www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Mikrocontroller + CAN Bus + USB + Seriellanschlüsse


Autor: Thomas S, (sunstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe mir schon einige Beträge hier im Forum durchgelesen, bin aber 
noch nicht ganz sicher wie ich mein Problem bewältigen soll. Ich habe 
folgendes Problem. Ich soll eine Platine entwerfen und die dann auch 
später bestücken, um diese dann auch in Betrieb nehmen zu können.

Auf der Platine ist ein Mikrocontroller der ein beliebiges Programm 
bearbeitet, dies soll dann per USB oder CAN von einem PC aus abgefragt 
werden. Ich denke die RS232 Schnittstelle werde ich wohl nur zum 
programmieren benutzen oder? Was mir noch an Wissen fehlt ist, wie man 
die Bausteine dafür überhaupt aussucht und ob es nicht schon Bausteine 
gibt wo ich dies schon alles zusammen habe.

Ich hoffe ich habe mein Problem recht gut beschrieben und ihr könnt mir 
diesbezüglich weiterhelfen. Ich habe auch schon nachgelesen dass die 
Erstellung der Platine das geringste Übel sein wird, bis es dann an die 
Programmierung geht.

So long
Tom

Autor: Thomas Wursch (xote)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was mir noch an Wissen fehlt ist, wie man
> die Bausteine dafür überhaupt aussucht und ob es nicht schon Bausteine
> gibt wo ich dies schon alles zusammen habe.

Hast du schonmal eine Platine entworfen?

Autor: Thomas S, (sunstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,

ich habe noch keine Platine selber entworfen, deshalb muss ich mich auch 
noch in Target einarbeiten. :)
Ich habe schon mal ein wenig mit Target experimentiert, aber ich kann 
noch keine Platine entwerfen. Für mich ist erst einmal wichtig ob es 
einen Mikrocontroller gibt an den ich einen CAN und einen USB Baustein 
einfach so anschließen kann. Später würde ich auch noch gerne ein LCD 
Display an dieses Board anschließen um mir dort einige Sachen anzeigen 
zu lassen. ( steht noch nicht fest was )

Autor: Helmut H. (der_andere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann dir eine Bastelei von mir anbieten. Ist mit einem PIC-Controller 
18F4xxx bestückbar.
CAN hat die aber nicht, .......noch nicht :-)
Ist allerdings rein Privat, darf nicht kommerziell verwendet werden! Das 
Layout findest du wenn du im IE die Adresse:
http://www.home.foni.net/~helmutholm/PIC-8-FACH-RE...
eintippen.
Hast du denn schon Programmierkenntnisse?
Gruß Helmut

Autor: Thomas S, (sunstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Helmut für die Hilfe, ich schau mir das auf jeden Fall an und 
versuche es zu verstehen. :) Programmierkenntnisse sind in C, C++ ganz 
gut vorhanden, natürlich muss ich mich da auch noch einmal rein 
arbeiten. Ich habe nämlich schon länger nichts mehr programmiert.
Ich lese auch schon fleißig in CAN Büchern auf was man achten muss und 
welche Bausteine zusammen passen. In den nächsten Tagen werde ich mir 
mal eine Liste der zur Auswahl kommenden Controller machen und dann eine 
konkrete Auswahl treffen. Ich weiss das dies eine Menge an Arbeit ist, 
nur will ich meine Arbeit in 4 Monaten über die Bühne bringen.

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du was mit AVR machen willst dan schau mal hier:
http://www.mictronics.de/?page=can_bus

AVR+USB+CAN und die Pins für die serielle Schnittstelle über USART0 sind 
noch frei.

Autor: Andreas Lingstädt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, würde Euch die neue Phillips (jetzt NXP) LPC23xx-Serie 
Vorschlagen! Die Teile haben einen ARM7 kern mit 75MHZ Clock und da ist 
wirklich alles drinn - CAN, RS232, USB-Master & Slave I2C, LAN 
(allerdings ohne Phy). Das teil kostet unter 10 Euro und hat auch 512kB 
Flash! Denke nicht daß es da was vergleichbares für den preis zu 
bekommen ist.

Für den Arm bekommt man ja auch freie Compiler und muß nicht die IAR 
oder Keil Tools benutzen! Debugen kannste über das J-Tag Interface da 
der Controller mit Integrierter Debug Schnittstelle ausgerüstet ist!

Hoffe geholfen zu haben.

Gruß Andi

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vorschlag ist gut - allerdings nur, wenn man fast alle Zeit damit 
verbringen möchte, sich mit den Bugs der Dinger rumzuschlagen.
Grundsätzlich gilt bei NXP (und in abgeschwächter Form auch bei anderen 
Herstellern): Niemals MCs verwenden, die nicht mindestens 3 Jahre von 
anderen Kunden debuggt worden sind!
Ist alles Bananaware, da muss man selber doch nicht mitmachen, es gibt 
ja genug, die auf sowas reinfallen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.