www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf promovieren mit FH Diplom


Autor: Klausi_B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, weiß hier jemand ob es eine möglichkeit gibt, mit einem FH Diplom 
zu promovieren? Welche weiteren Voraussetzungen braucht man da?

Autor: CaH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

meines Wissens nach ist es möglich mit einem FH Diplom zu promovieren.
Es hieß bei uns immer, man müsse noch ein Jahr an der Uni studieren und 
könnte sich dann seinen Doktorvater suchen und seine Promition 
absolvieren...

Aber keine Gewähr auf die Richtigkeit meiner Infos...

Gruß
CaH

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem einem Jahr ist in der Theorie Unsinn. Das FH Diplom 
berechtigt sofort zur Promotion. Das einzige Problem ist einen 
Doktorvater zu finden und da liegt der Hund begraben. Die meisten Profs 
stellen solche Forderungen wie einjähriges Aufbaustudium oder ähnliches. 
Es gibt aber durchaus mir bekannte Beispiele, bei dem ein FH Absolvent 
direkt mit der Promotion nach dem Diplom begonnen hat.

Vielleicht kann man auch einen FH Prof überzeugen, bei ihm eine 
Promotion zu machen. Die dürften weniger Vorbehalte gegen FH Absolventen 
haben. Schwierig dabei ist nur, dass der Prof habilitiert sein muss, was 
die meisten FH Profs nicht sind. Aber rein rechtlich darf ein 
habilitierter Prof an einer FH eine Promotion betreuen. Findet aber so 
gut wie nie statt.

Autor: Klausi_B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du da sicher? Der Prof bei dem ich meine Dipl.Arbeit geschrieben 
habe ist Prof habil. . Dann könnte ich den ja direkt fragen, ohne den 
Umweg über die Uni?!

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ziemlich, habe mir die rechtliche Aspekte mal durchgelesen. Fragen 
kannst du, aber es ist wie gesagt sehr unüblich und deshalb stört die 
wohl meistens die mangelnde Praxis in der Doktorandenbetreuung. Außerdem 
müssen FH Profs deutlich mehr unterichten etc und haben deshalb weniger 
Zeit für solche "Nebenprojekte".

Vielleicht finde ich nochmal die Stelle, wo ich gelesen habe, dass 
theoretisch auch an der FH promoviert werden kann.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab jetzt nochmal nachgesehen. Habe im AUgenblick nur gegenteilige 
Informationen gefunden. Keine Ahnung, was ich da mal gelesen habe. Würde 
mich im Augenblick doch nicht so ganz auf meine Aussage verlassen.

Autor: trallalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem habil.prof von der Fh stimmt leider nicht, da ja nicht der 
prof den dr verleiht sondern die Uni.
Was aber möglich ist das du formal an der Uni eingeschrieben bist und 
ein prof an der fh dich betreut. sprich du arbeitest an der fh.

Autor: Studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell darf ein FH Absolvent promovieren. Das Promotionsrecht 
besitzen aber nur Universitäten. D.h. die Universitäten bestimmen auch 
die Vorraussetzungen für eine Promotion. Das kann sehr unterschiedlich 
sein: Die Uni Karlsruhe z.B. stellt sehr hohe Ansprüche. Man muss in 
wenigen Semestern einige harte Klausuren der Elektrotechnik der Uni 
bestehen um promovieren zu dürfen.
Vor einiger Zeit gab es in BaWue eine Änderung im Landeshochschulgesetz, 
welche FH + anschliessender Master gleichsetzt mit Uni Diplom. Damit 
dürfen die Universitäten keine solchen Vorraussetzungen mehr festlegen.
Das grosse Problem ist aber immer noch einen Doktorvater zu finden. Zum 
einen rümpfen manche Profs die Nase über FH Absolventen und zum anderen 
werden die eigenen Absolventen erstmal bevorzugt bevor man einen 
externen ins Boot holt.
Ich denke eine realistische Chance hat man nur, wenn einem ein FH Prof 
die ein oder andere Tür öffnet und man durch dieses Vitamin B an einen 
Uni Prof kommt, der einem dann betreut.

Autor: Tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und zum anderen werden die eigenen Absolventen erstmal bevorzugt
>bevor man einen externen ins Boot holt.

Dem ist nicht mehr so, da heute viele Abgänger wegen des Geldes in die 
Industrie wechseln und die Stellen kaum besetzt werden können.

Autor: Promovend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich habe ein FH Diplom und habe jetzt eine Stelle an einer TU, die 
am Ende in der prmotion enden soll.
Zunächst mal zu FH und UNI: An einer FH darf man nicht promovieren, da 
die FHs in Deutschland kein Promotionsrecht haben. Dies bleibt den UNIs 
vorbehalten.
Dann zum zweiten, wenn man eine promotion nach dem Fh Studium anstrebt 
bewirbt man sich in der Regel auf eine ausgeschriebene Projektstelle der 
jeweiligen Uni. Bekommt man den Job, dann wird man als 
wissenschaftlicher Mitarbeiter eingestellt. Um dann promovieren zu 
können, muß der jeweilige Kandidat die Promotionsordnung der jeweiligen 
Uni lesen. Dort gibt es für Uni externe ein 
Eignungsfeststellungverfahren. Wenn man das besteht, dann bekommt man 
die Auflagen bestimmte Fächer zu absolvieren, um die 
Promotionsvoraussetzungen zu erfüllen (stehen in der Promotionsordnung). 
Wenn man diesen test nicht besteht, bleibt die Möglichkeit, den Master 
an dieser jeweiligen UNi zu machen. Hat man diesen bestanden, hat man 
einen Uniabschluß und ist berechtigt sich als Promotionsstudent 
einzuschreiben und das notwendige Verfahren, bis zum Abschluß der 
P.-phase zu durchlaufen.

Autor: Dr.-Ing. Lichtblitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war auch nur Dipl.-Ing.(FH), bin dann aus lauter Frust nach 
Brasilien geflogen, habe in Salvador den Dekan der Universität von Sao 
Paulo getroffen, unter den Tisch getrunken und solange bequatscht, bis 
er mir den Dr.-Wisch für ein paar Dollar verkaufte. Das macht Spass und 
spart 'ne Menge Zeit. Naja, und bald schon komme ich in den Siemens 
Aufsichtsrat.

Autor: Promovend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da mußte mal wieder ein (Entschuldigung für den Begriff) "Klugscheisser" 
seinen sinnlosen Kommentar hinzufügen. Ich muß es nochmal 
unterstreichen. Man kann mit einem FH-Diplom durchaus promovieren. Man 
muß sich aber im Klaren darüber sein, daß man mehr machen muß, als wenn 
man als Uni BAsolvent promoviert. Allein die zusätzlichen theoretischen 
Dinge unterscheiden sich schon extrem von den Ausbildungsschwerpunkten 
einer FH.

Gruß Dipl.-Ing.(FH)

Autor: h_fe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also bei uns an der FH im Fachbereich arbeiten z. Zt. mindestens 2 Dipl. 
Ing. (FH) an ihrer Doktorarbeit.

Die sind aber - soweit ich das mitbekommen habe - nicht an unserer FH 
eingeschrieben, sondern an einer Patnerhochschule in Spanien.
Offiziell machen Sie Ihre Doktoarbet also an der spanischen Uni, betreut 
werden und arbeiten tun sie aber eben an unserer FH.

Freundlich grüßt

h_fe

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Offiziell machen Sie Ihre Doktoarbet also an der spanischen Uni, betreut
> werden und arbeiten tun sie aber eben an unserer FH.

Darf ich fragen wie die "unsere FH" heißt? :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.