www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430F2013 Analogsignale ADC benutzen


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und habe auch noch nie mit einem 
MSP Prozessor gearbeitet.
Ich möchte eine ganz einfache aufgabe lösen, komme aber nicht mit dem 
Prozessor und der Anleitung zurecht.
Ich besitze folgenden USB-STICK: EZ430-F2013

Folgendes: Ich habe einen Poti, den ich an den Prozessor anschließen 
möchte. Leider weiß ich nicht genau, an welche Pins ich ihn anschließen 
und Programmieren muß. Der Port ist egal.

Habe mal die Beispiellösungen ausprobiert, aber keine analogen Werte 
ausgelesen bekommen.


Vielen dank schon mal im vorraus.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der im F2013 verbaute DAC16 ist im User's Manual recht ausführlich 
beschrieben - die Anschlussbelegung steht im Datenblatt.

Beide angesehen?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe ich mir angesehen, komme aber nicht so richtig damit zurecht. Bin 
neu und habe noch nicht so viele erfahrungen damit.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den C-Demos bei TI kommt man eigentlich recht schnell zum Ziel, man 
muss halt nur das Signal richtig anschließen. Also heißt, einen 
Spannungsteiler mit dem Poti bauen, ein Ende an Masse, eins an 3,3V und 
den Schleifer an den ADC-Eingang. Dann muss es klappen.
Bisher haben alle C-Demos funktioniert.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde heißen, das ich mit meinem Schleifer vom Poti z.B. an Port 
P1.0 gehe
A0+. Muß ich dann den Port P1.1 A0- auch benutzen?

Autor: Martin Sattler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der analoge Eingang besteht aus den beiden Anschlüssen A0+ und A0-. 
Damit kann man Differenz-Spannungen messen, z.B. A0+ = 2,5V; A0- = 1V -> 
Diff=1,5V
Falls man nur ein Signal hat, legt man A0- auf Masse, dann wird die 
Differenz zwischen dem Signal an A0+ und Masse gemessen.

Gruß
Martin

Autor: Martin Sattler (martinsattler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der analoge Eingang besteht aus den beiden Anschlüssen A0+ und A0-.
Damit kann man Differenz-Spannungen messen, z.B. A0+ = 2,5V; A0- = 1V ->
Diff=1,5V
Falls man nur ein Signal hat, legt man A0- auf Masse, dann wird die
Differenz zwischen dem Signal an A0+ und Masse gemessen.

Gruß
Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.