www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Multimeter reparieren?


Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

mein digitales Multimeter zeigt eine kleine Spannung / einen kleinen 
Strom an, auch wenn die Messleitungen kurzgeschlossen sind.
Frage: Wie stehen die Chancen, es wieder einzustellen / zu reparieren? 
Gibt es dazu eine Anleitung im Internet?

Vielen Dank,

Heinz

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich selbst habe damit keine erfahrung, wie wäre es aber mit ein paar 
angaben zu deinem multimeter, damit diejenigen dir helfen können, die es 
könnten?

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Master Snowman,

ich hatte nur gehofft, daß jemand allgemein antwortet. Es ist sehr 
unwahrscheinlich, daß jemand das Gerät kennt. Aber vielleicht können 
alle Geräte eine ähnliche Krankheit haben.. Oder was meinst Du mit "ein 
paar Angaben"?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz wrote:
> Hallo Master Snowman,
>
> ich hatte nur gehofft, daß jemand allgemein antwortet. Es ist sehr
> unwahrscheinlich, daß jemand das Gerät kennt. Aber vielleicht können
> alle Geräte eine ähnliche Krankheit haben.. Oder was meinst Du mit "ein
> paar Angaben"?

Dieses Posting hättest Du schon mal nutzen können, um uns wenigstens den 
Hersteller und das Modell zu nennen. Sonst werden wir NIE erfahren, ob 
wir Dir helfen könn(t)en.

Gruß,
Magnetus

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mein digitales Multimeter zeigt eine kleine Spannung / einen kleinen
>Strom an, auch wenn die Messleitungen kurzgeschlossen sind.

Hab das Problem auch gelegentlich bei meinem alten Metex, Grund ist eine 
Verschmutzung des großen Drehschalters. Nimm das Teil auseinander und 
reinige mal alle Kontakte, vielleicht geht's dann wieder, so wie auch 
bei mir.

Autor: Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hat da jemand den Strom einer Steckdose gemessen?

Autor: albi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmh. Die Meisten Messgeräte verfügen über Schmelzsicherungen, die 
schlimmeres verhinern sollten. Hast du verwsucht den Innenwiderstand 
eines Akkus auszumessen oder irgendwelche Extremspannungen?
Ratsam wäre zuersteinmal die Überprüfung der Sicherungen und ggf. das 
Ersetzen. Zeigt das Gerät gar nix mehr auf dem Display an, so würde ich 
als nächstens die Baterie nach ihrem Wohlergehen befragen.

MFG

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher hatte ich bei sowas auch nur defekte Sicherungen (oder leere 
Batterien :) )...

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Meisten Messgeräte verfügen über Schmelzsicherungen, die
>schlimmeres verhinern sollten.

Diese Schmelzsicherungen sichern bei den preiswerteren Geräten i. d. R. 
nur die kleineren Strombereiche ab, der 20A-Bereich ist meißtens 
ungeschützt.

Da wir aber immer noch nicht wissen, um was für ein Gerät es sich hier 
handelt, kann man leider nur spekulieren.

Autor: Tobias Schlegel (tobias_s366)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich hatte gestern mit einer spule eine Spannung induziert. Mit 
meinem Multimeter wollte ich messen, was am anderen Ende herauskommt. 
Laut Berechnungen hätten es 175V sein sollen. Jedoch zeigt mir mein 
Multimeter, seit dem ich die Schaltung einschaltete nur noch "-1" an. 
Bei allen Messbereichen, egal was eingestellt ist. Bei 200 Ohm oder 
Diodenprüfung geht das Display aus und wenn ich weiter drehe, geht es 
wieder an, jedoch wieder nur mit der Anzeige "-1". Ich hatte es schon 
mit einem selber gebauten Adapter und einem 9V Netzteil Probiert (Hatte 
keine Batterie da), aber es änderte sich nichts. Die Sicherungen habe 
ich auch geprüft (Batterie und Lampe XD). Die sind beide OK. Auf der 
Platine sieht man auch keine auffälligen Bauteile, aber das muss nichts 
heißen. Auf dem Aufkleber steht "REV" (wahrscheinlich die Marke) und bei 
Typ steht "EM830B". Hat jemand eine Idee, was defekt sein könnte? Und 
wenn ja, kann man das reparieren? Ohne Multimeter guck ich ganz schön 
blöd aus der Wäsche :D

: Bearbeitet durch User
Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias S. schrieb:
> Hat jemand eine Idee,

Steht doch schon in der Anleitung:  24 Monate Garantie

"Das  Symbol der Abfalltonne  auf  Rädern  weist  auf  die  Notwen-
digkeit der getrennten Sammlung hin."

Spaß beiseite, die zu hohe Spannung am kleinen Meßbereich kann den 
Eingang gekillt haben. Kurze Diagnose: Wertstoffsammlung

Such Dir eins aus: 
https://www.pollin.de/shop/p/ODk4OTI5/Messtechnik/...

Autor: Uto der Sabbernde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das UNI-T UT61A (bei Pollin wird mittlerweile B angeboten) kann ich 
nicht empfehlen. Es hat eine sehr schlechte Automatik Abschaltung. Das 
Display geht zwar aus aber nach 1-2 tagen in diesem zustand ist die 9v 
Batterie jedenfalls leer.

Autor: Tobias Schlegel (tobias_s366)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja werde ich auch machen. Als das Messgerät am Netzteil hing, hatte ich 
den 250V ~ Messbereich eingestellt und mal die Messspitzen in die 
Steckdose gehalten. Der Vorwiderstand zwischen Netzteil und Messgerät 
leuchtete einmal krell auf, rauchte und das Messgerät zeigt jetzt gar 
nix mehr an. Der Fehler mit "-1" scheint Behoben. XD
Ab in die Mülltonne damit und neues kaufen. Ich werde in Zukunft 
vorsichtiger damit umgehen.
Trozdem danke für eure Antworten.

Autor: Thomas S. (thommi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uto der Sabbernde schrieb:
> Das UNI-T UT61A (bei Pollin wird mittlerweile B angeboten) kann ich
> nicht empfehlen. Es hat eine sehr schlechte Automatik Abschaltung. Das
> Display geht zwar aus aber nach 1-2 tagen in diesem zustand ist die 9v
> Batterie jedenfalls leer.

Das werde ich mal testen, denn genau das 61 B habe ich seit ein paar 
Wochen als Zweitmessgerät. Bin damit eigentlich zufrieden.

Habe das besorgt, da mein altes nur RS232-Schnittstelle hat, das UNIT 
eben USB.

Nachteil: Habe da tatsächlich versehentlich mal Ri einer Steckdose 
gemessen, vergessen umzustecken :-) Das hat ne etwas nicht 
haushaltsübliche  Sicherung für den 10 A-Bereich mit den Massen 10 mm 
Durchmesser und 36 mm Länge. Die Sicherung für den kleinen Amperebereich 
ist auch ne amerikanische.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.