www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neuling braucht Hilfe mit MSP430 F169 und Diplay


Autor: Renate H. (yaska)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, habe die letzten Tage viel gelesen, aber den richtigen
"Anstoß" habe ich noch nicht gefunden. Mit Microcontrollern und
Hardware-naher Programmierung hatte ich bis jetzt noch nichts zu
tun und  meine C-Programmiererfahrungen sind bescheiden. Mein Chef meint
trotzdem, ich würde das hinbekommen, also - genug gejammert...

Wir haben ein IAR Entwicklungssystem mit MSP-FET430UIF und ein zu 95% 
fertiges Programm, das ein Ex-Kollege geschrieben hat. Im Zuge der 
Entwicklung hat sich jetzt aber folgendes geändert:

1. der Controller war ein MSP430F449 und ist nun ein MSP430F169
2. das Display war ein DEM 16226 SYS-LY (??) und ist nun ein EA DIP128-6
(KS0108)

Nun ist es meine Aufgabe, die neue Hardware anzubinden. Das mit dem
Controller klappt wohl schon, ich kann immerhin das Display anschalten
und auch die Beleuchtung auf "hell". Das war’s dann aber auch. Ich
bekomme einfach keine Textausgabe zustande.

Wichtig ist sicher noch die Info "2x Enable, kein CS" (auch wenn ich da 
sonst nicht viel zu sagen kann...)

Hat jemand vielleicht ein Codebeispiel mit möglichst genau diesen 
Komponenten und Einstellungen? Was ich bisher gefunden habe, kann
ich (und das kann durchaus an mir liegen) nicht auf meinen Fall 
anwenden.

Mit etwas verzweifelten Grüßen wünsche ich allen ein schönes (langes)
Wochenende

Renate

Autor: Gunb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag auch,

ich habe den 4er-Typ zwar bisher nicht eingesetzt, dieser besitzt aber 
schon einen LCD-Treiber on chip. Den 169er nutze ich u.a. auch, der hat 
aber keinen LCD-Treiber. Es sollte nun zwar möglich sein, mit mehr oder 
weniger Aufwand auch eine LCD mit diesem Typ ans laufen zu bekommen, so 
einfach Display vom 4er-Typ abklemmen und an den 1er-Typ pingleich 
ankoppeln sollte wohl nicht klappen.

Der MSP430x4xx hat das Display-Memory auf dem Chip und generiert auch 
die Signale automatisch (zumindest laut Datenblatt). Das kann der 169er 
nicht, da musst du wohl das, was der 4er hardwaretechnisch realisiert 
per Software programmieren. Da steckt schon etwas Aufwand dahinter.

Mein Tip:

1.)Studiere erst einmal im Datasheet vom 4er-Typ den LCD-Abschnitt.
2.)Schau dir an, wie LCDs ohne eigenen Controller funktionieren 
(Frequenz, Segmentansteuerung,...)
3.)Überlege dir, wie du die gleiche Funktionalität auf Pins vom 169er 
bekommst.
4.)Dann erst gehst du an die Software.

Denke, das andere Kollegen hier meinen Beitrag noch 
verbessern/erweitern,
auf Vollständigkeit habe ich das oben erläuterte nicht geprüft.

Gruss
Gunb

Autor: Renate H. (yaska)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gunb, hallo zusammen,

Danke für die Infos. Das mit der unterschiedlichen LCD Ansteuerung war 
mir z.B. noch nicht bewusst :-(

Danke auch für die Tipps zur Vorgehensweise.

Das ist also noch viel schwieriger als ich dachte - ich mache jetzt erst 
mal Feierabend, Feiertag und langes Wochenende, Kurzurlaub...

Montag geht es dann hoffentlich mit neuer Energie und vielleicht noch 
ein paar neuen Tipps(???) weiter.

Schönen Feiertag euch allen und für die die diesmal keinen haben - 
schöne Restarbeitswoche...

Ciao Renate

Autor: Joerg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht hier nicht um den integrierten LCD Treiber der 4xxer MSPs, 
sondern um ein externen LCD Controller. Der MSP Typ ist dafür also egal.

> Das mit dem Controller klappt wohl schon, ich kann immerhin das Display
> anschalten und auch die Beleuchtung auf "hell".
Sind das tatsächlich Befehle vom MSP, oder wird da über Transistoren die 
Hintergrundbeleuchtung angeschaltet?

Schau dir das mal an:
http://www.mathar.com/msp_lcd1.html
Da geht es zwar um ein einfaches 2*20 Display, aber damit wird schon mal 
die Ansteuerung klar.

Autor: Gunb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,

hab die Angabe des Displaytyps übersehen. Jörg hat natürlich Recht, das 
vereinfacht die Sache enorm.

War gestern zu viel im Multitasking unterwegs :-) Bitte um Nachsicht.


Gruss
Gunb

Autor: Renate H. (yaska)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Erst mal vielen Dank für eure Ratschläge.

Joerg S. schrieb:

> Sind das tatsächlich Befehle vom MSP, oder wird da über Transistoren die
> Hintergrundbeleuchtung angeschaltet?

Aus der Beschreibung zum Board:

"Die Helligkeit muss über den Controller mittels PWM eingestellt werden. 
Volle Helligkeit erhält man, wenn der Controller Ausgang P4.4 Pin 40 auf 
high gelegt wird."

Wenn ich diesen Ausgang auf "high" setzt, wird das Display heller (Licht 
ist schon vorher an). Daraus schließe ich, dass ich den Controller 
"richtig" ansteuere.

Danke für den Link, das gucke ich mir jetzt mal an...

Ciao Renate

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Daraus schließe ich, dass ich den Controller "richtig" ansteuere.
PWM ist aber keine Kommunikation :) Du willst ja was auf dem Display 
anzeigen lassen. Dazu muss man Daten vom µC zum Display bekommen und das 
geht über den 8bit? Datenbus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.