www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430 Eclipse Probleme beim debuggen


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Die ganze Zeit habe ich mit IAR meinen MSP430F149 programmiert. Jetzt 
stosse ich an die Grenze von 4k. Ich habe schon mit Eclipse und MSPGCC 
probiert. Das Compilieren und Flashen usw. hat alles gut geklappt. Nur 
mit dem debuggen klappt das nicht so richtig. Ich bin halt ein bissel 
verwöhnt von dem IAR C-Spy oder wie das heisst. Das ist echt super.

Meine Probleme mit dem MSPGCC sind, das der ziemlich oft abschmiert und 
gar nix mehr geht und das es einfach nicht so komfortabel wie in C-Spy 
ist. Habt ihr diese Erfahrung auch gemacht und was macht ihr dagegen?

Noch eine andere Frage: Könnte man, um IAR weiterhin benutzen zu können 
nicht irgentwelche schon geprüften C-Programmteile in eine lib packen 
und so die Obergrenze von 4k umgehen?



Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Noch eine andere Frage: Könnte man, um IAR weiterhin benutzen zu können
> nicht irgentwelche schon geprüften C-Programmteile in eine lib packen
> und so die Obergrenze von 4k umgehen?
Soweit ich weiss kommt es ja auf den Output an und der wird durch eine 
Lib ja auch größer.
Du könntest alternativ evt. die zeitlich begrenzte IAR Voll-Version 
nehmen und immer das Datum zurück setzen :)

Der Bruder meines Schwippschagers dessen Sohn hat mir aber auch mal 
gesagt das es im Internet "freie" Versionen geben soll....

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, der Debugger beim MSPGCC is nicht toll. Schmiert immer mal ab.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist echt blöd. Muss ich mich dann aber wohl  mit abfinden, wenn 
ich nicht als Straftäter enden möchte :-)

Gibts für die AVRs bessere Tools? Funktionieren diese alle einwandfrei 
für c?

Daniel

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR kannst du WinAVR nehmen, das soll wohl ganz gut sein.

Allerdings nimmt man doch einen MSP430 nur, wenn man damit was 
spezielles verfolgt, niedrigster Stromverbrauch und so....wieso dann 
AVR? Bloß wegen des Debuggers?

Wenn man paar Tricks und Kniffe beachtet, kann man damit ziemlich 
produktiv arbeiten, man muss z.B. die optimierung abschalten zum 
Debuggen, dann eine globale Dummy-Variable direkt über main() 
deklarieren und auch gleich definieren, also z.B.

unsigned int dummy = 0;

int main(void)...

Dann klappts recht gut. Achja, Finger weg von dem Restart-Knopf in der 
Debug-Perspektive. Reset geht mit Rechte Maustaste -> Terminate and 
Relaunch.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

Ja zum MSP bin ich über einen Bekannten gekommen, der damit gearbeitet 
hat. Er hatte noch ein Evaluationboard. Und so hab ich jetzt halt mit 
dem MSP ein paar Sachen gemacht. Hatte nix mit low power und ähnlichen 
Stärken des MSPs zu tun.
Deswegen würd ich ja auch auf AVR umschwenken wenn es dort mit dem 
Debuggen einfacher ist. (zudem gäbs bei den AVRs auch DIL-Versionen was 
mir sehr entgegen kommen würde)

Ich versuchs nochmal mit dem MSPGCC-Debugger und wenns nicht läuft, dann 
überleg ich mirs nochmal mit den AVRs

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, naja, der Debugger is wirklich ziemlicher Murks, aber der Rest 
läuft äußerst stabil. Man muss sich nur erst mal an das Konzept von 
Eclipse gewöhnen

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, meistens benötigt man aber den Einzelschrittbetrieb....also ich 
zumindest. Gerade um irgendwelche Race-Conditions rauszufinden.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ja ich mein man kann schon über RS232 debuggen aber es geht mir halt 
auch um den Komfort. Und der MSPGCC Debugger ist ja auch schon um Welten 
komfortabler als mit RS232 oder LCD-Display.

Gerade wenn man noch nicht so viel Erfahrung mit 
Controller-Programmierung hat ist ein guter Debugger sehr sehr 
hilfreich.

Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.