www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taktzyklen


Autor: allamahalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Für ein Geburtstagsquiz im Altenheim bereite ich etwas ähnliches wie 
"Wer wird Millionär" vor. Einige der Anwesenden sind Elektrotechnisch 
sehr bewandert.

Nehmen wir an man würde bei "Wer wird Millionär" die Frage stellen 
"Wieviele Taktzyklen benötigt eine 8-Bit-CPU für eine 32 Bit 
Gleitkommadivision?".

Welche vier Antwortmöglichkeiten würdet ihr vorgeben und welche davon 
ist die richtige.

   Allamahalla

Autor: Compi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a) keine
b) eine
c) viele
d) zwei

kommt doch auf den MC an. Und ganz ehrlich, da hilft weder Publikums 
noch 50:50 noch Telefonjoker...

Autor: allamahalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte aber schon eine Frage der ganz schweren werden. Kann man die 
Antworten nicht so (aber anders wie du) wählen, dass sie 
Controllerunabhängig werden?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Außer:

  [ ] viele
  [ ] sehr viele
  [ ] noch mehr

Wenn fünfzehn Musiker zwanzig Minuten brauchen, um Mozarts "Kleine 
Nachtmusik" zu spielen, wie lange brauchen dann 53 Musiker?

Autor: allamahalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was wäre mit

[A]   1
[B]  10
[C] 100
[D] mehr als 500

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt auf den Controller und den Algorithmus an. Wenn man z.B. nur 1 
8bit Register hat, muss man die 4Bytes jeder Zahl immer aus dem RAM 
laden, das kostet Zeit. Je nach Algorithmus gibt es auch große 
Abweichungen: Einige runden oft, andere nur 1x am Ende usw. Ich schätze 
mal je nach Controller liegen die Werte bei wenigen 100 bis >1000 
Zyklen.

Formulier die Frage doch um:
Wie lange braucht ein 80486 CPU für eine 32bit Fliekommedivision. Die 
Antwort ist eindeutig und auch nicht einfach. Oder weiß das jemand ohne 
zu googlen ?

Autor: allamahalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Benedikt. Die Frage find ich so viel besser. Was für Antworten 
würdest du denn vorgeben?

Autor: Bockwurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage nach der Zeit ist aber nicht glücklich, denn das hängt von der 
Taktfrequenz ab...
Daher eher nach Taktzyklen fragen.
Wie viele Taktzyklen allerdings benötigt werden, hab ich aber noch nicht 
herausgefunden...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, ist etwas ungünstig formuliert. Bei mir ist "wie lange" das 
gleiche wie "wiviele Zyklen"

Autor: allamahalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie viele "Taktzyklen" benötigt sie denn nun? :)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keine Ahnung, google lieferte auch keine brauchbaren 
Ergebnisse, auf einem Pentium 1 braucht FDIV 39 Takte.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beim 80C537 sind es 6 Takte

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex wrote:
> beim 80C537 sind es 6 Takte

Seit wann gibt es 8051 mit Coprozessor ?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FDIV @ 486: 73 Takte. Auch Google, erster Link (486 fdiv cycles).

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> tex wrote:
>> beim 80C537 sind es 6 Takte
>
> Seit wann gibt es 8051 mit Coprozessor ?

Ja gibt es, z.B. auch der DS80C390.

Allerdings machen die kein float.

Float-Division auf nem normalen 8051 dürfte etwa 3000 Zyklen kosten.


Peter

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Zyklus = Takt oder Zyklus = 12 Takte?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.