www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LPC2148 Spannungsversorgung VBat und VDD


Autor: Volker Leonhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte einen LPC2148 für die Verarbeitung von Sensordaten einsetzen. 
Für die Spannungsversorgung sind auf dem Board zwei Spannungsregler 
vorgesehen die 3,3V bzw. 5V erzeugen. Als Spannungsregler werden ein 
TPS62111 und ein TPS62112 eingesetzt.
Die 3,3v werden für den LPC aber auch für einen Teil der Sensoren 
benötigt.
Die Spannungsregler können über einen DG419L von Maxim durch den LPC2148 
ab- bzw. angeschaltet werden.

Ich bin nun auf der Suche nach einer geeigneten Schaltung die mir 
folgendes ermöglicht.
- im Normal-Betrieb werden VBat und VDD des LPC2148 über den TPS62111 
versorgt.
- wird in den Powerdown-Mode geschaltet werden die Spannungsregler 
abgeschaltet und die Spannungsversorgung soll über eine Knopfzelle
erfolgen
- der Powerdown-Mode soll entweder mithilfe der RTC-Funktionen des LPC 
oder über einen EXT-Interrupt (Taster) wieder verlassen werden.

Im Prinzip suche ich eine einfache Möglichkeit zwischen Knopfzelle und 
Spannungsregler hin- und herzuschalten, wobei im Knopfzellenbetrieb nur 
der LPC versorgt werden darf und nicht die Sensorik.

Hat da jemand eine Idee und kann mir weiterhelfen?

Vielen Dank schon mal!

Grüße
Volker


Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LPC schaltet also seine eigene Versorgungsspannung ab?
Wenn ich das alles richtig verstanden habe, würde ich die
Batterie und den Spannungsregler über jeweils eine Diode
auf die parallelgeschalteten VDD und VBAT Pins legen.
Die Sensoren liegen dann direkt an dem Spannungsregler und nicht
wie der LPC hinter der Diode.

In irgendwelchen Erratas steht allerdings etwas davon das der LPC
bei einer VDD < 3.2V (oder so) nicht mehr aus einem Power-Down
hochkommt. Der Spannungsabfall an einer Schottky-Diode könnte also
bereits zu groß sein. Ich bin mir aber nicht sicher ob das den 2148
oder einen anderen LPC betrifft.
Das Problem wäre vielleicht dadurch lösbar, indem man den Regler
3,5V machen läßt und auch die Sensoren über eine Diode versorgt.
Sofern die überhaupt genau 3,3V haben wollen.

 - Michael

Autor: Volker Leonhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

Ja richtig, der Mikrokontroller schaltet seine Spannungsversorgung ab, 
bzw. um auf eine Backup-Batterie.
Danke für den Tip mit den Dioden, werde es einfach mal ausprobieren!

Alternativ habe ich noch einen IC (ICL7673) gefunden der das umschalten 
auf eine Backup-Batterie übernimmt.

Hier der Link:
http://www.intersil.com/cda/deviceinfo/0,0,ICL7673.html

Gruß
Volker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.