www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Widerstand Begriff gesucht


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir einer von euch sagen, wie man diese widerstände nennt, die sehr 
klein sind, so dass man sie gar nicht bemerkt, aber wenn ein sehr hoher 
Strom in kurzer Zeit ankommt, sie hochohmig werden? Ich wollt diese als 
Sicherung einbauen.

Andreas

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas wrote:
> Hallo,
>
> kann mir einer von euch sagen, wie man diese widerstände nennt, die sehr
> klein sind, so dass man sie gar nicht bemerkt, aber wenn ein sehr hoher
> Strom in kurzer Zeit ankommt, sie hochohmig werden? Ich wollt diese als
> Sicherung einbauen.
>
> Andreas

Polyswitch

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch als Haarriss und Steckkontakt bekannt. ;-)

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird das nicht auch Shunt bezeichnet?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dankeschön.... ist für die DAUs - naja sicher ist sicher... so ist nur 
die zenerdiode im ... und nicht das ganze bauteil.

Autor: Wiebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VDR

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach mist.... die sollen ja hochohmig werden.

Das is nat. kein Shunt!!

Ich kenn nur die Varistoren, die hochohmig werden. Aber glaub das war 
bei hoher Spannung und nicht bei hohem Strom

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oberbegriff selbst rückstellende Sicherung,
GEschützte Markennamen: Polyswitch, Multifuse oder Everfuse.
http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstr%C3%BCckstelle...

Autor: Wiebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nagut doch ein paar Worte mehr:
VDR oder Varistor wird hochohmig wenn die Spannung steigt (Voltage 
Dependent Resistor).
Da unter keinen Umständen mal einfach so eben schnell "Strom ankommt", 
sondern wenn überhaupt eine Spannungsspitze, die einen hohen Strom zur 
Folge hätte, ist ein VDR genau das was du willst, es sei denn du traust 
deiner eigenen Schaltung nicht und willst sie kurzschlussfest machen, 
das ist dann was anderes.

Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Horst

Varistoren werden bei hoher Spannung niederohmig, um Überspannungen 
ableiten zu können.

Autor: Wiebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oops hab einige Kommentare wärend dem schreiben verpasst, naja egal.
Was auch immer gut kommt ist eine Crowbar Schaltung.
Eine Sicherung eine Zehnerdiode und ein Thyristor oder (mit 
verpolungsschut) ein Triac. Geht Die Spannung zu hoch zündet der 
Thyristor/Triac und bläst die Sicherung in null komma nix durch, im 
Falle des Triacs passiert das selbe wenn man es versehentlich falsch 
herum polt. Nicht eben die feine englische Art aber eben bedingungslos 
sicher.

Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst natürlich auch einen Shunt verwenden, an welchen laut Ohmschen 
Gesetz bei großem Strom eine große Spannung anliegt, welche du dann über 
einen passenden Varistor gegen Masse ableitest, falls der Strom zu groß 
wird.

Autor: Wiebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok nachdem Du so freundlich nach einem Begriff suchst, bleib ich bei dem 
Varistor. Da ich immernochnicht von dir gehört habe wie auf einmal ohne 
Spannungssanstieg der Strom ankommen soll, bin ich mir auch ziemlich 
sicher das du genau danach suchst. Wenn du Alternativvorschlägen 
derartig feindselig gegenüberstehst kannst du ja meinen vorigen Post 
höflichst überlesen.
MfG Wiebel

Autor: zonendoedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal ganz ideologiefrei:

Varistor: wird beim Überschreiten einer Spannung niederohmiger und liegt 
normalerweise parallel zur Spannungsversorgung des zu schützenden Teils.

Polyfuse:
Wird beim Überschreiten eines Stromwertes hochohmig und liegt in Reihe 
der Spannungsversorgung (wie eine normale Sicherung auch).

Kaltleiter: Werden mit dem durchfliessenden Strom wärmer und vergrössern 
ihren Widerstand sind allerdings relativ träge.
Früher gern genommen um eine Bildröhrenentmagnetisierung beim 
Einschalten auszulösen. Passen aber nicht zu dem was der OP wollte.

Und noch ne Menge mehr, vom Eisendraht in Wasserstoffatmosphäre bis 
naja...


Und wech...

Autor: Na ja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da ich immernochnicht von dir gehört habe wie auf einmal ohne
>Spannungssanstieg der Strom ankommen soll

zum Beispiel durch Kurzschluss in der Schaltung. (gerne bei alten elkos)

Autor: Wiebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar sorry, genau soherum Die werden bei steigender Spannung 
niederohmig, mein fehler.

Autor: Wiebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ok aber ne Spannungsversorgung Kurzschlussfest zu machen ist ja doch 
was anderes, da kommt einem dann doch ne Sicherung in den Sinn oder 
entsprechende  vorkehrungen die deutlich über den einen genanten 
Widerstand hinausgehen.
Der Formulierung "aber wenn ein sehr hoher Strom in kurzer Zeit ankommt" 
hab ich jetzt mal entnommen das es um äußeres Ereignis gehen soll und 
nicht um ein inneres.

Autor: Marc Gauger (marc_gauger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas wrote:
> Hallo,
>
> kann mir einer von euch sagen, wie man diese widerstände nennt, die sehr
> klein sind, so dass man sie gar nicht bemerkt, aber wenn ein sehr hoher
> Strom in kurzer Zeit ankommt, sie hochohmig werden? Ich wollt diese als
> Sicherung einbauen.
>
> Andreas

Spule?
Eine Spule hat ja was gegen Stromänderungen und würde deine Stromspitzen 
glätten.

Gruß Marc

Autor: Wiebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja erstens ändert das gar nix an meiner Aussage, nur die Beschaltung 
ist eben anders, und zweitens hatte ich eigentlich den Eindruck das nur 
du dich aufgeregt hast. aber sowas macht Foren ja auch erst richtig 
lustig. fg
Ach ja die Frage bleibt: Ist Kurzschlussfestigkeit gefragt oder geht es 
um Spannungsspitzen aus dem Netz?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Im allg. werden dafür o.g. Polyfuse/Polyswitch verwendet. Es gibt 
allerdings auch noch Sicherungswiderstände. Die bei normalen Betrieb wie 
ein Widerstand. Bei zu hohem Strom brennen sie aber wie eine Sicherung 
durch.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.