang (nominal 12V) in einen DC/DC Wandler mit diesem 
Eingangsbereich, Ausgang 5V. Ein weiteren DC/DC Wandler mit +/-12V 
Ausgang. Die DC/DC Wandler sind galvanisch isoliert, was wichtig ist und 
so sein muss.

Jetzt möchte ich einen Li-Polymer Akku einbauen damit es auch zumindest 
für ein paar Stunden Netzunabhängig funktioniert, weis aber nicht so 
richtig wie ich den beschalten soll. Also die Ladereglung ist klar. Aber 
ich will die vor die DC/DC-Wandler machen, sonst brauche ich ja noch 
min. 1 DC/DC-Wandler für als Step-Up für Akku->+/-12V. Nur reichen die 
7.4V nicht aus für die DC/DC-Wandler. Andere Wandler mit 4.5V bis 9V 
kann ich nicht nehmen wegen der nominal 12V Netzspannung..

Regelt ein Laderegler die Netzspannung Spannung automatisch auf die 
Ladespannung (8.4V) der Li-Pol Akkus am Ausgang (also quasi auch Eingang 
der DC/DC Wandler) ? Weil dann könnte ich DC/DC-Wandler für 4.5 - 9V 
nutzen (würden dann bei Netzspannung = 8.4V und Akkuspannung 7-8V 
funktionieren)

+ --------------------\ /--------------------------------- +
                       |             |
                   ------------    ----- LP                    DC/DC
12V               | Laderegler |    --- Akku                   Wandler
In                 ------------      |                  ca. 8.4V
                       |             |
- -------------------------------------------------------- -

Ich hoffe ihr versteht meine Frage ;)

THX

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fragestellung / Problematik ist unklar.
Du solltest vielleicht deutlicher schreiben, was die "Normalspannung" 
des Li-Pol Akkus ist (oder sein soll).
Ich kenne nur die aus Kameras, die haben ca. 3,7 Volt.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kann ich etwas helfen Bezüglich der Spannungswerte.

3 Zelle Lipo:
Maximal Spannung = 12.6V
Minimal Spannung = 7.8V Akku ist aber bei dieser Spannung schon 
Tiefentladen.

4 Zellen Lipo:
Maximal Spannung = 16.8V
Minimal Spannung = 10.4V Gleiches wie oben

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry hab ich vergessen

die Nominal Spannung pro Zelle ist natürlich 3.7V
wie schon gesagt wurde.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Laderegler versorgt parallel Akku und Schaltung, daher kann er nicht 
wissen, wieviel der Akku abbekommt. Abhilfe, zwei Schottky- oder 
Germanium-Leistungsdioden zur verlustarmen Entkopplung oder ein Relais, 
das nur von der Netzspannung versorgt wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.